Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Bei den Gas-Verhandlungen mit Russland gibt es Fortschritte über das Konsortium, aber nicht über den Preis – Jurij Bojko - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

Bei den Gas-Verhandlungen mit Russland gibt es Fortschritte über das Konsortium, aber nicht über den Preis – Jurij Bojko - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Freitag 1. Juni 2012, 19:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 1. Juni /UKRINFORM/. In den Verhandlungen mit Russland über die Gas-Probleme gibt es Fortschritte in Bezug auf das Konsortium und die Konsultationen über den Gaspreis vergehen kompliziert.



Das sagte am Donnerstag den ukrainischen Journalisten in Washington der Minister für Energie und Kohle-Industrie der Ukraine Jurij Bojko in seinem Kommentar über die letzten Erklärungen der ukrainischen und russischen Seite bezüglich der Revision des Gas-Vertrags, berichtet ein UKRINFORM-Korrespondent.



"Bei uns sind ständig die Beratungen. Ich sagte, dass wir die Verhandlungen nicht beendet haben. Dessen ungeachtet sehe ich im Teil des Konsortiums (mit dem Gastransportsystem der Ukraine – Red.) einen wesentlichen Fortschritt. Und wir werden bis Ende des Sommers die Bewertung abschließen. Mit den Verhandlungen über den Preis ist es schwieriger, und heute haben wir zu bestimmten Themen noch keine Lösung", - sagte Jurij Bojko.



Während des Besuchs des Ministers in Washington werden unter anderem die Fragen der Zusammenarbeit mit den amerikanischen Investoren im Bereich der Vergrößerung von der Ukraine der eigenen Gas-Produktion behandelt. Nach den Worten von Jurij Bojko soll das auf "die Verringerung der Einkäufe des importierten Gases und der Umleitung des Geldes auf die Seite aus eigener Volkswirtschaft ausgerichtet werden". "Dies ist die oberste Priorität für uns", - hat er unterstrichen.



Wie die Agentur bereits früher berichtete, hatte am Vorabend der Ministerpräsident der Ukraine Mykola Asarow gemeldet, dass die Führung der Russischen Föderation bald wieder auf die Frage der Revision des Gas-Vertrages zurückkommen will. Zur gleichen Zeit wurde es von der Führung von „Gazprom“ eine Erklärung gemacht, dass es derzeit noch keine vorläufigen Abmachungen über die Änderungen im Dokument gibt.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast