Ukrainische Nationale NachrichtenagenturEs ist unmöglich, das Land auf dem „Majdan“ zu retten - Präsident Wiktor Janukowytsch - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Ukrainischen Nationalen Nachrichtenagentur ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Es ist unmöglich, das Land auf dem „Majdan“ zu retten - Präsident Wiktor Janukowytsch - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot » Dienstag 7. Februar 2012, 15:15

UkrInform
Kiew, den 7. Februar /UKRINFORM/. Der Präsident Wiktor Janukowytsch hat bei seiner Anrede bei der Eröffnung der zehnten Sitzung der Werchowna Rada der sechsten Einberufung die Opposition aufgerufen, im Namen der Entwicklung des Landes und der Verbesserung des Lebensstandards der Menschen zusammen mit der parlamentarischen Mehrheit zu arbeiten.
Der Präsident begann seine Anrede ein paar Minuten später, denn die Opposition begann, "Freiheit für Jule!" auszurufen.
"Ich möchte mich an die Oppositionsfraktionen wenden: kehren Sie zurück ins Parlament. Es ist unmöglich, das Land auf dem „Majdan“ zu retten. Wir wissen das alle, deshalb ist es notwendig, an der Entwicklung des Landes, an der Verbesserung des Lebensstandards der Menschen zu arbeiten", - betonte Herr Janukowytsch, und fügte hinzu, dass solche Arbeit, die Pflicht aller Volksvertreter unabhängig von ihren politischen Bestrebungen sei.
Das Staatsoberhaupt bemerkte, dass in wirtschaftlicher Hinsicht das Jahr 2012 für die Ukraine nicht einfach sein wird. Aber die Staatsgewalt macht große Hoffnungen für dieses Jahr, denn sie plant, die Auswirkungen und die neuen Risiken der Weltkrise zu minimisieren und das nationale wirtschaftliche Fundament zu stärken.
Der Präsident bestimmte die Arbeitsprioritäten der Behörden für 2012: „Eine wesentliche Stärkung der Energiesicherheit des Staates durch die modernen energiesparenden Technologien und Diversifizierung der Lieferquellen der Energieträger".
Darüber hinaus sagte er, sollte man die Vorbereitung abschließen und in das Parlament die Gesetzentwürfe über die Reformierung von NAK "Naftohas Ukrajiny", über die Heranziehung der Investoren in die Kohleindustrie und die Umstellung auf ein neues Modell des Energiemarktes einbringen.
Zu den Prioritäten fügte der Präsident ebenfalls die Entwicklung der nationalen Produktion auf der Grundlage einer effektiven Politik der Import-Substitution und der Verstärkung des Exportpotentials hinzu.
Im Vordergrund der Aufmerksamkeit sollten die Entwicklung des Transportbereiches, die Realisierung der neuen Agrarpolitik und die Reform der Wohnungs- und Kommunalwirtschaft stehen.
Außerdem fügte er hinzu, dass er von den Parlamentariern eine produktive Arbeit in der rechtlichen Gewährleistung der Integration in die Europäische Union erwartet: "Im Jahr 2012 werden wir endgültig die rechtlichen Voraussetzungen für die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit unseren internationalen Partnern bestimmen. Es werden die Prinzipien der Errichtung der Freihandelszone mit der EU und mit den GUS-Ländern bestimmt werden. Ich hoffe, dass diese Entscheidungen im Parlament die Unterstützung finden werden", - fasste der ukrainische Präsident zusammen. (H)
Herkunft: UkrInform: Es ist unmöglich, das Land auf dem „Majdan“ zu retten - Präsident Wiktor Janukowytsch

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag