Hilfe und RatUnternehmen aufbauen in UA

Ein Rat oder konkrete Hilfe benötigt? Das ist das richtige Forum dafür .... Hier ist die Ukraineauskunft.
Forumsregeln
Ein Rat oder konkrete Hilfe benötigt? Das ist das richtige Forum dafür .... Hier ist die Ukraineauskunft.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Torsten123
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2021, 17:20
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1 Mal
Deutschland

Unternehmen aufbauen in UA

#1 Beitrag von Torsten123 » Dienstag 12. Oktober 2021, 17:42

Hallo allerseits,

ich bin bereits seit ein paar Wochen hier am quer lesen und habe mich nun dazu entschlossen mich hier zu registrieren und anzumelden.

Ich plane nächstes Jahr auszuwandern und in der Ukraine ein Unternehmen zu gründen, welches Dienstleistungen (KEINE IT-Branche) für Deutsche Unternehmen anbietet.
Zu diesem Zweck suche ich einen strategisch guten Standort. Ich habe persönlich kenne bisher nur Kiev und Zaporizhzhye.

Ich möchte gerne Gehälter zahlen, die etwas überdurchschnittlich sind, jedoch ist es schon wichtig die Kosten im Blick zu haben: Wer Dienstleistungen erbringt hat eben hauptsächlich die Miete und das Personal als Kostenfaktor.
Gleichzeitig benötige ich Mitarbeiter, die zumindest erweiterte Grundkenntnisse in der Deutschen Sprache haben und langfristig ihr Leben in der Ukraine planen und die man nicht nach ein paar Monaten des Anlernens nach D-Land verliert.
Kiev ist eine attraktive Stadt für gut ausgebildete Menschen und persönlich gefällt sie mir auch sehr gut. Die Büromieten sind gerade noch akzeptabel. Aber vom Gehalt her sticht Kiev natürlich extrem raus. Ich bin mir nicht sicher, ob der hohe Durchschnittslohn in Kiev einfach daher rührt, da hier die Spitzenverdiener des Landes (Stichwort IT-Branche) versammelt sind und diese den Durschschnitt einfach extrem hochziehen, oder ob ein "normaler Angestellter", z.B. im Supermarkt hier auch 50% mehr verdient, als wenn er dieselbe Arbeit in Zhytomyr ausüben würde. Weiß das jemand?

Da ich das Geschäft gerne in einer überwiegend russischsprachigen Stadt öffnen möchte, die mir persönlich auch gefällt und eine gewisse Lebensqualität bietet wäre meine Alternativ-Wahl dann Odessa(auch wenn ich bis jetzt nie da war). Allerdings weiß ich nicht, ob es hier genug junge Leute mit Deutschkenntnissen gibt und außerdem gibt mir der Ruf als "korrupteste Stadt" (so hieß es zumindest vor 5-6 Jahren) doch zu denken. Ich will schließlich ohne Schwierigkeiten mit der Obrigkeit oder sonst wem langfristig ein Unternehmen führen....

Ich freue mich über jeden Input. :-)

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

martin meschenmoser
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 15. Januar 2021, 18:45
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Danksagung erhalten: 2 Mal
Deutschland

Re: Unternehmen aufbauen in UA

#2 Beitrag von martin meschenmoser » Dienstag 12. Oktober 2021, 20:50

Hallo Thorsten,
die Ukraine hat sicherlich eine Zukunft. Im IT-Bereich gibt es einige Fachleute die deutsch sprechen. In vielen Gewerben sind gute Fachleute Mangelware.
Viele sind ins Ausland abgehauen, weil sie die Korruption der verschiedenen Regierungen in Kiew nicht mehr ertragen konnten. Korruption und Clanwirtschaft sind auch heute noch, die Markenzeichen der Ukraine. Odessa ist ein gefährliches Pflaster. Sei vorsichtig und rechne bei allen deinen Aktivitäten, mit Betrug,
Drohungen und Verlust deiner Investitionen. Korrupte Verwaltungen findest du in der gesamten Ukraine. Das Haupterbe des Kommunismus lebt sehr lange,
auch in den Regionen, Städten und auf dem flachen Land. Die Obrigkeiten wollen oft finanzielle Beteiligungen für nichts.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Torsten123
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2021, 17:20
    Android Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1 Mal
Deutschland

Re: Unternehmen aufbauen in UA

#3 Beitrag von Torsten123 » Dienstag 12. Oktober 2021, 22:46

Vielen Dank für deine Antwort. Ich arbeite seit 2015 eng mit 2 Unternehmern in Saporishshye zusammen und war auch etwa einmal im Jahr dort.

Laut meinen Partnern dort ist es besser geworden. Sie haben keine Probleme oder Konflikte und zahlen auch kein Schutzgeld. Solange man nichts vom Staat will hat man keine Schwierigkeiten. Es gibt auch keine Kontrollen oder Polizei die einfach vor deiner Firma auftaucht.

Natürlich sind die beiden alteingesessene Unternehmer und verwurzelt und verbunden in ihrer Stadt. Das ist etwas anderes, als wenn man als Ausländer einfach in UA auftaucht und etwas anfangen will. Andererseits nehme ich niemandem etwas weg. Meine Kunden sind vorerst ausschließlich deutsche Unternehmen, d.h. ich mache keinem einheimischen Konkurenz. Ich denke das kann mir Sicherheit verschaffen.

Allerdings stimme ich dir zu: Auch in meinem Hinterkopf habe ich Odessa als absolut verkommen (in wirtschaftlicher Hinsicht) abgespeichert. Saporishshye wäre sicherlich aufgrund der Kontakte einfacher für mich, aber die Lebensqualität in Odessa ist für mich persönlich schon sehr viel attraktiver.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 531
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
2
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Deutschland

Re: Unternehmen aufbauen in UA

#4 Beitrag von Frank » Mittwoch 13. Oktober 2021, 00:03

Ich weis nicht ob du hier im Forum unbedingt auf deine Fragen antwort findest. Eigentlich ist hier anderes Klientel.
In Kyjiv würde ich dir raten mal beide dt. Stammtische zu besuchen (welche wohl momentan ruhen?). Dort sind garantiert entsprechende Ansprechpartner
In Odessa gibt es auch einen, da war ich aber noch nicht.
Könnte dir auch in beiden Städten entsprechende Leute auf facebook nennen, aber keine Ahnung ob die mit einem Wildfremden darüber kommunizieren wollen.
Irgendwelches Wischiwaschi was mal jemand irgendwo gehört oder gelesen hat hilft dir wohl kaum weiter.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Torsten123
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2021, 17:20
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1 Mal
Deutschland

Re: Unternehmen aufbauen in UA

#5 Beitrag von Torsten123 » Mittwoch 13. Oktober 2021, 09:11

Hi Frank,

du meinst hier sind primär Ruheständler? Nun, das ist nicht so schlimm. Ich erwarte ja keine anwaltliche Beratung.
1. Menschen die sich oft (oder permanent) vor Ort befinden können sicherlich einschätzen wie problematisch die Situation vor Ort für Gewerbetreibende ist.
Sicherlich wird es einige geben die über 2 Ecken (Die Schwester von der Frau betreibt einen kleinen Laden, o.ä.) einen Eindruck gewonnen haben. Das würde mich sehr interessieren.

2. Und ganz konkret würde mich interessieren ob der Gehaltsunterschied zwischen Kiew und dem Rest tatsächlich so signifikant für normale Angestellte ist?
D.h. erhält eine normale Büroangestellte tatsächlich >50% mehr nur weil sie in Kiev arbeitet, anstatt im 1,5 Stunden entfernten Zyhtomyr? Oder ziehen die IT-ler und Top-Bürokraten einfach das Gehaltsniveau in Kiev so hoch?
Auch das könnte man über Freunde/Bekannte ja mal gehört haben.

Klar, konkrete Beratung kriege ich vor Ort, oder bei der Deutschen Außenhandelskammer. Aber darum geht es mir hier nicht, sondern um einen Überblick, einen Eindruck vor Leuten die bisher viel mehr mit dem Land zu tun hatten als ich. :-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11689
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 2047 Mal
Ukraine

Re: Unternehmen aufbauen in UA

#6 Beitrag von Handrij » Mittwoch 13. Oktober 2021, 10:17

Zu deiner Frage nach den Gehaltsunterschieden:
Ja, sie sind so groß. Das siehst du schon allein an den Unterschieden in den Lebenshaltungskosten von Kiew und Schytomyr oder Saporischschja. In deinen Lohnüberlegungen musst du inzwischen den Mindestlohn als haupttreibenden Indikator berücksichtigen. Aktuell liegt er bei 6000 Hrywnja, zum 1.12. steigt er auf 6.500 Hrywnja und am 1.10.22 wird er Stand jetzt auf 6.700 Hrywnja erhöht. Schon allein mit Blick auf den Mindestlohn steigen die Lohnforderungen jedes Jahr schon mindestens um 1000 Hrywnja, bei qualifizierteren Angestellten dementsprechend mehr. In der Provinz arbeiten unqualifizierte Leute auch für Mindestlohn, in der Hauptstadt steht für weniger als 12.000 wohl kaum jemand mehr auf, der nicht in einem Staatsjob bspw. als Lehrer festhängt.
Was deine Frage nach Angestellten mit ausreichenden Deutschkenntnissen anbelangt, so dürfte es dir schwer fallen in der Provinz, erstens Leute zu finden und zweitens diese zu halten. Kiew und andere größere Städte wie Charkiw ziehen dir die jüngeren und besseren Leute in jedem Fall weg.
Einen Überblick über die realen Gehaltsforderungen in der jeweiligen Stadt nach Jobs kannst du hier finden:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Dort kannst du auch konkret nach Leuten suchen, die Deutsch als Qualifikation angegeben haben. Ich vermute, dass du in der Provinz bei Leuten mit guten Deutschkenntnissen niemanden für unter 15000 findest. In Kiew dürfte die Untergrenze aktuell bei 20-25000 Hrywnja liegen.

Die von dir erwähnten IT-ler kannst du dabei aus der Rechnung rausnehmen. In der Regel arbeiten diese nicht als Angestellte, sondern als Einzelunternehmer nach vereinfachtem Steuersatz und tauchen daher erst gar nicht in der offiziellen Lohn- und Gehaltsstatistik auf. Die allgemeinen Statistiken für Dezember 2020:
https://ukraine-nachrichten.de/ukrainis ... iveau_5121
und für August 2021:
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Selbst in Euro ziehen die Lohnforderungen, sollte nicht demnächst mal wieder eine große Abwertung ins Haus stehen, gewaltig an, was der Arbeitsmigration in den EU-Raum geschuldet ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Torsten123
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2021, 17:20
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1 Mal
Deutschland

Re: Unternehmen aufbauen in UA

#7 Beitrag von Torsten123 » Mittwoch 13. Oktober 2021, 17:11

Hi Handrij,

vielen lieben Dank dir für die ausführliche Antwort. Ich denke damit fällt Kiew leider für mich raus.
Ich werde es erstmal in Odessa versuchen. "Versuchen" bedeutet für mich erstmal das ganze langsam und vorsichtig anzugehen und sehen, wie einfach oder auch nicht da etwas zu starten geht.
Definitiv werde ich genug in der Hinterhalt behalten, falls Plan B nötig werden sollte. Ich hab aber noch 4 Monate in D bevor ich loslegen kann. Werde die Erfahrung dann gerne hier posten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Taureau
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2021, 21:15
    Android Chrome
Bildschirmauflösung:
Deutschland

Re: Unternehmen aufbauen in UA

#8 Beitrag von Taureau » Montag 18. Oktober 2021, 23:33

Hallo Thorsten, ich freu mich auf weitere Infos von Dir, da wir im Laufe des nächsten Jahres auch in die Odessa Gegend umziehen werden. Vielleicht können wir die ein oder andere Erfahrung austauschen. Vor ein paar Jährchen hab ich mal den Odessa Stammtisch gesehen, war recht gut besucht. Kenne leider nicht den aktuellen Stand. Bis dann!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema