Allgemeines DiskussionsforumUmfrage auf der Krim?

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10041
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 1889 Mal
Ukraine

Re: Umfrage auf der Krim?

#26 Beitrag von Handrij » Donnerstag 12. März 2015, 20:23

Lügenliebhaber hat geschrieben: Hierzu kann ich nur eins sagen: Es geht um Geld und Profite der Zukunft. Es geht um Monsanto, Bayer, Exxon, BP, Shell und Co.
haha, ihr Verschwörungsidioten merkt nicht einmal, dass diese Konzerne alle vorher schon in der Ukraine und auch in Russland waren. Vielleicht solltest du mal solche Sachen zur Kenntnis nehmen, wie den Verzicht von Shell und Chevron auf die Schiefergasförderung und damit den Rückzug aus der Ukraine. Passt nicht in die große antiimperialistische Theorie? Aber der bekannte Antisemit Ken Jebsen oder Stammtischliebling Dirk Müller werden da bestimmt als allseits bekannte Ukraine- und Russlandexperten eine Erklärung liefern können.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Lügenliebhaber
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Umfrage auf der Krim?

#27 Beitrag von Lügenliebhaber » Freitag 13. März 2015, 11:07

"Lügenliebhaber hat geschrieben:
Hierzu kann ich nur eins sagen: Es geht um Geld und Profite der Zukunft. Es geht um Monsanto, Bayer, Exxon, BP, Shell und Co."

Ich habe es NICHT geschrieben, ich habe es ZITIERT.

"Passt nicht in die große antiimperialistische Theorie"?
Ich habe keine antiimperialistische Theorie, ich versuche nur analysieren, was und wie es in der Welt so alles aussieht.

Vor kurzem habe ich folgendes geschrieben
„So sind eben die ahnungslose, aber sehr freche, immer besser wissende, völlig einseitig von der „freier Presse“: „Spiegel“, FAZ, „BILD“, „... Zeit“ und und und ARDZDF+Phoenix einprogrammierte Zombies, die in jedem Forum eingeschleust wurden, um die Bevölkerung weiter zu verblöden.
Die USA und EU, nachdem Sie die Bomben eingesetzt haben, haben es auch nach 15 Jahren nicht geschafft im winziges Kosovo ein menschenwürdiges Leben herzustellen. Auch das kleines Griechenland (ohne von Bomben zerstört zu werden) ist schon seit 5 Jahren für die EU zu schwersten Brocken „erfolgreich entwickelt“.
Und einer Ukraine mit 45 Mil. Menschen eine glorreiche Zukunft (ohne Rücksicht auf Russland) zu versprechen, können nur die Lügenbaronen der verantwortungslosen Politik und in dem ersten Satz schon erwähnte Leute... .
Für mich ist immer eine große Freude die Klügere und besser ausgebildeten reden zu lassen“:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
1990: Winterschlussverkauf

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10041
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 1889 Mal
Ukraine

Re: Umfrage auf der Krim?

#28 Beitrag von Handrij » Freitag 13. März 2015, 11:35

Auch der Lügenbaron sollte sich mit der grundlegenden Fertigkeit des Zitierens auseinandersetzen. Dann wird er besser verstanden!
http://forum.ukraine-nachrichten.de/zit ... -t295.html
Lügenliebhaber hat geschrieben: Ich habe keine antiimperialistische Theorie, ich versuche nur analysieren, was und wie es in der Welt so alles aussieht.
und beim Versuch bleibt es offensichtlich
Lügenliebhaber hat geschrieben: Vor kurzem habe ich folgendes geschrieben
„So sind eben die ahnungslose, aber sehr freche, immer besser wissende, völlig einseitig von der „freier Presse“: „Spiegel“, FAZ, „BILD“, „... Zeit“ und und und ARDZDF+Phoenix einprogrammierte Zombies, die in jedem Forum eingeschleust wurden, um die Bevölkerung weiter zu verblöden.
Das Ergebnis von Verblödung kann an dir erneut bewundert werden. Unglaublich wie Leute wie du so ihren Alltag meistern können. Schon deinen Aluhut aufgesetzt? Musste aufpassen tun du ...

Wer ist bitte schön der Einschleuser? Nein, sollten es gar, nein, das wäre doch wieder zu einfach ...
Lügenliebhaber hat geschrieben: Die USA und EU, nachdem Sie die Bomben eingesetzt haben, haben es auch nach 15 Jahren nicht geschafft im winziges Kosovo ein menschenwürdiges Leben herzustellen. Auch das kleines Griechenland (ohne von Bomben zerstört zu werden) ist schon seit 5 Jahren für die EU zu schwersten Brocken „erfolgreich entwickelt“.
So und das hat jetzt was mit der Ukraine und der Annektion der Krim durch Russland zu tun? Geht es dem Herrn gar nicht um das Land Ukraine, sondern nur um seine Abneigung gegenüber USA und EU?
Lügenliebhaber hat geschrieben: Für mich ist immer eine große Freude die Klügere und besser ausgebildeten reden zu lassen“:
Mangels eigener Gedanken verweist er immer wieder auf die gleichen Autoren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

gunny
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 15:19
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Umfrage auf der Krim?

#29 Beitrag von gunny » Freitag 13. März 2015, 12:18

Handrij hat geschrieben: So und das hat jetzt was mit der Ukraine und der Annektion der Krim durch Russland zu tun?
der Lügenbaron - genauso wie seine Trollkollegen - möchten darüber hinweg täuschen welche Blutbäder in der Welt Putins Russland so anrichtet.

1. 1979 - russischer Einmarsch Afghanistan - was zur Gründung der Taliban führte

2. 1994 - erster Tscheschtenienkrieg Russlands

3. 1999 - zweiter Tschetschenienkrieg Russlands - mit insgesamt 100.000 Opfern - meist Zivilisten

4. 2008 - Georgienkrieg Russland mit Abspaltung der Provinzen Südossetien und Abchasien

5. 2011 - aktive Teilnahme Putins Russland am Syrienkrieg mit Kämpfern, Militärberatern, Unterstützung des Massenmörders Assad
mit umfangreichen Waffenlieferungen und wirtschaftlicher Unterstützung - bislang 200.000 Tote und 10 Millionen Flüchtlinge

6. 2014 - russische Intervention in der Ukraine - bislang 6.000 tote Ukrainer für deren Tod Putin direkt verantwortlich ist
und mindestens 1 Million Flüchtlinge.


Wird Zeit Putin zu stoppen. Von alleine wird er das Massenmorden nicht beenden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

gunny
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 15:19
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Umfrage auf der Krim?

#30 Beitrag von gunny » Freitag 13. März 2015, 14:40

Malcolmix hat geschrieben: Es gibt von mir zwei Antworten: Das Gelächter oder den Satz des Diogenes: Geh mir aus der Sonne. Je nach Lust. Heute war Gelächter :-> dran.
Lautet nicht die Übersetzung des Satzes von Diogenes - übertragen auf die Ukraine 2014/15: Geh mir aus der Sonnenblume?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1209
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x576
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Ukraine

Re: Umfrage auf der Krim?

#31 Beitrag von lev » Freitag 13. März 2015, 14:52

Zum Thema Krim mal was positives:
Das Moskauer Patriarchat hat anerkannt, dass die drei ukrainisch-orthodoxen Diözesen auf der von Russland völkerrechtswidrig annektierten Halbinsel Krim weiterhin dem Patriarchat in Kiew unterstehen.
Mehr bei:
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Lügenliebhaber
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Umfrage auf der Krim?

#32 Beitrag von Lügenliebhaber » Freitag 13. März 2015, 18:13

@gunny

der Lügenbaron - genauso wie seine Trollkollegen - möchten nur darüber informieren welche Blutbäder in der Welt Obamas Ameruka so angerichtet hat.

Liste der Militäroperationen der Vereinigten Staaten
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

1976

Angola – Die Vereinigten Staaten unterstützen die UNITA-Rebellen in ihrem Kampf gegen die marxistisch-leninistische MPLA-Regierung.
1977

1977 bis 1992 El Salvador – Die Vereinigten Staaten unterstützen die von ihnen eingesetzten oder gebilligten Regierungen im Kampf gegen die marxistisch-leninistische Opposition. In der Folge zerfällt das Land in einem zehnjährigen Bürgerkrieg.
1980

25. April 1980 Iran – Die Militäraktion Operation Eagle Claw der Vereinigten Staaten zur Befreiung der amerikanischen Geiseln in der besetzten US-Botschaft in Teheran scheitert.
1981

ab 1981 Nicaragua – Die Vereinigten Staaten setzen nach der erfolgreichen sandinistischen Revolution von 1979 die finanzielle, militärische und logistische Unterstützung der Anhänger der davongejagten Diktatur von Anastasio Somoza Debayle fort und bekämpfen die Sandinisten, nachdem diese auf einen marxistisch-leninistischen Kurs umschwenken.

ab 1981 Afghanistan – Die Vereinigten Staaten gewähren den Mudschahidin und anderen afghanischen Widerstandskämpfern massive finanzielle, militärische und logistische Hilfe in ihrem Kampf gegen die sowjetische Besetzung des Landes.
1982

ab 1982: Contras, von Honduras aus operierende Gegner der Sandinisten in Nicaragua, erhalten militärische und logistische Hilfe seitens der USA.

April 1982, Argentinien: Die Vereinigten Staaten leisten den britischen Truppen im Krieg gegen Argentinien (Falkland-Krieg) mit ihrer Militärbasis auf der Atlantik-Insel Ascension logistische Unterstützung und Aufklärung durch ihre Spionagesatelliten.
1983

Der Iran erhält Waffenhilfe zur Abwehr der zuvor von den USA unterstützten irakischen Regierung im Austausch gegen die amerikanischen Geiseln in der besetzten Botschaft in Teheran.

September 1983 Libanon – Die Vereinigten Staaten greifen als Teil einer internationalen Friedenstruppe in den libanesischen Bürgerkrieg ein, der darauf – aber nicht deswegen – in seine blutigste Phase eintritt. Die Intervention scheitert nach mehreren blutigen Selbstmordanschlägen und die multinationale Streitmacht verlässt den Libanon (Februar/März 1984).

25. Oktober 1983 Grenada. – Der linksorientierte Premierminister Maurice Bishop wird von Putschisten exekutiert. Die Annäherung der neuen Regierung an die Sowjetunion führt zu einer militärischen Intervention.
1985

1. Mai 1985 Nicaragua – Nach dem Wahlsieg der linksgerichteten Sandinisten vom 4. November 1984 verhängen die Vereinigten Staaten ein vollständiges Handelsembargo gegen Nicaragua, weil sich bei den Sandinisten sehr schnell die marxistisch-leninistischen Kräfte durchsetzen. Fortführung der Unterstützung der Opposition (Contras) zum Sturz des seit 1979 regierenden sandinistischen Regimes.
1986

Februar 1986, Haiti: Die Vereinigten Staaten wenden sich unter massivem Druck aus der Bevölkerung von der seit 1957 herrschenden und von ihr protegierten Duvalier-Familiendiktatur ab. Diktator Jean-Claude Duvalier, genannt Baby Doc, flieht ins Ausland.

14. April 1986 Libyen: Als Vergeltung für libysche Terrorakte bombardieren die Vereinigten Staaten Ziele in Tripolis und Bengasi (Operation El Dorado Canyon).
1988

3. Juli 1988 Iran – Ein Passagierflugzeug vom Typ Airbus A300 der Iran Air wird über der Straße von Hormus vom Lenkwaffenkreuzer USS Vincennes (CG-49) abgeschossen. 290 Menschen sterben. Nach amerikanischen Angaben war es der Besatzung nicht möglich, den zivilen Airbus von einem iranischen Kampfflugzeug zu unterscheiden oder mit dem Piloten Kontakt aufzunehmen. Die USS Vincennes hielt sich zu diesem Zeitpunkt im Rahmen der Operation Earnest Will in iranischen Hoheitsgewässern auf. Der Kapitän der USS Vincennes erhielt eine Auszeichnung. Die Vereinigten Staaten entschädigten später die Angehörigen der Opfer.
1989

20. Dezember 1989 Panama wird besetzt (Operation Just Cause). Der verhaftete panamaische Machthaber, General Manuel Noriega, wird in die Vereinigten Staaten überführt, wegen Drogenhandels und Geldwäsche angeklagt und am 10. Juli 1992 zu 40 Jahren Haft verurteilt.
1990

Ab März 1990 fand in Reaktion auf den liberianischen Bürgerkrieg die Operation Sharp Edge statt. Im August 1990 wurden 1648 Ausländer und Flüchtlinge aus der Hauptstadt Monrovia und anderen Sammelpunkten im Hinterland gerettet. Im Anschluss sorgte die Militärpräsenz für eine zeitweilige Beruhigung der Lage.

Ab 1990 Im Drogenkrieg in Kolumbien unterstützen die Vereinigten Staaten paramilitärische Einheiten zur Bekämpfung kommunistischer Rebellen.

8. August 1990 Saudi-Arabien – Nach dem irakischen Überfall auf Kuwait am 2. August 1990 entsenden die Vereinigten Staaten Streitkräfte nach Saudi-Arabien zur Stützung des dortigen Regimes und zur Vorbereitung eines Angriffs auf den Irak.
1991

Januar/Februar 1991 US-geführte Koalitionstruppen, legitimiert durch einen Beschluss des Weltsicherheitsrats der Vereinten Nationen, marschieren in Kuwait ein und beenden mit der Operation Wüstensturm die irakische Besetzung des Landes.
1992

Ab 1992 Februar/März Jugoslawien – Die NATO führt unter dem Oberbefehl der Vereinten Nationen mehrere Militäreinsätze zu Gunsten der von Serben in der Hauptstadt Sarajevo belagerten Kroaten und Bosnier in Jugoslawien nach dem Massaker von Srebrenica durch [1].

27. August 1992 Irak – Die Vereinigten Staaten errichten im Irak eine Flugverbotszone für irakische Flugzeuge nördlich des Breitengrades von 36°N und südlich von 33°N. Der Luftkrieg wird eingeschränkt bis 2002 wieder aufgenommen, vorgeblich um Saddam Hussein von Luftangriffen auf die irakischen Kurden im Norden und die Schiiten im Süden des Landes abzuhalten und einen erneuten Überfall auf Kuwait zu verhindern.

9. Dezember 1992 Somalia – Die Vereinigten Staaten entsenden auf Aufforderung des Generalsekretärs der Vereinten Nationen und Beschluss des Sicherheitsrats 28.000 Soldaten nach Somalia, um den Bürgerkrieg zu beenden (Rückzug 1994 nach blutig gescheitertem Versuch der Festnahme von General Mohammed Farah Aidid).
1993

27. Juni 1993 Irak – Kriegsschiffe unternehmen einen Einsatz gegen den Irak und feuern 23 Marschflugkörper auf Bagdad ab.
1994

August/September 1994 Haiti – Amerikanische Truppen setzen auf Druck des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen die Reinstallation des 1991 durch einen Militärputsch gestürzten Präsidenten Jean-Bertrand Aristide durch.
1998

20. August 1998 Sudan – Als Vergeltung für die Terroranschläge auf die amerikanischen Botschaften in Kenia und Tansania führen die Vereinigten Staaten einen Luftangriff auf eine angebliche Giftgasfabrik durch, die sich später als die Asch-Schifa-Arzneimittelfabrik herausstellte.
1999

März bis Juni 1999 Kosovokrieg – Ohne Mandat der Vereinten Nationen führt die NATO unter dem Kommando der Vereinigten Staaten umfangreiche Bombardements gegen Ziele in Jugoslawien durch, um einen Abzug serbischer Truppen und Polizei aus dem Kosovo zu erzwingen. Nach Abschluss eines Waffenstillstands wird die Provinz Kosovo von KFOR-Truppen gesichert und eine Interims-Zivilregierung unter Verwaltung der Vereinten Nationen errichtet.
21. Jahrhundert
2001

November 2001 Afghanistan – In der Folge der Terrorattacken islamistischer Fundamentalisten in New York und Washington vom 11. September 2001 greifen die Vereinigten Staaten Afghanistan an. Das dortige Taliban-Regime wird zerschlagen und eine Übergangsregierung wird eingesetzt.
ab 2001

Die US-Marine sichert Seehandelswege um die somalischen Gewässer.
2003

20. März 2003 Irak – Eine insgesamt 48 Nationen umfassende Koalition (u. a. das Vereinigte Königreich, Italien, Australien und Spanien) greift im Dritten Golfkrieg den Irak an und stürzt die Regierung von Saddam Hussein. Der Irak wurde übergangsweise als Protektorat verwaltet, im Sommer 2005 wurden Wahlen abgehalten und offiziell die Regierungsgeschäfte an die gewählte Regierung übergeben. Die amerikanischen Truppen verließen das Land 2011.
2004

März 2004 Haiti – Nach dem Sturz von Präsident Jean-Bertrand Aristide entsenden die Vereinigten Staaten zur Vorbereitung einer multinationalen Übergangstruppe des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen vorerst 50, später 200 Mann nach Haiti.
2008

Die US-Marine bekämpft somalische Piraten im Verbund mit weiteren Marineeinheiten verschiedener Teilnehmernationen.
2011

Frühjahr 2011 – Militärische Luftschläge sowie Marineeinsätze mit Marschflugkörpern gegen Libyen, um eine Flugverbotszone durchzusetzen und Militärschläge des Machthabers Muammar al-Gaddafi gegen Zivilisten und Aufständische im Land zu verhindern.
2014

Im März trafen US-Spezialeinheiten in Uganda ein, um die Streitkräfte der Afrikanischen Union bei der Suche nach dem mutmaßlichen Kriegsverbrecher Joseph Kony zu unterstützen. [2]

Hier hat wiki etwas "vergessen"
Nur ein Monat früher hat der Friedensnobelpreisträger Obama den neofaschistischen Putsch in Kiew unterstützt und dem ukrainischem Volk das Leben zur Hölle gemacht.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
US-Autor Bellant: USA unterstützen Neonazis in der Ukraine
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Amerikas Kriege - Korea, Vietnam, Irak & Afghanistan (Doku 2013)

Das die Krim nicht als die US-Marine-Base irgendwann werden sollte, hätte JEDER Russische Präsident gemacht, aber nicht so
schnell, intelligent und gewaltlos, wie Putin. Putins Kriege haben ihm seine Vorgänger hinterlassen, zumindest dafür gesorgt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5212
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4469 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Umfrage auf der Krim?

#33 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 13. März 2015, 18:51

Lügenliebhaber hat geschrieben: Die US-Marine bekämpft somalische Piraten im Verbund mit weiteren Marineeinheiten verschiedener Teilnehmernationen.
2011
Wie verwerflich aber auch.

Was haben die sinnlosen Auflistungen vom Lügenbaron eigentlich mich der "Umfrage auf der Krim " zu tun?
Dieser unbedingte Reflex der Lügenbarone und ihrer Gesinnungsgenossen, sobald auch nur eine Kritik an Russland kommt, die USA ins Spiel zu bringen, ist schon wieder lustig. Ich hoffe, man nimmt mir nicht übel, dass ich darauf nicht weiter eingehe. Ich kann gerade nicht mehr vor Lachen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Lügenliebhaber
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Umfrage auf der Krim?

#34 Beitrag von Lügenliebhaber » Freitag 13. März 2015, 20:12

Sonnenblume hat geschrieben:
Lügenliebhaber hat geschrieben: Die US-Marine bekämpft somalische Piraten im Verbund mit weiteren Marineeinheiten verschiedener Teilnehmernationen.
2011
Wie verwerflich aber auch.

Was haben die sinnlosen Auflistungen vom Lügenbaron eigentlich mich der "Umfrage auf der Krim " zu tun?

Dieser unbedingte Reflex der Lügenbarone und ihrer Gesinnungsgenossen, sobald auch nur eine Kritik an Russland kommt, die USA ins Spiel zu bringen, ist schon wieder lustig. Ich hoffe, man nimmt mir nicht übel, dass ich darauf nicht weiter eingehe. Ich kann gerade nicht mehr vor Lachen.

Gar nichts. Es war nur eine Antwort auf den Beitrag von gunny, wo er den Lügenbaron geehrt hat. Oder ist es mir verboten? WIKI zu ändern wäre es besser?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5212
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4469 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Umfrage auf der Krim?

#35 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 13. März 2015, 20:38

Lügenliebhaber hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
Lügenliebhaber hat geschrieben: Die US-Marine bekämpft somalische Piraten im Verbund mit weiteren Marineeinheiten verschiedener Teilnehmernationen.
2011
Wie verwerflich aber auch.

Was haben die sinnlosen Auflistungen vom Lügenbaron eigentlich mich der "Umfrage auf der Krim " zu tun?

Dieser unbedingte Reflex der Lügenbarone und ihrer Gesinnungsgenossen, sobald auch nur eine Kritik an Russland kommt, die USA ins Spiel zu bringen, ist schon wieder lustig. Ich hoffe, man nimmt mir nicht übel, dass ich darauf nicht weiter eingehe. Ich kann gerade nicht mehr vor Lachen.

Gar nichts. Es war nur eine Antwort auf den Beitrag von gunny, wo er den Lügenbaron geehrt hat. Oder ist es mir verboten? WIKI zu ändern wäre es besser?
Es war keine Antwort, Antworten haben etwas mit der Frage zu tun.
Da hilft auch kein Ändern von Wiki - besonders beliebt übrigens bei Putintreuen. Da wird auch mal schnell die Geschichte der Kiewer Rus an das derzeit in Russland herrschende Geschichtsbild "angepasst". Ekelhaft, anders kann ich es nicht nennen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Umfrage auf der Krim?

#36 Beitrag von toto66 » Freitag 13. März 2015, 20:42

Bei welchem der von dir aufgeführten Beispiele, Lügenbaron, hat die USA Teile eines Landes annektiert und dauerhaft seinem Staatsgebiet einverleibt ?
...neofaschistischen Putsch in Kiew....
du musst es ja wissen.... aber der Blödsinn wird nicht besser davon immer wiederholt zu werden.

den Maidan gabs in weiten Teilen des Landes, nicht nur in Kiev. Hunderttausende, Millionen Menschen beteiligten sich daran in der einen oder anderen Form. Alles Faschisten ? So wie die hier:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Du hast einfach null Ahnung worüber du redest.
Und .. postest du bei Gelegenheit auch eine Liste der weit ins zweistellige der Millionenzahlen reichenden Opfer des "Marxismus-Leninismus" ? Muss man da die heutigen ukrainischen Opfer des KGB-Putin eigentlich dazuzählen ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Umfrage auf der Krim?

#37 Beitrag von Dicker » Freitag 13. März 2015, 23:05

Hat sich Cronos wieder mit Phantasienamen angemeldet [smilie=dntknw.gif]

Kommt mir so langsam vor [smilie=read.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Umfrage auf der Krim?

#38 Beitrag von toto66 » Freitag 13. März 2015, 23:57

nee, auch wenn mir das schwer fällt, sogar der war da gehaltvoller

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Umfrage auf der Krim?

#39 Beitrag von Anuleb » Samstag 14. März 2015, 11:08

Muss es mich eigentlich wundern, dass es Leute gibt, welche Piraterie als nicht verfolgungswürdig betrachten, und deren Verfolgung und Vertreibung als kriegerischen Akt betrachten? Wenn die gleichen Leuten den russischen Angrfisskrieg in der Ukraine als Bürgerkrieg, und die russischen Terroristen in der Ukraine als Bürgerkriegspartei betrachten eigentlich eher weniger.

Es ist nach wie vor ausgesprochen ermüdend, stets die gleichen verworrenen und dümmlichen Verschwörungssaucen komsumieren zu dürfen. Und diese hören selbst dann nicht auf, wenn Putin, Girkin und Konsorten schon längst zugegeben haben, dass die Krim unter Einsatz militärischer Gewalt, welche aufgrund des besonnenen Verhaltens der Ukraine nicht eskalierte, annektiert worden ist.

Girkin hat mittlerweile auch schon zugegeben, dass unter anderem er für die desaströse Lage in der Osturkaine verantwortlich zeichnet. Und Putin wird dieses früher oder später ebenfalls bestätigen. Denn, er wird feststellen, dass aufgrund seiner verlogenen und durchtriebenen Propaganda genau das zerstört wird, was jede Gesellschaft zusammenhält: Vertrauen und Integrität. Und genau dieses geht in der russischen Gesellschaft so nach und nach verloren.

Immerhin, ich halte es mit Voltaire, und werde daher alles unternehmen, damit auch diese Schwachköpfe ihre Verschwörungstheorien weiterhin verbreiten können. Und das obowhl man aufgrund es gehaltlosen Inhaltes dieser Theorien eigentlich nur noch kitzen kann.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

gunny
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 15:19
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Umfrage auf der Krim?

#40 Beitrag von gunny » Samstag 14. März 2015, 16:33

Lügenliebhaber hat geschrieben: -- Das die Krim nicht als die US-Marine-Base irgendwann werden sollte, hätte JEDER Russische Präsident gemacht, aber nicht so
schnell, intelligent und gewaltlos, wie Putin. Putins Kriege haben ihm seine Vorgänger hinterlassen, zumindest dafür gesorgt.--

Wer ist eigentlich dafür verantwortlich das alle Scheinargumente die Sie zusammenhanglos niederschreiben völlig verdreht, ahistorisch und mit platten geschichtsfälschenden Lügen versehen
daher kommen? Dazu benehmen Sie sich als wenn Sie jemand wie eine Bratkartoffel am Spiess brät - Sie lamentieren sinnentleert mit völlig überdrehten und unpassenden Argumenten vor sich hin :-|| ohne auf den Kern einer Aussage zu kommen.

Die Aussage die sich aus Ihrem "Geschreibsel" ableitet:

Nur mal angenommen man könnte den Amerikanern vorwerfen das Sie versucht haben Ihre Geiseln zu befreien (wie behämmert muß man eigentlich sein jemandem vorzuwerfen seine Geiseln befreien zu wollen?? ) - berechtigt das etwa Putins Russland a) seine eigenen Russen zu unterdrücken und die Opposition zu diffamieren und zu ermorden? b)100.000 Tschetschenen zu ermorden - die meisten davon Zivilisten c) georgische Provinzen mit militärischer Macht von Georgien abzuspalten? d) den Massen - und Giftgasmörder Assad dahingehend militärisch zu unterstützen weiter morden zu können und e) die Krim nach Mafiaart zu annektieren und und wie gesetzlose blutrünstige Desperados in der Ukraine einzufallen - was 6.000 Ukrainern das Leben kostete - und
weite Regionen im Osten unbewohnbar verwüstet hat?

Selbst wenn Sie Unrecht von anderen in der Welt entdecken sollten (noch nicht mal dazu sind sie in der Lage das festzustellen - geschweige denn zu beschreiben) - Ihre sinnentleerte und noch dazu von Wikipedia geklaute Aufzählung gibt das jedenfalls nicht her ) berechtigt Sie das noch lange nicht internationale Verträge zu brechen, das Völkerrecht in die Tonne zu schmeißen und wie die Hunnen in grauer Vorzeit in die Ukraine einzufallen und Menschen zu ermorden und zu unterdrücken.

Begreifen Sie das - oder sind Sie dazu auch nicht mehr in der Lage?

Darüber hinaus - wenn der russische Neoimperialismus erfolgreich wäre -- (was er nicht sein wird) -

1.. was haben die Syrier vom russischen Einfluss und von den russischen Waffenlieferungen
2.. was haben die Tschetschenen vom Krieg gehabt den Russland dort losgetreten hat
3.. oder was haben die Menschen in Donetzk oder Luhansk vom russischen Einfluss?

Wenn Sie nicht selber darauf kommen sage ich es Ihnen: Putins Russland macht den Genozid an sunnitischen Arabern in Syrien erst möglich - in Tschtschenien gibt es keine Familie mehr in der nicht jemand vom russischen Regime ermordet wurde - und die Ukraine versuchen Sie an einer eigenständigen Entwicklung zu hindern um die Menschen dort in einem Neostalinismus - light gegen Ihren Willen festzuhalten.

Putin lebt "in einer eigenen Welt" - nämlich in der Welt des 19. und 20. Jahrhunderts. Ultranationalismus oder Präfaschismus, Geschichtsfälschung und das Denken ausschliesslich in militärischen und geheimdienstlichen Kategorien kennzeichnet ihn. Er handelt nur noch in der Logik stalinistischer Allmachtsphantasien und rechnet in Panzerbatallionen, mit mafiösen Kämpfern und lanciert ekelhafte Propaganda.

Für die Einsicht das Putins Russland damit gegen die Wand fahren wird braucht es nicht viel Verstand.

Aber auch diese letzten Reste von Verstand sind Ihnen versagt geblieben - wie Ihre Aufzählung zeigt?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Lügenliebhaber
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Umfrage auf der Krim?

#41 Beitrag von Lügenliebhaber » Samstag 14. März 2015, 19:23

Danke! Danke! Sie sind so nett zu mir und erklären mir alles mit deutlichen Worten, wie die offizielle Berichterstattung aus dem Mund jeden Bundestagsabgeordneten (wie es vom Auswärtigen Amt vorgeschrieben wurde) und am besten auf Seiten ALLEN Medien solchen Schwachköpfen, wie ich, die Ereignisse in der Ukraine bei bringen sollen.
Es ist natürlich vorbildlich als disziplinierte und gut informierte (aus den RICHTIGEN Quellen)
Bürger allen andersdenkenden ihr Schwachsinn öffentlich auszulachen oder so zu beschimpfen, das diesen Schwachköpfen die Lust nicht nur am Schreiben, sondern selbst am Denken vergehen soll.
Ich verstehe, das ihrer Meinung nach, ich ein Troll, Lügenbaron, ein abscheuliches Wesen u.s.w. + u.s.w. bin. Aber warum eigentlich und womit ich es alles „verdient“ habe? War es eine tolle Leistung, dass nur in wenigen Tagen es mir gelungen ist gegen mich eine entschlossene „Kritiker – Bande“ aufzubauen? Mein freundliches Lächeln, das den erfundenen Begriff begleitet, soll Sie davon abzuhalten „den blumige Ausdruck“ für eine Beleidigung zu halten! Es ist nur meine Art auf mich aufmerksam zu machen, um unbedingt jemand so anzusprechen, das mir mindestens einen „Banditen - Kommentar“ garantiert, wofür ich mich bei diesem JEMAND voraus gleich bedanke, egal was es mir über mich zu lesen gibst. Aber Spaß beiseite. Was da in der Ukraine sich abspielte ist bis zum weinen sehr sehr traurig... . Auf 1-2 Seiten ist es auch unbeschreiblich, deswegen nur ein kleinen Teil als einen winzigen Mosaikstein ins Bild.

Für die, die russische Sprache beherrschen:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Für alle andere übersetze ich nur das wichtigste.

[In dem Donezkgebiet in den Städten Donezk, Makeewka, Gorlowka, Snegnoje wurde eine Befragung durch geführt. An der Umfrage mittels eines persönlichen mündlichen Befragung nach eines mehrstufigen Stichproben nahmen 3217 Personen teil.
55,7 % - haben ausgesagt, dass Sie der Regierung vertrauen.
42,1 % - sind überzeugt das die Regierung macht alles, was nur möglich ist.
33,3 % - haben die Meinung: es ist noch zu früh die Arbeit der Macht zu beurteilen.
70 % - wollen den Frieden nur bei harter Verteidigung der Interessen der Region.
13,6 % - wollen bedingungslos den Frieden
11,9 % - sind bereit für einen kompromisslosen Kampf
19 % - sehen ihre Zukunft in dem Staat Ukraine, aber nur als Föderalen Subjekt mit hohem Level eigenen Unabhängigkeit.
74,6 % - können sich ein Leben in dem Staat Ukraine nicht vorstellen.

Dabei ist notwendig zu berücksichtigen, dass es fast einstimmige Meinung über eine wichtige Frage herrschte. Die Frage war: „Ist das Kämpfen in der ukrainischen Donbass eine militärische Aggression gegen die eigenen Bürger?.“
94,1% der Befragten sind ganz oder teilweise mit dieser Aussage einverstanden, was als "Verdienst" dem Kiewer Maidan-Regime zu verdanken ist.]

Wie es in der Ukraine Ende 2013 – Anfang 2014 und danach bis heute sich alles entwickelt hat, habe ich mir ein vielseitiges Bild gemacht und unter der wichtigster Voraussetzung: zuerst auf das Datum geschaut, das Geschehen an diesem Tag zur Kenntnis genommen und in der chronologischen Ordnung als Mosaikstein in das Bild eingesetzt.

Jeder hat das gute Recht sich die Welt so vorstellen, wie er es möchte. Davon nehme ich auch Gebrauch.... .
Was meine Kritiker mir schreiben hängt doch vom ihren (UN)WISSEN und Gewissen ab, genau so eine Messlatte gilt für mich auch. Die Blindheit und die einprogrammierte Einseitigkeit hilft niemandem, mir auch und so lange ich noch zu leben habe, vergesse ich es nicht. Auf die Palme mich zu treiben gelingt niemanden, der schon so hoch geklettert ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Umfrage auf der Krim?

#42 Beitrag von Dicker » Sonntag 15. März 2015, 11:28

Na ja die 3217 Personen sind halt Russen. Was für ein Ergebniss willste denn hören DANCE

Das sagt gar nichts aus sondern das es eine Umfrage ist und es nicht nachweisbar vom wem Sie gekommen ist.

Geh zu Pedida und frage dort was kommt . Geh zu Salafisten und frag was kommt. Immer Ideologien fremder Wahrnehmungen bzw Diktatur pur [smilie=read.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

gunny
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 15:19
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Umfrage auf der Krim?

#43 Beitrag von gunny » Sonntag 15. März 2015, 14:44

Lügenliebhaber hat geschrieben: .. andersdenkender Schwachsinn ..
Glauben Sie den Mist auch noch selber den Sie erzählen - oder : Wen wollen Sie eigentlich verarschen?

Komisch ist eigentlich nur das alle Putinocio Trolls die gleichen Textbausteine und die gleiche "Denke" verwenden wie z.B -- ""offizielle Berichterstattung"", ""vielseitiges Bild"", ""einprogrammierte Einseitigkeit"", ""fast einstimmige Meinung über eine wichtige Frage"" und das Vortäuschen einer scheinbaren Objektivität erzeugt durch eine Vielzahl von nicht belegten Scheinargumenten.

Also - die dummdämliche Masche der Putintrolls ist immer die gleiche.

Sie setzen dem faulen Zauber eigentlich die Krone auf indem Sie sich selbst als Lügenbaron bezeichnen.
Damit teilen Sie dem Adressaten gleich mit das Verarschung und Verdummung ihre Motiv ist.

Was für eine traurige und lächerliche Figur [smilie=crazy.gif] Sie damit abgeben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

wikna
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 22:29
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x819
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Umfrage auf der Krim?

#44 Beitrag von wikna » Dienstag 17. März 2015, 23:12

Zum Thema der "Trolle":
In der Fabrik der Troll-Armee des Kreml [/b]
Artikel von: Aric Toler Quelle: Global Voices, 14. März 2015
Es ist seit langem ein offenes Geheimnis [siehe auch “Finnische Journalisten besuchen russische Trollfabrik”], dass eine Armee von bezahlten russischen Internet-Kommentatoren (“Trollen”) von einer ruhigen Wohngegend im Norden von St. Petersburg aus operiert. Ein neuer Bericht von Moi Region und Nowaja Gaseta bietet einen noch aufschlussreicheren Blick in die sogenannte “Trollfabrik” [Anm. d. Übers.: im Original “troll den”, wohl nach einem Onlinespiel gleichen Namens], die angeblich jeden Tag Tausende von Kreml-freundliche Posts und Kommentare produziert.
Andrej Soschnikow von der St. Petersburger Wochenzeitschrift Moi Region sichtete eine Sammlung von Dokumenten und führte ein Interview mit einem ehemaligen Mitarbeiter der berüchtigten Internet-Forschungsagentur, die mehr als 400 Menschen in einem nicht näher bezeichneten Gebäude in der Sawuschkina-Str. 55 in St. Petersburg beschäftigt.
Das Interview bestätigt, was viele schon wussten über die Hunderte von Mitarbeitern, die gemeinsam Tausende von Social Media-Konten auf Livejournal, Twitter und anderen Plattformen unterhalten. Diese Benutzer schreiben Kreml-freundliche Beiträge anhand von vorgefertigten Gesprächsthemen und mischen sie zwischen unpolitische Beiträge über Fotografie, Mode, Sport und andere triviale Themen. Abgesehen von einem seltenen, wenn auch kurzen, undercover Video, das die Internet-Kommentatoren bei der Arbeit zeigt, ist der interessanteste Teil des Artikels von Soschnikow ist ein aufschlussreicher Cache-Speicher von Dokumenten, die eine unvollständige Liste von Livejournal-Konten enthalten, die von den Mitarbeitern betrieben werden, und natürlich die den Beschäftigten nach der Ermordung des Oppositionsführers Boris Nemzow vorgelegte Liste mit den Gesprächsthemen.
Die Arbeit als bezahlter Kommentator ist nicht so einfach, wie man denken könnte, da die Internet-Forschungsagentur strenge und anspruchsvolle Richtlinien für Beiträge aufgestellt hat.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Und da Lügenbaron (pardon Lügenliebhaber) ja der russischen Sprache mächtig ist, hier noch die im Artikel erwähnt Richtlinien;
Техническое задание № 2 на 07.01.2015 Общие требования к написанию постов:
ОБЯЗАТЕЛЬНОЕ использование ключевых слов в заголовке поста (в приоритете ключевики, выделенные жирным шрифтом непосредственно в данном ТЗ),
• ОБЯЗАТЕЛЬНОЕ использование ключевых слов в самом тексте поста,
• ОБЯЗАТЕЛЬНОЕ использование графических изображений или видеороликов, найденных на Youtube, по тематике поста (крайне приветствуется использование картинок, созданных командой Креативного отдела).
• Пост должен содержать не менее 700 символов для дневной смены, и не менее 1000 символов для ночной.
Если пост оформлен с несоблюдением одного из вышеуказанных пунктов, то он не будет засчитан.

Тема № 1. Украина
Основная идея: негативное отношение к внутренней политике Украины; население Киева не получает отопления в период усиления заморозков
Новость: Киевлян оставили без отопления на Рождество
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Тезисы: Городские власти 6 января отключили горячую воду и отопление почти в 30 жилых домах на западе Киева, несмотря на похолодание. Между тем батареи в квартирах и ранее были лишь теплыми, а в иных домах работали только в отдельных комнатах или были отключены вовсе.
Киевлянам приходится спать в теплой одежде, укрываясь несколькими одеялами, а чтобы помыть посуду или искупаться, воду греют на плите. Свет также периодически отключают, как правило, без предупреждения.
На всей территории Украины в ближайшее время ожидается существенное похолодание: уже этой ночью в Киеве столбики термометров опустятся до отметки минус 20 градусов, а днем поднимутся не выше 10 градусов мороза. В столице Украины уже выпал снег, на дорогах гололедица, ситуацию может усугубить порывистый ветер, скорость которого, по данным гидрометцентра Украины, достигнет 25 метров в секунду. Ранее (15.12.2014) сообщалось, что услуги ЖКХ для жителей Киева подорожали в три раза после введения в начале отопительного сезона новой тарифной системы.
А власти ДНР, в свою очередь, сообщили об открытии пунктов обогрева при усилении мороза в республике. "Пункты обогрева обязательно откроются, если среднесуточная температура в ДНР в течение двух-трех дней сохранится на уровне 15 градусов мороза или будет еще ниже, мы к этому готовы", — цитирует "Донецкое агентство новостей" (ДАН) заявление пресс-службы МЧС ДНР.
Дополнительные ссылки:
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...- Услуги ЖКХ в Киеве подорожали в три раза
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...- Власти ДНР откроют пункты обогрева при усилении мороза в республике
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
При написании постов использовать ссылку (по согласованию с тим-лидером):
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5212
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4469 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Umfrage auf der Krim?

#45 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 18. März 2015, 08:37

Ich finde es auch sehr erstaunlich, wieviel Selbstverleugnung die Typen aufbringen, dass sie immer noch den selben Schwachsinn von sich geben, obwohl ihr großer Föhrer schon lange zugegeben hat, wie es auf der Krim ablief oder dass Girkin schon ausführlich und stolz verkündete, wie es zu den bewaffneten Besetzungen in der Ostukraine kam und wer den "Knopf" zum Krieg gedrückt hat.
Sie machen sich so lächerlich und beleidigen die Intelligenz eines jeden denkenden Menschen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

gunny
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 15:19
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Umfrage auf der Krim?

#46 Beitrag von gunny » Mittwoch 18. März 2015, 12:10

Lügenliebhaber hat geschrieben:.... ein menschenwürdiges Leben herzustellen....
Ein Jahr nach der Annexion der Krim durch Russland hat Amnesty International eine verheerende Bilanz der Menschenrechtslage vorgelegt. Zahlreiche Kritiker seien entführt und gefoltert worden, ohne dass die neue Regierung sichtbar Ermittlungen führe, erklärte die Menschenrechtsorganisation am Mittwoch. Mindestens ein entführter Oppositioneller sei später tot aufgefunden worden. Die unabhängige Presse werde zum Schweigen gebracht und den Krim-Tataren werde verboten, an ihre eigene Kultur zu erinnern.

Andrij Schekun, Direktor der Organisation Ukrainisches Haus, sei von prorussischen Milizionären gefangenen genommen, elf Tage festgehalten und dabei mit Elektroschocks malträtiert worden, bevor er dem ukrainischen Militär übergeben worden sei.

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

So stellen Sie sich also die Umgestaltung zu einem ""menschenwürdigen Leben"" auf der Krim und in der Ostukraine vor?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10041
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 1889 Mal
Ukraine

Re: Umfrage auf der Krim?

#47 Beitrag von Handrij » Mittwoch 18. März 2015, 12:23

Hier in Kiew ging gerade die Pressekonferenz von AI zu Ende.
Klima der Angst und Repressionen ...

auf Ukrainisch der Bericht zur Pressekonferenz:
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

und der komplette Bericht auf Englisch: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Umfrage auf der Krim?

#48 Beitrag von bohne_68 » Mittwoch 18. März 2015, 13:59

Hier noch etwas "Freudentaumel":
"Безудержное веселье ликующей толпы" в Симферополе на годовщину оккупации Крыма.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Ganz wie in alten Zeiten ... ;-).

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Person
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 3. März 2015, 18:50
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Deutschland

Re: Umfrage auf der Krim?

#49 Beitrag von Person » Donnerstag 19. März 2015, 01:00

dieser Beitrag ist älteren Datums - vom 8. 5. 2014 (ich stell es trotzdem hier mal rein), Notizen einer russ. Menschenrechtskämpferin - war auf der Krim - wie könnte es sich inzwischen entwickelt haben? :
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Lügenliebhaber
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Umfrage auf der Krim?

#50 Beitrag von Lügenliebhaber » Donnerstag 19. März 2015, 15:02

gunny hat geschrieben:
Lügenliebhaber hat geschrieben: -- Das die Krim nicht als die US-Marine-Base irgendwann werden sollte, hätte JEDER Russische Präsident gemacht, aber nicht so
schnell, intelligent und gewaltlos, wie Putin. Putins Kriege haben ihm seine Vorgänger hinterlassen, zumindest dafür gesorgt.--

Wer ist eigentlich dafür verantwortlich das alle Scheinargumente die Sie zusammenhanglos niederschreiben völlig verdreht, ahistorisch und mit platten geschichtsfälschenden Lügen versehen
daher kommen? Dazu benehmen Sie sich als wenn Sie jemand wie eine Bratkartoffel am Spiess brät - Sie lamentieren sinnentleert mit völlig überdrehten und unpassenden Argumenten vor sich hin :-|| ohne auf den Kern einer Aussage zu kommen.


Genau, sehe ich es ähnlich, nur umgekehrt. Traurig für mich, und zwar sehr.

Begreifen Sie das - oder sind Sie dazu auch nicht mehr in der Lage?

Wenn ich Ihre Argumenten nicht begreife und sie meine soll ich Sie auch als Lügner bezeichnen? Klar ist: einen von uns ist oder Lügner, oder der Propaganda verfallenes Opfer. Einen von russischer, einen von westlicher + ukrainischer.



Wenn Sie nicht selber darauf kommen sage ich es Ihnen: Putins Russland macht den Genozid an sunnitischen Arabern in Syrien erst möglich - in Tschtschenien gibt es keine Familie mehr in der nicht jemand vom russischen Regime ermordet wurde - und die Ukraine versuchen Sie an einer eigenständigen Entwicklung zu hindern um die Menschen dort in einem Neostalinismus - light gegen Ihren Willen festzuhalten.

IS betreibt zur zeit ein Genozid, der nur der falscher Politik der USA zu verdanken ist, was von Amerikaner selbst bestätigt wurde. Das in Syrien ohne russischen Waffen an Assad am Ende etwas positives raus kommen könnte, kann man glauben, oder auch nicht.
Da gab es mal ein Video, Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
in dem ein Separatist - Kommandeur nur mit einem Satz zitiert wird: "In der Ukraine gibt es keinen Faschismus".
Das dieser Mann gleich über den "Genozid und die Volksvernichtung" spricht, wurde verschwiegen.
Ich habe es nicht einmal in der letzten Monaten erlebt... . Genau, wie in der nächster Frage auch.

Was da Tschetschenien betrifft, habe ich ein diametral andere Meinung, weil ich auch ein eigenen Kopf habe und dazu noch vieles mehr, dass Sie nicht haben. Sonst würden Sie über diese Tragödie so "ahistorisch und mit platten geschichtsfälschenden Lügen" nicht schreiben. Voraussetzung dafür: der Besitz der Eigenschaft - Anständigkeit.

Putin lebt "in einer eigenen Welt" - nämlich in der Welt des 19. und 20. Jahrhunderts. Ultranationalismus oder Präfaschismus, Geschichtsfälschung und das Denken ausschliesslich in militärischen und geheimdienstlichen Kategorien kennzeichnet ihn. Er handelt nur noch in der Logik stalinistischer Allmachtsphantasien und rechnet in Panzerbatallionen, mit mafiösen Kämpfern und lanciert ekelhafte Propaganda.


Keine Einwenden. So gut, wie Sie, kenne ich Putin nicht; was über ihn geschrieben und in TV erzählt wird - glaube ich einfach nicht, und dass diese meine Haltung richtig ist - daran glaube noch so lange, bis es mich etwas überzeugen kann.

Für die Einsicht das Putins Russland damit gegen die Wand fahren wird braucht es nicht viel Verstand.

Wäre dumm so was auszuschließen. ALLES ist möglich.

Aber auch diese letzten Reste von Verstand sind Ihnen versagt geblieben - wie Ihre Aufzählung zeigt?


Ich freue mich immer einen echten Intelligent kennen zu lernen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag