Allgemeines DiskussionsforumVerlustmeldung aus Schirokino

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1440x900
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Verlustmeldung aus Schirokino

#1 Beitrag von Freund » Mittwoch 12. August 2015, 14:41

http://www.62.ua/article/922564

Lieber Feindflieger,
sollte diese Zahlen auch nur annähernd stimmen, versteh ich deinen Zorn und deine Wut.

Auch wenn ich nicht auf deiner Seite stehe, bedauere ich zutiefst den Tod sovieler unschuldiger
junger Männer. Ich bedaure die Angehörigen, die zum Teil nicht einmal die Wahrheit über den
Tod ihrer Angehörigen erfahren werden.

Es ist ein trauriger Tag in der Geschichte der Ukraine.
Ich hatte gehofft ein zweites Debalzewo bleibt uns erspart. Egal auf welcher Seite.

Hört endlich auf mit diesem sinnlosen Töten.
Und damit meine ich wohlgemerkt beide Seiten.

UMNIK [smilie=ru_prapor] [smilie=ukr_prapor] UMNIK

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1141
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 1232 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Verlustmeldung aus Schirokino

#2 Beitrag von Malcolmix » Mittwoch 12. August 2015, 16:33

Wobei: Wenn die Meldung stimmt, daß die Russen 800 Tote und Verletzte zu beklagen sind. Und dies Soldaten oder Söldner sind. Dann muß ich aber schon sagen: Wer sich bewirbt oder zu einem derartigen Auslandseinsatz versetzt wird, muß letztendlich schon wissen, was er tut. Und wenn er in den eigenen Medien hört, es gäbe dort keine russischen Soldaten und geht als russischer Soldat dennoch hin...

Ich muß ehrlich gestehen: Mein Bedauern hält sich da schon in engen Grenzen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1440x900
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Verlustmeldung aus Schirokino

#3 Beitrag von Freund » Mittwoch 12. August 2015, 16:57

das ist doch wieder nur die Spitze des Eisbergs, Malcolmix

Mariupol-Schirokino ist und war doch nicht der einzige Brennpunkt am Montag.

Das beide Seiten ihre Zahlen beschönigen ist auch ein offenes Geheimnis.
Sind wirklich 800 Russen gefallen, nehm ich der Ukraine 7 Tote auch nicht ab.
Schlussendlich meine ich, kommt es darauf nicht an.

In Schirokino waren es am Montag auf beiden Seiten zusammen rund 1000.
Dazu kommen die 10 Toten und 35 Verletzten aus Hranite.

Bei Starohnativkoyu spricht man 130-150 Toten auf Seiten der russischen Seite,
nach den Berichten von den Kämpfen halte ich sowohl diese Zahl, wie die Verluste
auf Seiten der Ukraine für zu niedrig.

An 2 Brennpunkten hatten wir also alleine am Montag ca. 1500 Tote und Verluste.
An einem Tag und an nur 2 Brennpunkten. Und derer hatten wir noch genügend weitere
am Montag.

Wir können also davon ausgehen das seit Montag, die Kämpfe gehen ja noch weiter,
zwischen 2.000 und 3000 Menschen ihr Leben verloren haben.

Das macht mich traurig, und ja, ich will jetzt nicht wissen, waren es hüben oder drüben
mehr. Alleine die Zahl als solches erschüttert mich und nötig mir ab,

von einem schwarzen Tag für die Ukraine, für den Donbass und für den Frieden zu sprechen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1440x900
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Verlustmeldung aus Schirokino

#4 Beitrag von Freund » Mittwoch 12. August 2015, 17:29

lass mich das ergänzen.

Wie Freiwillig sind denn die russischen Soldaten im Donbass?
Sie verrichten ihren Wehrdienst und werden auf Dienstreise geschickt.
Wie schwierig es ist, auszubrechen, den Dienst zu verweigern, ist doch
inzwischen ebenfalls hinreichend bekannt.

Wir haben keinen allgemeinen Wehrdienst mehr, aber selbst zuvor bestand
das Recht, den Wehrdienst zu verweigern, ohne dass du aus dem Land fliehen
musstest, oder mit 10 Jahren Gefängnis zu rechnen hattest.

Die eigentlichen Verbrecher sitzen wo anderst und lassen es sich gut gehen.

Der einfache Soldaten hat kaum die Möglichkeit seinem Schicksal zu entfliehen.
Schau dir die Bilder an, von den jungen Kerlen. Grünschnäbel, kaum erwachsen geworden,
die an der Front für nichts und wieder nichts verheizt werden.
Wie ich dich kenne, hast du auf Napalmorg die Bildergallerie auch gesehen.

Insofern will ich keinen dieser jungen Männer verdammen, ganz im Gegenteil.
Davon schliesse ich die Hassadeure und sonstigen Verbrecher, die sich in jedem Krieg
anschliessen ausdrücklich aus.
Aber mir tun sie trotzdem leid. Die jungen Russen die sich nicht wehren können und
deren Angehörige jetzt wieder von irgendwelchen Manövern und Unglücksfällen hören
werden, aber nicht die Wahrheit.


Lassen wir sie in Frieden ruhen, aber werden wir nicht müde, die eigentlichen Verantwortlichen
an den Pranger zu stellen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Deutschland

Re: Verlustmeldung aus Schirokino

#5 Beitrag von paracelsus » Mittwoch 12. August 2015, 17:35

Andrew Biletsky..... was für eine Quelle!!

Also wenn du diese Stadtseiten nicht als schlimme Propagandaseiten einordnest, dann solltest du vielleicht wirklich mal Druck (ausserhalb von Forenbeiträgen) ablassen....... .
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1440x900
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Verlustmeldung aus Schirokino

#6 Beitrag von Freund » Mittwoch 12. August 2015, 17:42

ist das deine Art von Frustabbau?
Die Zahlen wurden zwischenzeitlich von anderen Quellen ebenfalls bestätigt.

Du hast ein anderes Ziel.
Dein Herr und Meister gab dir den Auftrag weiter das Märchen von den Urlaubern
zu erzählen.

Das wird euch diesesmal schwerfallen. Es sind zuviele.

Jch weiss, wieder die falsche Quelle. Weil für dich die Quelle immer falsch ist.

http://www.0642.ua/news/923025

trotzdem schreibt der Blogger Anton Pavlushko eindeutig das Regiment
Samara 23. Brigade erkannt zu haben und das es euch schwer fallen wird,
diese "Unfälle" alle als "Unfälle" deklarien zu können, bei mindestens 130-150 Toten.

Das ist euer wahres Problem, nicht die Toten an sich.

also lass deine Häme und deinen Spott.
Ich möchte einmal einen sinnvollen Beitrag von dir lesen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Deutschland

Re: Verlustmeldung aus Schirokino

#7 Beitrag von paracelsus » Mittwoch 12. August 2015, 18:01

Freund hat geschrieben:ist das deine Art von Frustabbau?
Die Zahlen wurden zwischenzeitlich von anderen Quellen ebenfalls bestätigt.
ja, sind die das? Ich habe nix gelesen oder gehört, ausser in deinen okskuren, ultra-Propagandaseiten.
Freund hat geschrieben:also lass deine Häme und deinen Spott.
Ich möchte einmal einen sinnvollen Beitrag von dir lesen.
Freund hat geschrieben:Du hast ein anderes Ziel.
Dein Herr und Meister gab dir den Auftrag weiter das Märchen von den Urlaubern
zu erzählen.
So, habe ich ein anderes Ziel? Wer ist denn mein "Herr und Meister". Und wann habe ich jemals über "Urlauber" geschrieben.

Mir bleibt also nichts weiteres übrig, als an deinen kognitiven Fähigkeiten zu zweifeln


Naja, irgendeinen sinnvollen Beitrag suche ich allerdings vergeblich in deinem Geschreibe. Falsche Betroffenheit macht eine vorgestellte Bestürzung auf jeden Fall nicht ehrlicher, allenfalls ist es eine Erklärung für Bigotterie.
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Verlustmeldung aus Schirokino

#8 Beitrag von Anuleb » Mittwoch 12. August 2015, 18:24

Ja, ja, dass sind ja mal wieder die üblichen Reflexe unserer Putintrolle: Abstreiten, Relativieren, Verneinen, persönliche Beleidigungen, Lügen etc., etc..

Mir selber ist es im übrigen egal, ob da 8, 80, 800 oder 8000 Menschen gestorben sind. Mir ist jeder Tote ein Toter zu viel.

Naja, und das, was in deinen Augen sinnvoll ist, möchte ich hier eigentlich nicht lesen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Verlustmeldung aus Schirokino

#9 Beitrag von toto66 » Mittwoch 12. August 2015, 19:21

Ohne auf alles sonstige eingehen zu wollen glaube ich das sich der Herr Biletsky zu den Opfern in Bezug auf die komplette Dauer der Kämpfe dort, nicht der letzten Tage äussert Getötet, verwundet und gefangen, dann dann das schon hinkommen...

Zwecks ÜberblicK:

Combat Collision Hapened In Donetsk Directio, Near Starohnativka Militants Used “Uragan” MLRS

Operative situation worsened in Mariupol direction, in Luhansk region shelling was recorded in Stanytsia Luhanska, Krymske and Shchastia.

This was reported today, 12 August, at a briefing in Kiev by Col. Andriy Lysenko, ATO Spokesperson.

In Luhansk direction militants keep shelling Stanytsia Luhanska, Krymske and Shchastia with 120mm mortars mostly in nighttime.

In Donetsk direction the situation remains restless near the Svitlodarsk arc. About 13:00 there was a direct combat collision of ATO forces with militants’ unit. The militants were approaching Ukrainian positions on the highway Debaltseve – Donetsk. After a 20-minute battle the militants were rebuffed.

On the other side of Svitlodarsk reservoir the only point of tension was the village Zaitseve. The fighting unfolded only after 22:00 when the enemy began shelling Ukrainian troops with 120mm mortars and small arms. To the west of Horlivka the enemy shelled Ukrainian positions near Novhorodske with mortars.
....
http://ukraineunderattack.org/en/29267- ... -mlrs.html

Übrigens, paracelsus, Beiträge mit Sinn bzw. Inhalt hast du hier schon seit Äonen nicht mehr eingestellt....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Freund
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 320
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 16:22
Wohnort: Ravensburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1440x900
Hat sich bedankt: 393 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal
Deutschland

Re: Verlustmeldung aus Schirokino

#10 Beitrag von Freund » Mittwoch 12. August 2015, 23:23

Du hattest Recht, und ich will meinen Fehler gerne korrigieren.
Nicht dass irgendwas grundsätzlich von dem, was ich schrieb falsch gewesen wäre,
aber deine Annahme, dass 800 Tote seit Ausbruch der Kämpfe in Schirokino ums Leben kamen
ist richtig.

Entschuldige, mein russisch ist noch nicht so gut. Ich kann mich verständigen,
aber für längere Texte brauche ich noch die Übersetzung und die Bezeichnung
"bei der Schlacht um Schirokino" hab ich mich einfach ins Boxhorn jagen lassen
und das auf den vergangenen Montag bezogen, zumal in der von mir zitierten
Quelle der Hinweis auf den 6 Monatszeitraum fehlte.

Aber ich hab den Originaltext gefunden und da wird eindeutig von 800 Toten in
den letzen 6 Monaten gesprochen.

Nachstehend der Link und die korrekte passage daraus in russisch und deutsch:

http://news.liga.net/interview/politics ... mnykh_.htm
- Высшее руководство страны в данной ситуации является заложником давления как со стороны России, так и со стороны Запада. Для Запада это не является какой-то ключевой болезненной точкой, зато это является разменной монетой, которую они могут предложить России для якобы упрощения мирного процесса. Для России, понятное дело, широкинские высоты являются принципиальными с морально-психологической точки зрения - они ведь потерпели там достаточно крупное поражение и полгода бесплодно атаковали. Потери россиян убитыми, ранеными и пленными - около 800 человек личного состава. Конечно, после их побед в аэропорту, в Дебальцево и так далее, для них это морально-психологический удар. Безусловно, россияне понимают, что в случае обострения конфликта, а они его, конечно, не исключают, скорее всего даже планируют, широкинские высоты дадут им свободный коридор для удара на Мариуполь. Если у них не будет Широкино, то в Мариуполь им придется долбиться достаточно долго
- Die Führung des Landes in dieser Situation ist eine Geisel der Druck aus Russland und dem Westen. Für den Westen, das ist nicht eine Art von einem Schlüsselpunkt der schmerzhaft, aber das ist eine Trumpfkarte, die sie nach Russland für angebliche Erleichterung des Friedensprozesses bieten. Für Russland sind natürlich Shirokinskoye Höhen grundlegender Bedeutung für die moralischen und psychologischen Standpunkt aus - weil sie erlitt eine schwere Niederlage gibt es genügend und sechs Monate erfolglos angegriffen. Verluste der Russen getötet, Verwundeten und Gefangenen - etwa 800 Mitarbeiter. Natürlich, nach ihren Siegen am Flughafen in Debalcevo und so weiter, für sie ist es eine moralische und psychologische Schlag. Natürlich verstehen die Russen, dass im Falle der Verschärfung des Konflikts, wie sie es taten, natürlich, nicht wahrscheinlich sogar geplant Shirokinskoye Höhe ausgeschlossen wird sie eine kostenlose Korridor für die Auswirkungen auf Mariupol geben. Wenn sie nicht über Shirokino, in Mariupol sie für eine lange Zeit zu zerschlagen.
sorry, für das Versehen und danke für deinen Hinweis.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag