Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Verhandlungen mit dem Internationalen Währungsfonds sind auf dem toten Punkt angekommen - Serhij Tihipko - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 9 Mal

Die Verhandlungen mit dem Internationalen Währungsfonds sind auf dem toten Punkt angekommen - Serhij Tihipko - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Donnerstag 15. März 2012, 13:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 15. März /UKRINFORM/.Die Verhandlungen über die Gewährung der Ukraine der nächsten Tranche des Internationalen Währungsfonds sind auf dem toten Punkt angekommen, weil es keine Verständigung in der Frage der Erhöhung der Gastarife für die Bevölkerung gibt.



Darüber berichtete am Mittwoch auf dem Briefing während der Regierungssitzung Serhij Tihipko, Vizepremierminister, Minister der Sozialpolitik.



"Die Tatsache ist sicher, dass wir auf dem toten Punkt angekommen sind, weil es nur eine Position gibt - die Erhöhung der Tarife. Wir haben keine anderen Probleme. Wir haben alle Bedingungen erfüllt“, - betonte Tihipko.



Gleichzeitig betonte er, dass jetzt die Regierung die Tarife nicht erhöhen wird.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste