Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Ukrainisches Verteidigungsministerium stärkte als Folge von Terroranschlägen in Dnipropetrowsk die Bewachung von militärischen Objekten - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 9 Mal

Ukrainisches Verteidigungsministerium stärkte als Folge von Terroranschlägen in Dnipropetrowsk die Bewachung von militärischen Objekten - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Samstag 28. April 2012, 14:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 28. April /UKRINFORM/. Der amtierende Stellvertreter des ukrainischen Verteidigungsministers Dmytro Pljatzuk habe einen Befehl erteilt, zusätzliche Maßnahmen zum Zweck der Stärkung der Bewachung und Verteidigung von militärischen Objekten als Folge von Terroranschlägen in Dnipropetrowsk zu treffen.



Das berichtet der Pressedienst des ukrainischen Verteidigungsministeriums.



„In allen ohne Ausnahmen militärischen Objekten ist das Bewachungsregime verstärkt worden, in allen Truppenteilen, Organisationen, Anstalten und Betrieben des ukrainischen Verteidigungsministeriums ist das Passierregime strenger gemacht worden, zusätzliche Maßnahmen zur Bewachung der Waffen-, Munitions- und Sprengstoffvorräte sind getroffen. Das Personal von Terrorbekämpfungseinheiten ist in die Bereitschaft versetzt, entsprechende Bestimmung Aufgaben zu erfüllen“, heißt es im Bericht.



In Kiew sind, auf der Grundlage der Hauptverwaltung für militärischen Rechtsschutzdienst in den Streitkräften der Ukraine sowie in Dnipropetrowsk auf der Grundlage der Regionalabteilung für militärischen Rechtsschutzdienst in den Streitkräften der Ukraine, die operativen Gruppen entfaltet worden.



Durch das Kommando des VI. Armeekorps der ukrainischen Landstreitkräfte ist eine Schnelleingreifsgruppe für Minenräumen gebildet, das Zusammenwirken mit operativen Stäben und Gruppen des Sicherheitsdienstes der Ukraine, des Innenministeriums der Ukraine sowie des Notstandsministeriums der Ukraine ist eingeleitet.



Wie UKRINFORM schon berichtete, sei am 27. April am Tage im Zentrum von Dnipropetrowsk eine Reihe von Explosionen vor sich gegangen, 29 Personen erlitten dabei Verletzungen, darunter 9 Kinder. Nach der Tatsache von Explosionen sei eine Strafsache nach Artikel 258 des Strafgesetzbuches der Ukraine (terroristische Akte) angestrengt worden.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast