PolitikVerdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11652
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2043 Mal
Ukraine

Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#1 Beitrag von Handrij » Mittwoch 9. Juli 2014, 17:58

Eine ukrainische Offizierin soll von prorussischen Separatisten entführt worden sein. Die ukrainische Regierung geht davon aus, dass sie nach Russland verschleppt wurde. Von russischer Seite gibt es keinen Kommentar.
Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#2 Beitrag von toto66 » Mittwoch 9. Juli 2014, 18:56

Den "russischen Kommentar" gibt es wohl und er ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten:

РОСІЯ ЗАЯВЛЯЄ, ЩО ЗАТРИМАЛА ЛЬОТЧИЦЮ НАДЮ, ЯК БІЖЕНКУ

Слідчий комітет Росії заявляє, що українська льотчиця, що перебувала у полоні в луганських бойовиків, потрапила на територію Росії під видом біженки.
Про це заявив керівник управління по розслідуванню злочинів, пов'язаних із застосуванням заборонених засобів і методів ведення війни Володимир Маркін.
"Що стосується затримання Савченко, тj як з'ясувалося, вона й без документів, під видом біженки перетнула кордон Росії", - сказав він.
"При перевірці документів в одному з населених пунктів вона була затримана для встановлення особи. Після чого з'ясувалося, що Савченко проходить як підозрювана по кримінальній справі про вбивство російських журналістів", - повідомив він.

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 713
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
11
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1275 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#3 Beitrag von telzer » Mittwoch 9. Juli 2014, 19:09

Tja wohin anders als über den russischen Zaun sollte die Frau , mit einem AK-Lauf im Rücken , auch " freiwillig ohne Papiere " gehen .
Man sind die Russen bekl.... Aber auf sowas stehen die Zombies . [smilie=dash2.gif]
Ukrainischer Offizier begibt sich freiwillig in die Hand der " russischen Justiz " [smilie=dash2.gif] daran sollten sich Millionen Russen mal ein Vorbild nehmen , Selbstanzeige heißt das .
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#4 Beitrag von toto66 » Mittwoch 9. Juli 2014, 20:28

Das die Russen einen von Separatisten entführten ukrainischen Offizier übernehmen und inhaftieren zeigt erstes wohl ganz deutlich und auch dem blindesten Putin-Freund wer da im Osten der UA die Fäden zieht, zweitens welches Rechtsverständnis die Bande von Kriminellen da im Kreml hat und drittens das man ihnen und ihren Handlangern in Donezk und Luhansk kein Stück entgegenkommen darf.
Es sind Brandstifter, Mörder, Kidnapper und Räuber, zum Teufel mit ihnen!
Gott, was hasse ich dieses Pack für das was sie diesem schönen Land und seinen Menschen antun.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#5 Beitrag von Optimist » Mittwoch 9. Juli 2014, 20:53

toto66 hat geschrieben:Das die Russen einen von Separatisten entführten ukrainischen Offizier übernehmen und inhaftieren zeigt erstes wohl ganz deutlich und auch dem blindesten Putin-Freund wer da im Osten der UA die Fäden zieht, zweitens welches Rechtsverständnis die Bande von Kriminellen da im Kreml hat und drittens das man ihnen und ihren Handlangern in Donezk und Luhansk kein Stück entgegenkommen darf.
Es sind Brandstifter, Mörder, Kidnapper und Räuber, zum Teufel mit ihnen!
Gott, was hasse ich dieses Pack für das was sie diesem schönen Land und seinen Menschen antun.
Das ist aus russischer Sicht auch ganz einfach. Der CIA ist schuld! Der hat in der Kremlkantine die Erreger des Rinderwahnsinns abgeworfen, nun befällt die Seuche das ganze Land! So einfach ist das alles!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
7
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#6 Beitrag von bohne_68 » Donnerstag 10. Juli 2014, 11:47

Das ganze Thema hat noch eine andere Brianz: Die russ. Regierung wirft der ukr. Pilotin vor, an der Ermordung von russ. Journalisten in der Ukraine beteiligt zu sein.
  • Wenn die Pilotin in irgendeiner Form eine Staftat begangen haben sollte, ist das Sache eines ukr. Gerichtes, nicht eines russ. !
  • Die Pilotin hat ihren Job gemacht und Bevölkerung der Ukraine vor den Speratisten geschützt, wozu durch ihren Eid und der Verfassung verpflichtet ist.
  • Die Jounalisten waren in der Nähe von Kriminellen, haben diese begleitet oder haben gar selbst an kriminellen Handlungen teilgenommen. Sie hatten als ausländische Bürger zumindestens Kenntniss von Vorbereitung und Durchführung von Straftaten auf dem Gebiet der Ukraine. Es wäre ihre Pflicht gewesen, diese anzuzeigen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#7 Beitrag von Optimist » Donnerstag 10. Juli 2014, 13:21

Soweit so richtig, aber für Banditen gelten keine Gesetze! Das ist jetzt das ganz grosse Problem im Umgang mit der russischen "Führung"!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#8 Beitrag von toto66 » Donnerstag 10. Juli 2014, 15:07

Das für diee Banditen keine gesetze gelten macht auch diese unglaubliche Argumentation deutlich. Was sind das nur für Schmutzfinken ( ich wollte einen anderen Ausdruck benutzen..) !!!!!

Росія заявляє, що Сенцову "автоматично" надали громадянство РФ

Росія заявила, що відмовляє в наданні консульських послуг кримському режисерові Олегу Сенцової у зв'язку з тим, що йому надано громадянство Росії.

Про це на брифінгу в четвер повідомила уповноважений Верховної Ради з прав людини Валерія Лутковська, передають "Українські Новини".

"Згідно з відповіддю, отриманому мною від омбудсмена Росії, консульські послуги від української сторони режисерові Сенцову не було надано. Свою відповідь російська сторона аргументувала тим, що Сенцову автоматично, не добровільно, автоматично було надано громадянство Росії", - підкреслила вона.
....
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#9 Beitrag von cronos » Donnerstag 10. Juli 2014, 17:13

toto66 hat geschrieben:Das für diee Banditen keine gesetze gelten macht auch diese unglaubliche Argumentation deutlich. Was sind das nur für Schmutzfinken ( ich wollte einen anderen Ausdruck benutzen..) !!!!!

Росія заявляє, що Сенцову "автоматично" надали громадянство РФ

Росія заявила, що відмовляє в наданні консульських послуг кримському режисерові Олегу Сенцової у зв'язку з тим, що йому надано громадянство Росії.

Про це на брифінгу в четвер повідомила уповноважений Верховної Ради з прав людини Валерія Лутковська, передають "Українські Новини".

"Згідно з відповіддю, отриманому мною від омбудсмена Росії, консульські послуги від української сторони режисерові Сенцову не було надано. Свою відповідь російська сторона аргументувала тим, що Сенцову автоматично, не добровільно, автоматично було надано громадянство Росії", - підкреслила вона.
....
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

EUCH ist aber schon klar, dass der Beitrag des Handelblattes im Konjunktiv geschrieben ist, also in der Möglichkeitsform.
Dass Kiev eine Behauptung aufstellt bedeutet ja noch lange nicht, dass diese Behauptung stimmt,, wie es ja bei so vielen Behauptungen der Kiever Putschisten der Fall war.

Wenn es aber stimmen sollte, und ich das unterstelle, dann iverhält sich doch der Militär verbrecherisch, wenn er Informationen über den Aufenthaltsort von NICHT-Kompatanten, also von Zivilisten, (Journalisten) an seine Dienststelle weitergibt, er damit deren möglichen Tod Vorschub leistet, inkauf nimmt.

Dieser Fall zeigt den Geist der Kiever Junta, jeden, der gegen sie ist (und das sind nun einmal auch russische Journalisten, die, zugegeben, einseitig berichten ) als Feind anzusehen.

Und dass dieser Militär dann nach Russland gebracht wurde, zur Untersuchung, ist in jedem Fall im Interesse der persönlichen Sicherheit dieses Militärs gewesen, Oder wollt Ihr Lynchjustiz ? die in solchen Fällen leider vorkommt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#10 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 10. Juli 2014, 19:38

cronos hat geschrieben:
toto66 hat geschrieben:Das für diee Banditen keine gesetze gelten macht auch diese unglaubliche Argumentation deutlich. Was sind das nur für Schmutzfinken ( ich wollte einen anderen Ausdruck benutzen..) !!!!!

Росія заявляє, що Сенцову "автоматично" надали громадянство РФ

Росія заявила, що відмовляє в наданні консульських послуг кримському режисерові Олегу Сенцової у зв'язку з тим, що йому надано громадянство Росії.

Про це на брифінгу в четвер повідомила уповноважений Верховної Ради з прав людини Валерія Лутковська, передають "Українські Новини".

"Згідно з відповіддю, отриманому мною від омбудсмена Росії, консульські послуги від української сторони режисерові Сенцову не було надано. Свою відповідь російська сторона аргументувала тим, що Сенцову автоматично, не добровільно, автоматично було надано громадянство Росії", - підкреслила вона.
....
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

EUCH ist aber schon klar, dass der Beitrag des Handelblattes im Konjunktiv geschrieben ist, also in der Möglichkeitsform.
Dass Kiev eine Behauptung aufstellt bedeutet ja noch lange nicht, dass diese Behauptung stimmt,, wie es ja bei so vielen Behauptungen der Kiever Putschisten der Fall war.

Wenn es aber stimmen sollte, und ich das unterstelle, dann iverhält sich doch der Militär verbrecherisch, wenn er Informationen über den Aufenthaltsort von NICHT-Kompatanten, also von Zivilisten, (Journalisten) an seine Dienststelle weitergibt, er damit deren möglichen Tod Vorschub leistet, inkauf nimmt.

Dieser Fall zeigt den Geist der Kiever Junta, jeden, der gegen sie ist (und das sind nun einmal auch russische Journalisten, die, zugegeben, einseitig berichten ) als Feind anzusehen.

Und dass dieser Militär dann nach Russland gebracht wurde, zur Untersuchung, ist in jedem Fall im Interesse der persönlichen Sicherheit dieses Militärs gewesen, Oder wollt Ihr Lynchjustiz ? die in solchen Fällen leider vorkommt.
Geh einfach auf die Argumente von bohne_68 ein, dann können wir gern diskutieren:
"Das ganze Thema hat noch eine andere Brianz: Die russ. Regierung wirft der ukr. Pilotin vor, an der Ermordung von russ. Journalisten in der Ukraine beteiligt zu sein.
Wenn die Pilotin in irgendeiner Form eine Staftat begangen haben sollte, ist das Sache eines ukr. Gerichtes, nicht eines russ. !
Die Pilotin hat ihren Job gemacht und Bevölkerung der Ukraine vor den Speratisten geschützt, wozu durch ihren Eid und der Verfassung verpflichtet ist.
Die Jounalisten waren in der Nähe von Kriminellen, haben diese begleitet oder haben gar selbst an kriminellen Handlungen teilgenommen. Sie hatten als ausländische Bürger zumindestens Kenntniss von Vorbereitung und Durchführung von Straftaten auf dem Gebiet der Ukraine. Es wäre ihre Pflicht gewesen, diese anzuzeigen!"

Soviel ich weiß, waren die "Journalisten" nicht als diese gekennzeichnet und sie hatten Waffen bei sich. Deshalb gehören sie für mich zu den Terroristen, gegen die die ukrainische Pilotin zu recht vorgegangen wäre.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#11 Beitrag von Optimist » Donnerstag 10. Juli 2014, 20:47

Diese Journalisten haben meist keine Einreisedokumente und halten sich illegal in der Ukraine auf! Ist das normal, dass sich Russen auf fremden Territorium so zu Hause fühlen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
7
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#12 Beitrag von bohne_68 » Donnerstag 10. Juli 2014, 21:03

Hie eine recht umfangreiche Beschreibung der Vorgänge: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#13 Beitrag von toto66 » Donnerstag 10. Juli 2014, 21:50

Werter cronos, du versuchst zwar deinen Worten durch ihre Wahl sowas wie einen Hauch von Objektivität zu geben, aber da und dort kommt der Geist des Verfassers schon durch.
Auch wenn die Parlamentswahlen noch ausstehen, den grundsätzlichen Kurs des Präsidenten haben rund 80% derjenigen Ukrainer, die zur Wahl gegangen sind abgesegnet ( davon ausgehend, das er bei den 2.- und 3.plazierten auch nicht grundlegend anders gewesen wäre ). In dem Zusammenhang von einer Junta zu sprechen lässt nur 2 Möglichkeiten offen.
Entweder du weisst nicht was eine Junta ist oder aber die begibst dich trotz besseren Wissens auf das Niveau der russischen Medienschar, die ( somit komme ich zum nächsten Punkt) nicht einseitig berichten sondern sich Lügengeschichte um Lügengeschichte aus den Fingern saugen ( und das nur zu dem Zweck die eigene und die ostukrainische Bevölkerung zum Krieg zu mobilisieren ). Was ein erheblicher Unterschied ist.
Das das Handelsblatt noch im Konjunktiv berichtete ändert nichts daran das die Geschichte dieses Stadium längst überschritten hat und die Tatsache der Entführung der ukrainischen Pilotin als gesichert angesehen werden darf.
Darauf hättest du, wenn du bisschen recherchiert hättest (zB mal einen Blick in das ukrainische TV riskiert hättest anstatt immer nur Kreml-Propaganda widerzukäuen), auch selber kommen können, aber ich vermute das das gar nicht in deinem Interesse liegt.
Dieser Satz:
Und dass dieser Militär dann nach Russland gebracht wurde, zur Untersuchung, ist in jedem Fall im Interesse der persönlichen Sicherheit dieses Militärs gewesen, Oder wollt Ihr Lynchjustiz ? die in solchen Fällen leider vorkommt.
ist an Zynismus und Verachtung dem Recht gegenüber nicht zu überbieten.
Vielleicht passt es nicht in Kreml-gespülte Birnen, aber die UA ist ein souveräner Staat mit all den Rechten, die sich Staaten im Verlaufe des zivilisatorischen Fortschrittes gegenseitig eingeräumt haben, auch wenn das Menschen wie du nicht akzeptieren wollen. Die Russen haben da gar nichts zu entführen und zu untersuchen.
Koffer-Bahnhof-Moskau

P.S.: ist dir, werter cronos, überhaupt aufgefallen, das der Beitrag, den du von mir da zu deinen Ausführungen zu der Pilotin verlinkt hast einen ganz anderen Fall behandelt ?
Zuletzt geändert von toto66 am Donnerstag 10. Juli 2014, 22:26, insgesamt 2-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
7
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Verdacht: Ukraine wirft Russland Entführung von Offizierin vor

#14 Beitrag von bohne_68 » Donnerstag 10. Juli 2014, 22:19

cronos hat geschrieben: EUCH ist aber schon klar, dass der Beitrag des Handelblattes im Konjunktiv geschrieben ist, also in der Möglichkeitsform.
Dass Kiev eine Behauptung aufstellt bedeutet ja noch lange nicht, dass diese Behauptung stimmt,, wie es ja bei so vielen Behauptungen der Kiever Putschisten der Fall war.
Wenn möglich, nutzen Sie bitte viele ukrainische und russische Quellen über einen längeren Zeitraum ... Sie werden zu einer anderen Erkenntnis kommen.
Das Problem der deutschen Medien ist die "Übersetzung" und die Zielgruppe. Es ist oftmals nicht möglich, die Situation umfassend zu beschreiben, weil einchfach die Erfahrung des Sozialismus nicht vorhanden ist. Daduch können einfache Pressemeldungen zu ganzen Doktor-Arbeiten werden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag