VermischtesUnter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien aus allen anderen Bereichen ....
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11580
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2034 Mal
Ukraine

Unter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

#1 Beitrag von Handrij » Freitag 9. Januar 2015, 22:12

Der ukrainische Ministerpräsident Arseni Jazenjuk hat in den "Tagesthemen" an die Aggression der Sowjets vor über 60 Jahren erinnert.
Mehr bei Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Das Original: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Die Rechtfertigung von Jazenjuks Pressesprecherin: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
"Арсеній Яценюк мав на увазі поділ Німеччини Радянським Союзом після Другої світової війни. Навіть Берлін був розподілений муром, аби унеможливити переміщення німців з його східної частини до західної", - розповіла речниця прем'єр-міністра Ольга Лаппо в коментарі ВВС Україна.
«Arseni Jazenjuk meinte die Teilung Deutschlands durch die Sowjetunion nach dem Zweiten Weltkrieg. Sogar Berlin war durch eine Mauer geteilt, um die Bewegung der Deutschen von ihrem östlichen in den westlichen Teil zu verunmöglichen.»

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: Unter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

#2 Beitrag von paracelsus » Samstag 10. Januar 2015, 13:40

Ich habe ja von dem Kerl noch nie viel gehalten.......... .

Aber bei dem Interview in der Tagesschau glaubte ich mich verhört zu haben............... .
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11580
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2034 Mal
Ukraine

Re: Unter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

#3 Beitrag von Handrij » Samstag 10. Januar 2015, 13:48

Wohlmeinend könnte man es für ein Versehen halten, aber Yats meinte wohl wirklich, dass er damit in 'schland gut ankommt. Der Rechtfertigungsversuch seiner Pressesprecherin ist dabei auch nicht besser. Kohle hat er aber trotzdem erhalten und damit wird ihm der Rest egal sein.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Unter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

#4 Beitrag von Malcolmix » Samstag 10. Januar 2015, 16:40

Uff. Da bringt er im Interview bezüglich des Zweiten Weltkrieges einiges durcheinander... Der Passus war weit und arg daneben. Da sollte er sich den Teil der Geschichte noch einmal ausführlich erklären lassen...

Der Rest war dann aber okay. Da stimme ich ihm zu.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: Unter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

#5 Beitrag von paracelsus » Samstag 10. Januar 2015, 17:12

Malcolmix hat geschrieben:
Der Rest war dann aber okay. Da stimme ich ihm zu.
Zumindest bei der Angabe der Flugzeit Berlin - Kiew kann ich ihm ohne weitere Einschränkung zustimmen.
Handrij hat geschrieben:Kohle hat er aber trotzdem erhalten und damit wird ihm der Rest egal sein.
Das stimmt zwar, aber mal sehen wie sich solche Äusserungen auf die Medien und damit auf die öffentliche Meinung auswirken werden...... Ob dann künftig die Kohle auch so kritikarm fliessen wird?
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Unter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

#6 Beitrag von Anuleb » Samstag 10. Januar 2015, 18:01

Moment Mal, er hat doch vollkommen Recht. Selbstverständlich sind damals die Sovjetrussen in deutsches Hoheitsgebiet einmarschiert. Aber eben auch die Amis, Briten, Franzosen, etc., etc. Das damals die Gründe für diesen Einmarsch nachvollziehbarer waren, wie die heutigen Gründe des Einmarsches der Russen in die Süd- und Ostukraine, steht dabei auf einem anderem Blatt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Unter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

#7 Beitrag von mbert » Samstag 10. Januar 2015, 18:12

Gerade im Gesichtsbuch gelesen, die Formulierung finde ich eigentlich sehr einleuchtend:
Nette Satire, liebe Spiegel-Online-Kollegen. Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Die Formulierung des ukrainischen Ministerpräsidenten Jazenjuk, der im Tagesthemen-Interview mit Pinar Atalay an den "sowjetischen Anmarsch in die Ukraine und Deutschland" erinnerte, war sicher für deutsche - und russische Ohren nicht sehr glücklich gewählt ist, weswegen sie derzeit nicht nur die Webseiten der dafür dankbaren russischen Propaganda-Medien füllt, sondern auch die von seriösen russischsprachigen Medien, wie hier beim ukrainischen Sender 112.

Stimmt. Der Vollständigkeit sei aber hinzuzufügen, dass diese Formulierung für Jazenjuks Heimat sehr wohl zutrifft. Denn im Herbst 1939 marschierte die Rote Armee in die zuvor polnische Westukraine ein, 1940 in Jazenjuks vorher zu Rumänien gehörender ukrainischer Heimatstadt Czernowitz. Die Deutschen kamen erst im Sommer 1941. Ebenso wenig wie ein polnischer Politiker muss Ukrainer Jazenjuk den Vormarsch der Roten Armee ab 1943, der entscheidend zur Befreiung Deutschlands und Europas vom Nazi-Regimes beitrug, nur als Befreiung bejubeln, denn seiner Heimatstadt brachte diese Befreiung auch 45 Jahre Sowjetdiktatur. Zweifelsfrei steht fest: Die Katastrophe für Czernowitz begann 1940, mit dem "sowjetischen Einfall" oder "Anmarsch" .
Quelle: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Kolobok
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 234
Registriert: Samstag 7. Mai 2011, 16:04
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1080
Hat sich bedankt: 170 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

Re: Unter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

#8 Beitrag von Kolobok » Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Hat zufälliger Weise jemand verstanden, wie die Antwort Jazenjuks auf ukrainisch war? Ich habe das im Interview leider nicht hören können, da ihn logischer Weise der deutsche Sprecher übertönte.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Unter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

#9 Beitrag von Malcolmix » Samstag 10. Januar 2015, 21:18

Anuleb hat geschrieben:Moment Mal, er hat doch vollkommen Recht. Selbstverständlich sind damals die Sovjetrussen in deutsches Hoheitsgebiet einmarschiert. Aber eben auch die Amis, Briten, Franzosen, etc., etc. Das damals die Gründe für diesen Einmarsch nachvollziehbarer waren, wie die heutigen Gründe des Einmarsches der Russen in die Süd- und Ostukraine, steht dabei auf einem anderem Blatt.
Für 1939 stimmt es definitiv. Er hat aber nicht 1939 gesagt. Oder die Übersetzung war falsch. Es ändert aber nichts daran. Wenn er diese These im deutschen TV aufstellt, muß er sie genauer begründen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11580
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2034 Mal
Ukraine

Re: Unter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

#10 Beitrag von Handrij » Samstag 10. Januar 2015, 21:57

Jazenjuk sprach davon, dass die Sowjets zuerst in der Ukraine und dann in Deutschland eingedrungen wären. Zur Erinnerung für alle Patrioten: die Ukraine gibt es erst seit 1991. Ein Eindringen der Sowjets in die Ukraine kann kein Geschichtsbuch kennen, die tollkühne Geschichte muss erst noch aufgeschrieben werden.

Zu seiner Heimat Cernăuţi/Czernowitz/Tscherniwzi weiß übrigens die ukrainischsprachige Wikipedia:
За австрійської доби в Чернівцях був такий національний склад: українців — 19%, румунів — 15%, німців — 17%, євреїв — 33%, поляків — 15%; за румунських часів з напливом румунів та фальшуванням перепису 1930 маємо відповідно: українців — 11%, румунів — 26%, німців — 23%, євреїв — 29%, поляків — 7%.
übersetzt:
Zu österreichischen Tagen gab es in Tscherniwzi folgende nationale Zusammensetzung: Ukrainer - 19 Prozent, Rumänen - 15 Prozent, Deutsche - 17 Prozent, Juden - 33 Prozent, Polen - 15 Prozent; in rumänischen Zeiten haben wir mit dem Zustrom von Rumänen und der Fälschung der Zählung (sic!) 1930 entsprechend: Ukrainer - elf Prozent, Rumänen - 26 Prozent, Deutsche 23 Prozent, Juden - 29 Prozent, Polen - sieben Prozent.
Die Rote Armee war offensichtlich zu der Zeit ukrainischer als
Jazenjuks vorher zu Rumänien gehörende ukrainische Heimatstadt Czernowitz.

Versprecher und Ungenauigkeiten kommen jedem mal unter, aber es finden sich offensichtlich auch dann noch Fans, die sich nicht entblöden jeden Unsinn mit weiterem Unsinn zu rechtfertigen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Unter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

#11 Beitrag von mbert » Samstag 10. Januar 2015, 23:14

Handrij hat geschrieben:Jazenjuk sprach davon, dass die Sowjets zuerst in der Ukraine und dann in Deutschland eingedrungen wären. Zur Erinnerung für alle Patrioten: die Ukraine gibt es erst seit 1991. Ein Eindringen der Sowjets in die Ukraine kann kein Geschichtsbuch kennen, die tollkühne Geschichte muss erst noch aufgeschrieben werden.
Ist hier explizit von der Ukraine als Staat die Rede gewesen? Wird der Einmarsch der Roten Armee in die Westukraine dadurch "entschuldbar", dass es sich damals um polnisches Territorium handelte? (abgesehen davon ist aber Deine Aussage auch insofern nicht ganz richtig, weil die Westukraine nach dem Zusammenbruch des Habsburger Reiches ein unabhängiger Staat war, der sich aber militärisch gegen die polnische Armee nicht halten konnte und folglich "kassiert" wurde.
Handrij hat geschrieben:
Zu österreichischen Tagen gab es in Tscherniwzi folgende nationale Zusammensetzung: Ukrainer - 19 Prozent, Rumänen - 15 Prozent, Deutsche - 17 Prozent, Juden - 33 Prozent, Polen - 15 Prozent; in rumänischen Zeiten haben wir mit dem Zustrom von Rumänen und der Fälschung der Zählung (sic!) 1930 entsprechend: Ukrainer - elf Prozent, Rumänen - 26 Prozent, Deutsche 23 Prozent, Juden - 29 Prozent, Polen - sieben Prozent.
Die Rote Armee war offensichtlich zu der Zeit ukrainischer als
Jazenjuks vorher zu Rumänien gehörende ukrainische Heimatstadt Czernowitz.
Und noch einmal - was soll das jetzt?

Ich bin durchaus der Meinung, dass Jatsenjuk einige Berater hat, die er schleunigst feuern sollte. Nur finde ich Deine "Kritik", Handrij, auch nicht besser als das, was sie kritisieren soll.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Unter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

#12 Beitrag von mbert » Samstag 10. Januar 2015, 23:16

Eventuell noch interessant in diesem Zusammenhang: nachdem Russland nun einen auf Skandal macht, hat das ukrainische Außenministerium nun eine Stellungnahme veröffentlicht:
Kommentar von Herrn Jewgen Perebyjnis - Pressesprecher des Außenministeriums der Ukraine

Wir waren überrascht zu erfahren, dass das russische Außenministerium um eine Stellungnahme des deutschen Auswärtigen Amtes zum Interview von Ministerpräsident Arsenij Jazeniuk ersuchte. In diesem Falle soll sich Russland lieber für die Meinung von vielen anderen Europäischen Staaten interessieren, wo die Sowjetunion nach dem Zweiten Weltkrieg das totalitäre Regime exportiert hatte und jegliche Versuche eines demokratischen Wandels brutal niedergeschlagen hatte – wie es in Budapest, Prag, Warschau und vielen anderen Hauptstädten des sogenannten „sozialistischen Lagers“ passiert ist.

Mit ihren ungeeigneten propagandistischen Interpretierungen von Aussagen des ukrainischen Regierungschefs bekräftigt Russland als selbst ernannter Rechtsnachfolger der Sowjetunion und leider auch ein Nachfolger ihrer imperialistischen Traditionen nur eines: dass das heutige Russland die sowjetische militärische und ideologische Besetzung von Mittel-und Osteuropäischen Ländern, einschließlich Ostdeutschlands, genauso normal empfindet wir die heutige russische Besetzung der Krim und des Donbas.

Es war gerade dies und nichts anderes, was Arsenij Jazeniuk in seinem Gespräch mit den deutschen Medien meinte. Und niemand außer russischer Journalisten und Diplomaten versuchte in seinen Worten einen anderen Kontext zu finden – einen Kontext der nicht existierte und auch nicht existieren konnte.

In der gleichen Weise wie die Sowjetunion Europa nach ideologischen Prinzipien in zwei Lager geteilt hatte, versucht das heutige Russland unser Kontinent in Einflusslosen zu teilen, indem es die diktatorischen Regime durch Schaffung und Unterstützung von „gefrorenen“ Konflikten konserviert. Aber wie vor 25 Jahren, wählen Europäer die Freiheit. Heute hat das ukrainische Volk eine klare Stellung genommen, dass es nicht mehr in der sowjetischen Welt oder in der „Russischen Welt“ leben möchte, sondern strebt an, Teil der zivilisierten, demokratischen und rechtstaatlichen Europäischen Familie zu werden.

Leider ist es genau die russische Aggression in der Ukraine, die die größte Bedrohung für diese europäischen Grundwerte darstellt. Und deshalb ist es die Hauptaufgabe der ganzen zivilisierten Welt, die Versuche Russlands zu stoppen, Europa nach seinen aggressiven Interessen zu zerstückeln, und Russland zu zwingen, territoriale Integrität und Souveränität anderer Staaten zu respektieren und in ein zivilisiertes Format der internationalen Beziehungen zurückzukehren.
Quelle: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Unter Demokraten: Jazenjuk enttarnt Sowjetrussen

#13 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 11. Januar 2015, 00:55

Das Jazenjuk-Interview, uncut -10.1.15...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hamburg: Erneut verdeckte Polizei-Agentin in linker Szene enttarnt
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    34 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • Wie Washington zu Donbass-Meinung kam: Timoschenko enttarnt Trump
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    15 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • Russische Sängerin „enttarnt“: Geheimdienst schützt Kiew vor „Rollstuhl-Terroristin“
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    16 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • SBU enttarnt Spion in eigenen Reihen: Generalmajor arbeitete für Russland
    von RSS-Bot-UI » » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    74 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
  • Alexander Motyl: Kriminelle gegen Demokraten
    von mbert » » in Allgemeines Diskussionsforum
    5 Antworten
    991 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
  • Kiew bot US-Demokraten kompromittierendes Material gegen Trump an – Medien
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    39 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • Die unbeugsamsten Demokraten Europas
    von Handrij » » in Politik
    0 Antworten
    253 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
  • Ukraine: Parlamentschef preist Adolf Hitler als „größten Demokraten“
    von RSS-Bot-RS » » in Rossija Segodnja
    0 Antworten
    57 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RS
  • Bekommen die Euromaidan-Demokraten 2019 mit Hilfe von Anatolij Hryzenko eine Parlamentsfraktion und Regierungsämter?
    von RSS-Bot-UN » » in Ukraine-Nachrichten.de
    0 Antworten
    61 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UN