Ukrainische Nationale NachrichtenagenturUkrainischer Premier spielte Europa darauf an, Tymoschenkos Anhänger unterstützen Nazis - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Ukrainischer Premier spielte Europa darauf an, Tymoschenkos Anhänger unterstützen Nazis - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Freitag 14. Oktober 2011, 18:15

UkrInform
Kiew, den 14. Oktober /UKRINFORM/. Ukrainischer Premierminister Mykola Asarow hat die Erscheinung im Dorf Reiliv (Gebiet von Lwiw, im Westen der Ukraine) der Straße der Kämpfer des „Nachtigal“-Bataillons anstelle der Friedensstraße als „Schande“ gekennzeichnet.
„Das bringe das Land in Verruf“, - betonte Mykola Asarow während seines Aufenthaltes in Umanj, wo sich eines der größten Chassidismus-Zentren der Welt befindet.
Mit Empörung teilte er mit, im örtlichen Rat habe die BJuT-Fraktion, d.h. Anhänger von Julia Tymoschenko, für diese Umbenennung der Friedensstraße gestimmt.
„Sei das eine normale Sache? Wir würden diese Frage an Europa richten. Befürworte es eine solche Politik der Partei „Batjkiwschtschyna“? Das sei doch zynisch“, - hob Mykola Asarow hervor und fügte hinzu, bei den Nürnberger Prozessen seien die SS-Organisationen als verbrecherisch anerkannt worden.
Es sei zu vermerken, das Bataillon „Nachtigall“ (das zusammen mit dem Bataillon „Roland“ der Legion Ukrainischer Nationalisten angehört hat) war niemals im SS-Bestand. Die beiden Bataillone waren Verbände der Wehrmacht. In den Unterlagen der Nürnberger Prozesse gibt es keine Hinweise auf Mitwirkung des „Nachtigal“-Bataillons an Kriegsverbrechen.
Das „Nachtigal“-Bataillon war am 25. Februar 1941 in Westgebieten der Ukraine gebildet, die damals zur UdSSR nicht gehörten. Dieser mit Ukrainern komplettierte Verband, genau so wie das „Roland“-Bataillon, sollten die Grundlage der zukünftigen Armee der Ukraine unter Kontrolle der Organisation Ukrainischer Nationalisten, die am Anfang des II. Weltkrieges Wehrmacht-Verbündete war, bilden.
Ende 1941 wurde das „Nachtigal“-Bataillon zum Sicherheitspolizei-Bataillon umgegliedert.
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag