Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | „Der urinierende Stalin“ erschien auch in Lwiw - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

„Der urinierende Stalin“ erschien auch in Lwiw - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Freitag 11. Mai 2012, 19:15

UkrInform

Kiew, den 11. Mai /UKRINFORM/. Die Skulptur „der urinierenden Stalin“ haben die aktiven Mitglieder der Partei „Bratstwo“ („Die Bruderschaft“) am 7. Mai in Lwiw aufgestellt.


Das berichtet der UKRINFORM-Korrespondent.


„In Lwiw ist die Skulptur von Stalin aufgestellt worden, formgestalterisch ähnelt sie dem Manneken Pis – „dem urinierenden Knaben“ – in Brüssel. Die Aktion wurde durch die Vertreter der Organisation „Bratstwo“ organisiert“, - betonte Witalij Tschornyj, Redakteur der Internetseite „Bratstwo“.


Der Aufstellung dieses ungewöhnlichen „Denkmals“ ging die Mitteilung in örtlichen Massenmedien angeblich von der „Kommunistischen Allunionspartei der Bolschewiki“ vor, die eine unordinäre Reaktion von Lwiw-Einwohnern sowie eine Empörung der gesellschaftlichen Meinung hervorgerufen hat. Auf dieses Ereignis warten deshalb nicht nur Journalisten, sondern auch Mitarbeiter der Rechtschutzorgane.


Wie die Vertreter der städtischen Behörden betonten, die Aktion sei nicht abgestimmt worden, es sei kein Antrag auf deren Durchführung gestellt worden, in derselben Zeit versprachen die Milizionäre vor Ort die Veranstalter der Aktion für einen Unfug zu bestrafen.


Die Skulptur von Stalin, die aus Holz und Gewebe ausgefertigt worden war, ist im inneren Hof des städtischen Rathauses aufgestellt worden. Den Worten von Witalij Tschornyj nach, sei die Aktion „als ein Witz“ veranstaltet worden, um die Aufmerksamkeit der Kräfte lenken zu können, die „vor Stalin begeistert sind“.


Wie UKRINFORM schon berichtete, haben die Vertreter der Organisation „Bratstwo“ an demselben Tag die Figur des urinierenden Stalin auch an der Quarantänewand in Odessa aufgestellt.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste