Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Unsere Aufgabe ist es, das Programm der Zusammenarbeit mit dem IMF wiederaufzunehmen - Finanzminister - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Unsere Aufgabe ist es, das Programm der Zusammenarbeit mit dem IMF wiederaufzunehmen - Finanzminister - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Samstag 21. Januar 2012, 15:15

UkrInform

Kiew, den 21. Januar /UKRINFORM/. Der neu ernannte Finanzminister Walerij Choroschkowskyj hat erklärt, dass das Ziel der Verhandlungsgruppe, die bald nach Washington abreisen wird, die Wiederaufnahme des Programms der Zusammenarbeit mit IWF und das Erhalten eines Darlehens im Rahmen des zuvor unterzeichneten Programms seien. Das hat er während der Sendung auf dem TV Kanal "inter" angekündigt.



"Das ist eine natürliche Aufgabe für uns, das Arbeitsprogramm fortzusetzen, einen Kredit zu erhalten, und wenn es möglich wäre, im Rahmen des Programms, das zuvor unterzeichnet wurde. Für uns blieben nach diesem Programm etwa 10 Milliarden Dollar“, - betonte Herr Choroschkowskyj.



Zur gleichen Zeit unterstützte er die Ansicht des ukrainischen Premierministers Mykola Asarow, dass der Ukraine ihre eigenen Ressourcen ausreichen werden und das Land ohne Kredite des Internationalen Währungsfonds auskommen kann.



"Aber wenn wir von Darlehen sprechen, dann sollte man klar verstanden haben: Wenn du nicht auf dem Markt der konstanten Darlehen bist, dann wird es sehr schwierig sein, zum richtigen Zeitpunkt ein Darlehen bekommen zu können. Das ist die Besonderheit der Arbeit auf dem Innen- und Außenmarkt", - resümierte der Minister.



Er stellte ferner fest, dass die Höhe der Staatsverschuldung im Verhältnis zum BIP nicht gefährlich für die Ukraine sei.



Herr Choroschkowskyj ist der Auffassung, dass heutzutage die Erhöhung der Gaspreise für die Bevölkerung keine positiven Ergebnisse bringen wird, «weil wir mit der Nichtzahlung konfrontiert werden. Bei uns ist der Gaspreis noch nicht bestimmt, aber er ist im Haushalt, und die Verhandlungen dauern". "Wenn es eine Frage der Erhöhung der Tarife entstehen wird, dann müssen wir klar verstehen, wie wir das den Menschen kompensieren werden", - betonte der Leiter des Finanzministeriums.



Darüber hinaus erklärte Herr Choroschkowskyj, dass er keine Absicht hat, der „Partei der Regionen“ beizutreten, und widerlegte die Anregung von Politologen, dass er sich in diesem Jahr an die Spitze der Liste der Partei bei den Parlamentswahlen stellen wird. (A)



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste