Ukrainische Nationale NachrichtenagenturDie verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Ukrainischen Nationalen Nachrichtenagentur ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 41 Mal
Ukraine

Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot-UI » Samstag 6. September 2014, 16:16

Die Europäische Union habe weitere Beschränkungsmaßnahmen gegen Russland getroffen, die am Montag in Kraft zu treten sind. Das hat dem eigenen Ukrinform-Korrespondenten in Brüssel ein hochrangiger EU-Diplomat mitgeteilt...
Herkunft: UkrInform: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#2 Beitrag von cronos » Montag 8. September 2014, 11:10

RSS-Bot-UI hat geschrieben:
Die Europäische Union habe weitere Beschränkungsmaßnahmen gegen Russland getroffen, die am Montag in Kraft zu treten sind. Das hat dem eigenen Ukrinform-Korrespondenten in Brüssel ein hochrangiger EU-Diplomat mitgeteilt...
Herkunft: UkrInform: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten



Mein Gott, welche Formumulierung "in Kraft zu treten sind"

Und damit will die Ukaine im deutschen Sprachraum für voll genommen werden ?
Das hat dem ukrinform-Korrespondeten ein hochrangiger EU-Diplomat mitgeteilt...Gehts nich nebulöser ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 712
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#3 Beitrag von telzer » Montag 8. September 2014, 12:08

Mein Gott, welche Formumulierung "in Kraft zu treten sind"

Und damit will die Ukaine im deutschen Sprachraum für voll genommen werden ?
Das hat dem ukrinform-Korrespondeten ein hochrangiger EU-Diplomat mitgeteilt...Gehts nich nebulöser ?
Upps , seht her , er kann es auch nicht . Wer im Glashaus sitzt , sollte vermeiden mit Steinen zu werfen .
Und somit müssen wir Ihr arabisch nicht weiter kommentieren .(ich kann´s auch nicht)
Und bereits die bisherigen Sanktionen, davon ist EU-Ratspräsident Van Rompuy überzeugt, haben durchaus Wirkung gezeigt: "Die russische Wirtschaft leidet stark unter den Sanktionen, sie steckt in der Rezession - vor allem durch die Sanktionen."
Upps , da sollte Unternehmer cronos mit seiner "Werksvertragsfirma" aber stützend eingreifen und seinen Chef aus dem Sumpf ziehen .

und was kommt jetzt ? Richtig [smilie=cool_ukr]
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#4 Beitrag von cronos » Montag 8. September 2014, 12:41

telzer hat geschrieben:
Mein Gott, welche Formumulierung "in Kraft zu treten sind"

Und damit will die Ukaine im deutschen Sprachraum für voll genommen werden ?
Das hat dem ukrinform-Korrespondeten ein hochrangiger EU-Diplomat mitgeteilt...Gehts nich nebulöser ?
Upps , seht her , er kann es auch nicht . Wer im Glashaus sitzt , sollte vermeiden mit Steinen zu werfen .
Und somit müssen wir Ihr arabisch nicht weiter kommentieren .(ich kann´s auch nicht)
Und bereits die bisherigen Sanktionen, davon ist EU-Ratspräsident Van Rompuy überzeugt, haben durchaus Wirkung gezeigt: "Die russische Wirtschaft leidet stark unter den Sanktionen, sie steckt in der Rezession - vor allem durch die Sanktionen."
Upps , da sollte Unternehmer cronos mit seiner "Werksvertragsfirma" aber stützend eingreifen und seinen Chef aus dem Sumpf ziehen .

und was kommt jetzt ? Richtig [smilie=cool_ukr]
von Rumpoy ? Ihr glaubt auch jedem Hansel, wenn´s Eurer Welt entspricht.
Herr Rumpoy "ist überzeugt" , Saktionen hätten "durchaus" Wirkung gezeigt, Mann o Mann

Hörte ich da nicht, das Tschechien und die Slowakei sich nicht an den zukünftigen Sanktionen gegen Russland beteiligen wollen ?
Recht so, Narren sollten nicht unterstützt werden.

Hörte ich nicht, dass das Wachstum der deutschen Wortschaft um 75 % zurück gegangen ist ?
von ca 2 % für das Jahr 2014 auf ca. 0,5 %
(wohlbemerks, das ist nicht gravierend, aber IHR argumentiert doch genau so triumpfierend, dass das Wachsen der russische Wirtschaft durch die Sanktionen um die Hälfte eingebrochen sei, von 2 % auf "kümmerliche 1 % Wachstum.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 712
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#5 Beitrag von telzer » Montag 8. September 2014, 12:54

Upps , ich habe neue Zahlen :
Exportüberschuß deutsche Wirtschaft ca. 25 Md EUR in nur einem Monat (den Rohgewinn von 25% hätten andere auch gern . Wow die russischen Sanktionen wirken)
Russland Rückgang BIP auf 0,6% (sind auch fast 75%) , und die machen´s nur mit Rohstoffen . :-D
der "Ölgigant Rosneft" was ein global player sein will , ist auf staatliche Unterstützung angewiesen , das schafft in der EU kein Energieunternehmen , die wollen sich nur nicht an den Unkosten beteiligen :-D

und nun [smilie=cool_ukr]
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#6 Beitrag von cronos » Montag 8. September 2014, 13:18

telzer hat geschrieben:Upps , ich habe neue Zahlen :
Exportüberschuß deutsche Wirtschaft ca. 25 Md EUR in nur einem Monat (den Rohgewinn von 25% hätten andere auch gern . Wow die russischen Sanktionen wirken)
Russland Rückgang BIP auf 0,6% (sind auch fast 75%) , und die machen´s nur mit Rohstoffen . :-D
der "Ölgigant Rosneft" was ein global player sein will , ist auf staatliche Unterstützung angewiesen , das schafft in der EU kein Energieunternehmen , die wollen sich nur nicht an den Unkosten beteiligen :-D

und nun [smilie=cool_ukr]
Hut ab vor Deinen Kenntnissen , Du Wirtschaftfachmann:

1.) woher weisst Du, das die Deusche Wirtschaft mit einer Marge von 25 % arbeitet ?
2.) und was hätte ein Ansteigen der Rentabiltiät der deutschen Wirtschaft mit der Auswirkung von Sanktionen gegen Russland zutun ? nassink !!!

3.) Richtig, es ist Eure skurile Rechnung von 75 %, die sowohl auf Russland als auch auf die BRD anzuwenden ist.

4.) Forumulierung: 6, setzen, Ruckgang des russischen BIP UM !!!! nicht AUF 0,6 %

Es ist schon ein Kreuz mit Leuten diskutieren zu müssen, die nicht wissen, wovon sie reden.

Staatsunterstützung für einen Energieriesen, das braucht in der EU Niemand ?
Schon einmal etwas von ELF gehört ? oder von den Subventionen an die deutschen Energie-Unternehmen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#7 Beitrag von Sonnenblume » Montag 8. September 2014, 14:36

cronos hat geschrieben: nassink !!!
ROFL ROFL ROFL [smilie=dash2.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#8 Beitrag von Sonnenblume » Montag 8. September 2014, 14:41

cronos hat geschrieben: Es ist schon ein Kreuz mit Leuten diskutieren zu müssen, die nicht wissen, wovon sie reden.
Das müssen Sie wirklich nicht. Da haben Sie was falsch verstanden. Sie können sich liebend gern einen Platz suchen, an dem Sie besser (bzw. überhaupt) verstanden werden. Dies hier ist nämlich ein Ukraineforum und kein "Ich finde die Aggression Russlands in der Ukraine toll"-Forum. Zumindest soviel sollten Sie doch schon erkannt haben. Soviel zum Thema
die nicht wissen, wovon sie reden

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 712
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#9 Beitrag von telzer » Montag 8. September 2014, 14:45

Hab mir Zeit gelassen um Sie mit Tatsachen zu konfrontieren .

cronos hat geschrieben: 1.) woher weisst Du, das die Deusche Wirtschaft mit einer Marge von 25 % arbeitet ?
Rohgewinn , (hatta mich erwischt) das Wort war falsch gewählt , eigentlich geht um den Exportüberschuß von ca. 25% (Handelsbilanz)
(100 raus ca. 25 weniger rein macht ?!)
wer sprach von Marge ?
cronos hat geschrieben: 2.) und was hätte ein Ansteigen der Rentabiltiät der deutschen Wirtschaft
mit der Auswirkung von Sanktionen gegen Russland zutun ? nassink !!!
(wer ist naasink , muss man den kennen ?)
Wegstaben verbuchselt , lesen Sie auch mal einen Satz zu Ende bevor Sie den kommentieren ?!
cronos hat geschrieben: 4.) Forumulierung: 6, setzen, Ruckgang des russischen BIP UM !!!! nicht AUF 0,6 %
setzen 6 , neue Zahlen (Asche auf mein Haupt , sogar noch weniger :-D )
http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-08/r ... aine-krise
Sie sollten sich die Zahlen genau ansehen und dann rumblödeln .
cronos hat geschrieben: Staatsunterstützung für einen Energieriesen, das braucht in der EU Niemand ?
Schon einmal etwas von ELF gehört ? oder von den Subventionen an die deutschen Energie-Unternehmen.
Hab lange gesucht nichts gefunden , haben Sie andere Quellen .
Was ich zu ELF gefunden habe war aus 2003 und es ging um Subventionen
- von Elf an Leuna - und den deutschen Staat -

Oder meinen Sie die Subventionen der Kohle ? (Ruhrkohle von denen rede ich nicht , ist Geschichte (2018)) .
Ruhrkohle ist kein Energieriese .
Und die Subventionen der Energieriesen haben wir schon seit 40 Jahren und mehr ,
oder haben die etwa irgendein Atomkraftwerk ohne Länderhilfen gebaut , und teilweise wieder abgebaut (Kalkar).
Die Gewinne kassiert und das war es .
Nun soll nach deren Wunsch auch noch der Rückbau und Endlagerung bezahlt werden .

Und heute mal :-D
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#10 Beitrag von cronos » Montag 8. September 2014, 14:56

Sonnenblume hat geschrieben:
cronos hat geschrieben: nassink !!!
ROFL ROFL ROFL [smilie=dash2.gif]
das war für einfache Gemüter !!

natürlich Sonnenblume, das hier ist ein Ukraine-Forum, das bedeutet aber nicht, dass sich die user den ganzen Tag selbstgefällig auf die Brust klopfen müssen, wie in anderen Ukraine-Foren, Ihr hier polarisiert ebenso falsch wie anderenortes falsch polarisiert wird.

Gerade WEIL es ein Ukraine-Forum ist, sollten Meinungen, die nicht der Meinung der Majoritität entsprechen, nicht einfach ausgeblendet werden.
Verstehen gerade SIE darum nicht, was die Aufgabe eines Ukraine-Forums ist ?
Ich kann ja einige user ganz gut verstehen, die sich der Realität verschließen wollen, und diese Realität heißt nicht: der aggressive Putin
Es steht völlig außer Frage, dass Putin darum ein Interesse an der Ukraine hat, weil die Ukraine als Sicherheitsrisiko in Europa entstanden ist. (ich meine hier nicht das "Sicherheitsrisiko" für verweigerte Freiheit in Russland)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#11 Beitrag von bohne_68 » Montag 8. September 2014, 15:04

Das mag dem russ. Staatshaushalt nich so sehr schmecken: Ölpreis unter 100 USD ... Rosneft rechnet mit 110 USD, soweit ich mich erinnere :-D
Quelle: http://www.n-tv.de/wirtschaft/marktberi ... 62751.html

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#12 Beitrag von Sonnenblume » Montag 8. September 2014, 15:11

cronos hat geschrieben: Es steht völlig außer Frage, dass Putin darum ein Interesse an der Ukraine hat, weil die Ukraine als Sicherheitsrisiko in Europa entstanden ist. (ich meine hier nicht das "Sicherheitsrisiko" für verweigerte Freiheit in Russland)
Das müssen Sie mir näher erklären! Wieviel Länder hat die Ukraine nochmal annektiert oder mit Krieg überzogen? Oder ist nur ein toter Ukrainer ein guter Ukrainer - natürlich nur, damit er kein Sicherheitsrisiko für das kleine, schmächtige Russland darstellt?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#13 Beitrag von cronos » Montag 8. September 2014, 15:20

telzer hat geschrieben:Hab mir Zeit gelassen um Sie mit Tatsachen zu konfrontieren .

cronos hat geschrieben: 1.) woher weisst Du, das die Deusche Wirtschaft mit einer Marge von 25 % arbeitet ?
Rohgewinn , (hatta mich erwischt) das Wort war falsch gewählt , eigentlich geht um den Exportüberschuß von ca. 25% (Handelsbilanz)
(100 raus ca. 25 weniger rein macht ?!)
wer sprach von Marge ?
cronos hat geschrieben: 2.) und was hätte ein Ansteigen der Rentabiltiät der deutschen Wirtschaft
mit der Auswirkung von Sanktionen gegen Russland zutun ? nassink !!!
(wer ist naasink , muss man den kennen ?)
Wegstaben verbuchselt , lesen Sie auch mal einen Satz zu Ende bevor Sie den kommentieren ?!
cronos hat geschrieben: 4.) Forumulierung: 6, setzen, Ruckgang des russischen BIP UM !!!! nicht AUF 0,6 %
setzen 6 , neue Zahlen (Asche auf mein Haupt , sogar noch weniger :-D )
http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-08/r ... aine-krise
Sie sollten sich die Zahlen genau ansehen und dann rumblödeln .
cronos hat geschrieben: Staatsunterstützung für einen Energieriesen, das braucht in der EU Niemand ?
Schon einmal etwas von ELF gehört ? oder von den Subventionen an die deutschen Energie-Unternehmen.
Hab lange gesucht nichts gefunden , haben Sie andere Quellen .
Was ich zu ELF gefunden habe war aus 2003 und es ging um Subventionen
- von Elf an Leuna - und den deutschen Staat -

Oder meinen Sie die Subventionen der Kohle ? (Ruhrkohle von denen rede ich nicht , ist Geschichte (2018)) .
Ruhrkohle ist kein Energieriese .
Und die Subventionen der Energieriesen haben wir schon seit 40 Jahren und mehr ,
oder haben die etwa irgendein Atomkraftwerk ohne Länderhilfen gebaut , und teilweise wieder abgebaut (Kalkar).
Die Gewinne kassiert und das war es .
Nun soll nach deren Wunsch auch noch der Rückbau und Endlagerung bezahlt werden .

Und heute mal :-D

1. ich sprach darum von Marge, weil Du mit dem Begriff Rohgewinn opperiert hast. wer von 25 % mehr Rohgewinn spricht , die "auch andere gerne hätten" das waren doch deine Worte, dann muss man sich vorwerfen lassen, nichts von der Sache zu verstehen.

2.) Ich habe ja nichts dagegen, wenn eine kostenintensive Industrie vom Staat subventioniert wird.
Ich habe nur etwas dagegen, wenn triumphierend in Russland auf eine temporäre Hilfe des Staates hingewiesen wird, die in der BRD zur Normallität gehört.

3.) Zu ELF, die Suvention durch den französichen Staat, Rettung vor Insolvenz vor einigen Jahren.

4.) weisst Du wirklich, was die Handelsbilanz ist ? Die deutschen Exporte sind geringfügig zurück gegangen, die Einfuhren sind 1 % gesunken.
Unterschied zwischen Export von rd. 1 Bio Euro und der Importe sind rd. 200 Mrd. Euro, das ist zwar wunderbar, das hat aber doch überhaupt nichts mit dem von Euch immer wieder erhofften Zusammenbruch der russischen Wirtschaft zutun.
Das sind ausschließlich bundesdeutsche Zahlen. und Du Dich fragen lassen musst, was willst Du uns eigentlich damit sagen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#14 Beitrag von bohne_68 » Montag 8. September 2014, 15:23

Hier ein aktueller Artikel zum russ. Witrschaftswachstum: http://ria.ru/economy/20140908/1023280079.html
МОСКВА, 8 сен — РИА Новости. Росстат подтвердил предварительную оценку по динамике экономического роста России: в первом полугодии и во втором квартале текущего года рост ВВП составил 0,8%.

Темпы роста российской экономики в первом полугодии текущего года замедлились с 0,9% по итогам первого полугодия 2013 года, говорится в сообщении Росстата.

Во втором квартале динамика роста экономики тоже замедлилась в годовом выражении до 0,8% с 0,9% по итогам первого квартала.

По оценке Росстата, сельское хозяйство в первом полугодии выросло на 0,3%, добыча полезных ископаемых, обрабатывающие производства — на 0,3%. При этом в отрицательной зоне остается динамика в таких отраслях, как строительство — снижение на 2,3%, производство и распределение электроэнергии, газа и воды — спад на 3,5%.

Минэкономразвития РФ в конце августа не стало пересматривать прогноз по росту ВВП на 2014 год в 0,5%, однако понизило оценку на 2015 год до 1% с 2%, на 2016 год — до 2,3% с 2,5%, на 2017 год — до 3% с 3,3%.

РИА Новости http://ria.ru/economy/20140908/10232800 ... z3Cj5KuEFa
Die angegebenen Werte gehen noch als Rechenfehler durch ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#15 Beitrag von cronos » Montag 8. September 2014, 15:42

Sonnenblume hat geschrieben:
cronos hat geschrieben: Es steht völlig außer Frage, dass Putin darum ein Interesse an der Ukraine hat, weil die Ukraine als Sicherheitsrisiko in Europa entstanden ist. (ich meine hier nicht das "Sicherheitsrisiko" für verweigerte Freiheit in Russland)
Das müssen Sie mir näher erklären! Wieviel Länder hat die Ukraine nochmal annektiert oder mit Krieg überzogen? Oder ist nur ein toter Ukrainer ein guter Ukrainer - natürlich nur, damit er kein Sicherheitsrisiko für das kleine, schmächtige Russland darstellt?

Ist es bezeichnend für Ihre Sicht, dass Sie ausgerechnet den Nazi-Jargon, wonach ein guter Russe nur ein toter Russe ist, auf die Ukraine ummünzen ?

Hat Russland die Ukraine mit Krieg überzogen ?
Die Ukraine ist ein Experiment gewesen, dieses Experiment ist gescheitert.
Es war ein Versuch Stalins einen Nationalstaat zu schaffen.

Das Sicherheitsrisiko namens Ukraine gab es nach der Selbstständigkeit nicht.
Erst mit der Öffnung der Ukraine zur NATO - Jarsenjuks hat sofort nach der Unterschrift zum Assdouiierungsabkommen mit der EU den schnellen Beitritt seines Landes zur NATO gefordert, und da gab es noch nicht die ATO.
Die aktuelle Führung der Ukraine sind Kriegstreiber. Siehe eine der üblichen Lügen Poroschenkos heute, dass einige Länder der Ukraine Waffen versprochen haben sollen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#16 Beitrag von cronos » Montag 8. September 2014, 16:01

bohne_68 hat geschrieben:Hier ein aktueller Artikel zum russ. Witrschaftswachstum: http://ria.ru/economy/20140908/1023280079.html
МОСКВА, 8 сен — РИА Новости. Росстат подтвердил предварительную оценку по динамике экономического роста России: в первом полугодии и во втором квартале текущего года рост ВВП составил 0,8%.

Темпы роста российской экономики в первом полугодии текущего года замедлились с 0,9% по итогам первого полугодия 2013 года, говорится в сообщении Росстата.

Во втором квартале динамика роста экономики тоже замедлилась в годовом выражении до 0,8% с 0,9% по итогам первого квартала.

По оценке Росстата, сельское хозяйство в первом полугодии выросло на 0,3%, добыча полезных ископаемых, обрабатывающие производства — на 0,3%. При этом в отрицательной зоне остается динамика в таких отраслях, как строительство — снижение на 2,3%, производство и распределение электроэнергии, газа и воды — спад на 3,5%.

Минэкономразвития РФ в конце августа не стало пересматривать прогноз по росту ВВП на 2014 год в 0,5%, однако понизило оценку на 2015 год до 1% с 2%, на 2016 год — до 2,3% с 2,5%, на 2017 год — до 3% с 3,3%.

РИА Новости http://ria.ru/economy/20140908/10232800 ... z3Cj5KuEFa
Die angegebenen Werte gehen noch als Rechenfehler durch ...
Also, insgesamt gesehen, keine negative Etwicklung. (von dem einen oder anderen Bereich einmal abgesehen)
Wobei in der Beurteilung der Prognosen für unsere deutsche Wirtschaftenentwicklung auch der Fehler gemacht wird, dass z.B. ein Rückgang der Steingerung von prognostiert 2 % auf 1 % wie ein Weltuntergang dargestellt wird.
Das bedeutet nichts anderes, als dass die Steigerung der deutschen Wirtschaft nicht 2 % gegenüber einem Vorjahreswert - z.B. BIP - erfolgt sondern nur um 1 %

Und was exponentieles Wachstum bedeutet, dürfte hier, bei den vielen Wirtschaftsfachleuten ukrainischer und russischer Zunge , klar sein.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 712
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#17 Beitrag von telzer » Montag 8. September 2014, 16:14

cronos hat geschrieben:1. ich sprach darum von Marge, weil Du mit dem Begriff Rohgewinn opperiert hast. wer von 25 % mehr Rohgewinn spricht , die "auch andere gerne hätten" das waren doch deine Worte, dann muss man sich vorwerfen lassen, nichts von der Sache zu verstehen.
Hab doch gesagt - erwischt- , natürlich meinte ich den Überschuß der Handelsbilanz (hier nur den August) und das andere das gerne hätten ( wollen , dürfen , könnten )
cronos hat geschrieben:2.) Ich habe ja nichts dagegen, wenn eine kostenintensive Industrie vom Staat subventioniert wird.
Ich habe nur etwas dagegen, wenn triumphierend in Russland auf eine temporäre Hilfe des Staates hingewiesen wird, die in der BRD zur Normallität gehört.
Sonst hätten wir auch technologischen Stillstand .
Der russische Premier spricht von guter Investition in die Zukunft , Rohstoff - Öl , Preis runter - Pech , Reparatur - nein danke,geht nicht - nochmehr Pech . Suche Geld - finde nichts , richtig Pech . Irgendwas läuft falsch .
Aber das ist doch genau das wovon wir reden . Hochtechnologie im Energiebereich - sanktioniert = keine Reparatur , Sanktionen im Bankenbereich kein frisches Geld für rosneft .
Keine Importe in die EU von der annektierten Krim , die kostet den Kremlin jeden Monat Millionen .
Andere Seite , kein Import von Fleisch , Obst , Gemüse , Milchprodukte - kaufen wir in Brasilien=teurer
cronos hat geschrieben:3.) Zu ELF, die Suvention durch den französichen Staat, Rettung vor Insolvenz vor einigen Jahren.
Ich find immer noch nichts , nur Fusion mit Total Fina 2000 , dass seit 2003 nur noch Total heißt .
cronos hat geschrieben:4.) weisst Du wirklich, was die Handelsbilanz ist ? Die deutschen Exporte sind geringfügig zurück gegangen, die Einfuhren sind 1 % gesunken.
Unterschied zwischen Export von rd. 1 Bio Euro und der Importe sind rd. 200 Mrd. Euro, das ist zwar wunderbar, das hat aber doch überhaupt nichts mit dem von Euch immer wieder erhofften Zusammenbruch der russischen Wirtschaft zutun.
Das sind ausschließlich bundesdeutsche Zahlen. und Du Dich fragen lassen musst, was willst Du uns eigentlich damit sagen
Eine ausgeglichene Handelsbilanz wäre der Stein der Weisen , ein Rückgang der Importe sagt uns , hier passt was nicht . Ein Importüberschuß ist richtig schlecht .
Wer redet hier von Zusammenbruch der russischen Wirtschaft , was interpretieren Sie hier rein , zeigen Sie mir das Wort "Zusammenbruch" ich find es nicht .
Sie können sich auch Zahlen anderer Organisationenn ansehen , die ähneln einander . Die Antwort von bohne_68 passt zu meinem Link , die Zahlen gleichen sich .

und jetzt reicht es mir [smilie=ukr_prapor]
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Die verstärkten Sanktionen gegen Russland seien am Montag in Kraft zu treten - UI

#18 Beitrag von cronos » Montag 8. September 2014, 19:29

telzer hat geschrieben:
cronos hat geschrieben:1. ich sprach darum von Marge, weil Du mit dem Begriff Rohgewinn opperiert hast. wer von 25 % mehr Rohgewinn spricht , die "auch andere gerne hätten" das waren doch deine Worte, dann muss man sich vorwerfen lassen, nichts von der Sache zu verstehen.
Hab doch gesagt - erwischt- , natürlich meinte ich den Überschuß der Handelsbilanz (hier nur den August) und das andere das gerne hätten ( wollen , dürfen , könnten )
cronos hat geschrieben:2.) Ich habe ja nichts dagegen, wenn eine kostenintensive Industrie vom Staat subventioniert wird.
Ich habe nur etwas dagegen, wenn triumphierend in Russland auf eine temporäre Hilfe des Staates hingewiesen wird, die in der BRD zur Normallität gehört.
Sonst hätten wir auch technologischen Stillstand .
Der russische Premier spricht von guter Investition in die Zukunft , Rohstoff - Öl , Preis runter - Pech , Reparatur - nein danke,geht nicht - nochmehr Pech . Suche Geld - finde nichts , richtig Pech . Irgendwas läuft falsch .
Aber das ist doch genau das wovon wir reden . Hochtechnologie im Energiebereich - sanktioniert = keine Reparatur , Sanktionen im Bankenbereich kein frisches Geld für rosneft .
Keine Importe in die EU von der annektierten Krim , die kostet den Kremlin jeden Monat Millionen .
Andere Seite , kein Import von Fleisch , Obst , Gemüse , Milchprodukte - kaufen wir in Brasilien=teurer
cronos hat geschrieben:3.) Zu ELF, die Suvention durch den französichen Staat, Rettung vor Insolvenz vor einigen Jahren.
Ich find immer noch nichts , nur Fusion mit Total Fina 2000 , dass seit 2003 nur noch Total heißt .
cronos hat geschrieben:4.) weisst Du wirklich, was die Handelsbilanz ist ? Die deutschen Exporte sind geringfügig zurück gegangen, die Einfuhren sind 1 % gesunken.
Unterschied zwischen Export von rd. 1 Bio Euro und der Importe sind rd. 200 Mrd. Euro, das ist zwar wunderbar, das hat aber doch überhaupt nichts mit dem von Euch immer wieder erhofften Zusammenbruch der russischen Wirtschaft zutun.
Das sind ausschließlich bundesdeutsche Zahlen. und Du Dich fragen lassen musst, was willst Du uns eigentlich damit sagen
Eine ausgeglichene Handelsbilanz wäre der Stein der Weisen , ein Rückgang der Importe sagt uns , hier passt was nicht . Ein Importüberschuß ist richtig schlecht .
Wer redet hier von Zusammenbruch der russischen Wirtschaft , was interpretieren Sie hier rein , zeigen Sie mir das Wort "Zusammenbruch" ich find es nicht .
Sie können sich auch Zahlen anderer Organisationenn ansehen , die ähneln einander . Die Antwort von bohne_68 passt zu meinem Link , die Zahlen gleichen sich .

und jetzt reicht es mir [smilie=ukr_prapor]

Wenn dich meine Beiträge nerven, es dir nun reicht, dann bist du halt nicht belastbar.

1.) Kapitalbedarf Russlands: Russland muss sich kein Kapital auf dem Weltmarkt besorgen, braucht es welches, die Chinesen haben Devisen von rd. 2 -2,5 Bio Dollar. Und so etwas kann in Form eines Gegenseitigkeitsgeschäftes abgewickelt werden.

2.) Einkauf von Waren in Brasilien teurer ? Die Länder Süd und Mittelamerikas lauern seit Jahren auf die Chance, mit Russland ins Geschäft zu kommen. da werden die Preise entsprechend gering sein und die relativ hohen Frachkosten aus Mitteleuropa nach Russland kompensieren die Frachtkosten von Brasilien.
Und die Türkei ist auch noch vor der Tür.
Ich kaufe jede Woche in Hamburg im Lindenbazar ein, die Preise für Obst und Gemüse sind in den letzten 2 Monaten um ca. 50 % gestiegen, lt. Markleiter: wir bekommen günstig kein türkisches Obst und Gemuse mehr über den Großmarkt Hamburg, das geht alles nach Russland.

3) techologischer Fortschritt ist doch keine Frage der Subvention von Energieunternehmen, in welcher Welt lebst du ? . EVU ´s setzen nur das um, was ihnen die staatliche Forschung
präsentiert.

4.) nein, eine ausgeglichene Handelsbiland ist nicht "der Stein des Weisen" natürlich besser, als eine negative Handelsbilanz
Der Grund, warum die BRD ja ein so hohes Devisenpolster hat, liegt im Euro begründet , dass es nämlich mit der sehr positiven Handelsbilanz der BRD eben nicht zu den Verwerfungen kommt, die bei den früheren konvertiblen Wärhungen entstand (z.B. Aufwertungen)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag