WirtschaftVerstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10330
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#1 Beitrag von Handrij » Dienstag 20. Dezember 2016, 10:58

Die bedeutendste Bank der Ukraine ist verstaatlicht worden. Sonst wäre das Finanzsystem wohl zusammengebrochen. Die grosse Frage ist, wie zwei Oligarchen aus der Affäre herauskommen.
Mehr bei der NZZ

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10330
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

Poroschenkos Kampfansage

#2 Beitrag von Handrij » Dienstag 20. Dezember 2016, 11:15

Die Regierung verstaatlicht die größte Privatbank des Landes. Ökonomen halten den Schritt für sinnvoll, doch er könnte ein politisches Beben auslösen - denn das Geldhaus gehört einem Intimfeind des Präsidenten.
Mehr bei der Süddeutschen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    Windows XP Firefox
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Deutschland

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#3 Beitrag von paracelsus » Mittwoch 21. Dezember 2016, 21:00

Kolomojskij gehört zu der Sorte Mensch, denen ich schon lange den Prozess gemacht hätten. Dieser Kerl gehört m. E. in den Knast. Das soll jetzt nicht heissen, dass ich für Poro Symathien habe. Auch den würde ich mir näher ansehen........... Wenn ich so nachedenke bleibt eigentlich keiner aus der Elite dort übrig..... .
Was mich interessieren würde ist allerdings wo die knapp 550 Mio an Euronen herkommen, die für die Liquidität der Bank kurzfristig von Nöten sind. Und insgesamt sollen ja über 5 000 000 000 Euro gebraucht werden......... . Ach ja, die Ukraine legt ja Anleihen auf. Wer die wohl kaufen wird?
Poro ganz bestimt nicht, Putin wohl auch nicht, Trump sicher nicht, Kolomojskij rückt seine schwer verdiente Kohle bestimmt nicht freiwillig raus.
Wer bleibt da nur übrig? Slawa Ukraini [smilie=cool_ukr]
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10330
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#4 Beitrag von Handrij » Donnerstag 22. Dezember 2016, 09:02

Offizielle Version war bisher, dass sie Binnenanleihen herausgeben, die von der Zentralbank aufgekauft werden.
Ukraine pumpt 500 Mio. Euro in verstaatlichte PrivatBank
er Kredit soll die größte Bank des Landes während der Sanierung am Laufen halten. Erst diese Woche wurde sie verstaatlicht.
Mehr bei Die Presse

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

KIEW50
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 109
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2016, 10:56
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#5 Beitrag von KIEW50 » Donnerstag 22. Dezember 2016, 09:43

Oligarch Kolomoiski der Jude, hat das doch ganz geschickt gemacht, er ist oder war mit mehr als 40% Hauptaktionär seiner PRIVAT Bank . Er hat für seine Schein Firmen ( angeblich mehr als 400 ) sich selbst Kredite vergeben, diese Kreditsummen sind weg auf der sicheren Seite und diese Gerüchte über Konkurs der PRIVAT Bank gibt es schon seit 1 1/2 Jahren. In der Zwischenzeit hat sogar der IWF Langarde mehr als 1 Mill. Dollar in diese PRIVAT Bank versenkt. Nun hat anscheinend Hr. Kolomoiski noch das vorhandene Restgeld abgezogen und lacht sich in der Schweiz ins Feustchen. Ist doch mir egal, ich habe jetzt 1 Mill.$ verloren, aber vielleicht 4 Mill.$ dazu bekommen. Sowas gibt es nur in der U. Abgesegnet vom IWF und Brüssel. Tolles Oligarich Geschäft!!

ich hatte das schon im anderen Forum veröffentlicht...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

KIEW50
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 109
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2016, 10:56
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#6 Beitrag von KIEW50 » Donnerstag 22. Dezember 2016, 09:46

Und noch ein Kommentar von mir über den Kolomoiski...

Kolomoiski ist Chef des Dnipro-Bataillons, das auf 2000 bis 5000 Mann geschätzt wird. Es war eines der Einheiten, die bei der Anti-Terror-Operation 2014 und nachfolgenden Auseinandersetzungen beteiligt war. Eine Privatarmee, die innerhalb des Landes einen eigenen Krieg führt? Warum nicht, der Westen war hellauf begeistert !!

Kolomoiski kann tun und lassen, was er will in der Ukraine, wer ihn festnehmen will, muss erstmal das Dnipro-Bataillon ausschalten, mit dem er ständig droht. Unter anderem auch, als ihn Poroschenko als Gouverneur absetzte. Und jetzt natürlich, nachdem er 1,8 Milliarden IWF-Gelder veruntreut hat.

Es gibt die These, das er involviert ist am Abschuß von MH 17, das behauptet der russische Filmemacher Karaulov.

Karaulov vertritt darin die These, daß Kolomoiski, der damals Gouverneur von Dnipropetrowsk war, den Abschuß von MH17 organisiert hat !!

Einfach googeln YouTube Abschuss MH 17 deutsche Sprache.

Als Gouverneur hätte er die entsprechenden Kontakte sowohl zum ukrainischen Militär als auch zum ATC Dnipro Radar das MH17 über den Donbass gelotst hat.

Laut Karaulov ein Alleingang von Kolomoiski. Jazenjuk und Poroschenko waren nicht informiert !!

Ich stelle also fest. In der Ukraine kann man, wenn man ausreichend Geld, Kenntnisse über Machtverhältnisse, korrupt und bestechlich ist, über oder in der RADA Stimmen kaufen, zu seinen Gunsten Gesetze beeinflussen und das abgedeckt von den USA ( IWF Langard gestern verurteilt von einem französischen Gericht ohne Strafe) und Europa machen und tun, was man gerne will.

Das alles erinnert mich an Al Capone der in den 1920 - 1930 Jahren in den USA sehr erfolgreich gewirtschaftet hat.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Mawi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 107
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 17:02
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1200
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Deutschland

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#7 Beitrag von Mawi » Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:31

Ich stelle also fest:, Kiew50 ist topp informiert.
Juden bereichern sich, Privatarmeen werden begeistert aufgenommen, russische Filmemacher wissen mehr als internationale Ermittlerteams, 1,8Mrd Dollar? werden veruntreut und keiner spricht darüber.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

KIEW50
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 109
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2016, 10:56
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#8 Beitrag von KIEW50 » Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:57

wissen mehr als internationale Ermittlerteams, 1,8Mrd Dollar? werden veruntreut und keiner spricht darüber.
Mawi, was Du da vielleicht meinen willst," die Lügenpresse" berichtet.
Du mußt Dich mal erkundigen bei den richtigen Quellen...und nicht Propaganda Quellen, wie ARD und ZDF schauen....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10330
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#9 Beitrag von Handrij » Donnerstag 22. Dezember 2016, 11:13

Die richtigen Quellen? Du meinst also diejenigen, die deine Meinung bestätigen, entgegen allen Fakten?

Falls du doch an Fakten interessiert sein solltest, könntest du ruhig mal zur Kenntnis nehmen, dass das Dnipro-Bataillon schon seit langem nicht mehr von Kolomoiski finanziert wird. Er ist auch nicht mehr "Gouverneur" des Gebietes Dnipropetrowsk. Wir haben fast 2017 und nicht mehr 2014. Zudem sollte dir nicht entgangen sein, dass der Startort der Buk-Rakete, welche für den Absturz der MH17 verantwortlich ist, eindeutig im Separatistengebiet lag. Vermutlich integrierst du das aber auch leicht in dein Weltbild. Dann finanziert "der Jude" eben beide Seiten und "wärmt sich die Hände".

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

KIEW50
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 109
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2016, 10:56
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#10 Beitrag von KIEW50 » Donnerstag 22. Dezember 2016, 11:16

Okay, schau deine Fakten und vertrete diese, ich habe andere Tatsachen....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#11 Beitrag von Anuleb » Donnerstag 22. Dezember 2016, 18:13

KIEW50 hat geschrieben:..... ich habe andere Tatsachen....
nicht nur andere Tatsachen, sondern auch andere Kontakte, andere Motive, andere Ziele, andere.....

eigentlich sind diese Russlandfreunde nebst der unreflektierten Sicht der Dinge nur noch ermüdend [smilie=lazy2.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    Windows XP Firefox
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Deutschland

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#12 Beitrag von paracelsus » Donnerstag 22. Dezember 2016, 19:37

Handrij hat geschrieben:Offizielle Version war bisher, dass sie Binnenanleihen herausgeben, die von der Zentralbank aufgekauft werden.
Ukraine pumpt 500 Mio. Euro in verstaatlichte PrivatBank
er Kredit soll die größte Bank des Landes während der Sanierung am Laufen halten. Erst diese Woche wurde sie verstaatlicht.
Mehr bei Die Presse
das mit den Binnenanleihen hab ich auch gelesen. Ich habe aber auch gelesen, dass der mittelfristige Finanzbedarf bei 180 Mrd. Hrywnja liegen wird. Eine Anleihenzeichnung bläht die Geldmenge auf. Um diese Dimension einmal zu verdeutlichen: Die Geldmenge M1 liegt in der Ukraine derzeit knapp unter 500 Mrd. Uah; die M3 bei kanpp über 1050 Mrd Uah.
Diesmal hat Poro aber das einzig Mögliche getan. Eine systemrelevante Bank in den Konkurs zu entlassen, hätte unabsehbare finanzielle und gesellschaftliche Folgen für das Land. So ist das nun mal wenn Privatbanken Systemrelevanz erreichen; der Eigner sitzt dann am Genfer See und feiert seine Wirtschaftserfolge, die Zeche zahlt der Kontoinhaber trotzdem zweifach, a) über seine Steuern und b) über die Inflationsrate.................
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#13 Beitrag von Dicker » Freitag 23. Dezember 2016, 07:41

Noch ein Troll aus Nimmerland der die Intelligenz gefressen hat.Will wieder alles besser wissen oder zugunsten der Propaganda der Russen auslegen. Fehlt nur noch das er auch noch den Syrienkrieg und den Anschlag auch finanziert bzw Insiderwissen hat

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

KIEW50
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 109
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2016, 10:56
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#14 Beitrag von KIEW50 » Freitag 23. Dezember 2016, 09:09

Dicker hat geschrieben:Noch ein Troll aus Nimmerland der die Intelligenz gefressen hat
Aha, gescheite Antwort " Ukraine-Studierender / учень / учащийся aus Zaporozhye und FFM.... B-)
Zuletzt geändert von Handrij am Freitag 23. Dezember 2016, 10:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: fehlendes [/quote] ergänzt

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10330
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#15 Beitrag von Handrij » Freitag 23. Dezember 2016, 10:12

Zur Finanzierung der Übernahme und der allgemeinen Lage gab es gestern folgendes Statement von der Zentralbank:
State participation in PrivatBank PJSC capital will not have a significant influence on macrofinancial stability

The risks to macrofinancial stability are minimal under the current economic situation, which goes to the path of sustainable growth and is characterized by stabilization of inflation and exchange rate expectations. The government’s decision to take over PrivatBank PJSC eliminated the systemic risk to financial stability and at the same time will not have significant effect on the Ukrainian FX market and macroeconomic indicators

To increase the capital of PrivatBank, the Ministry of Finance of Ukraine will issue domestic sovereign bonds for UAH 116 billion. However, no money will be issued into circulation as a result. The bonds are a reliable asset that will secure fulfillment of the bank’s obligations to its depositors. The bond yield of around 10% annually will be a never failing source of revenue for the bank.

Moreover, as any other Ukrainian bank, PrivatBank can request liquidity support from the NBU. For example, on 20 December 2016, the NBU arranged UAH 15 billion in refinancing for PrivatBank to support liquidity of the bank and ensure smooth and uninterrupted customer servicing, operation of branches and ATMs, and timely settlements. In future and if requested, the NBU will also provide PrivatBank with liquidity support through loans against pledged domestic sovereign bonds, as well as their direct purchase.

The NBU controls potential consequences of monetization of domestic sovereign bonds issued by the Ministry of Finance for PrivatBank.

In case, the NBU provides PrivatBank with liquidity support:
  • money supply growth through this channel will be considerably stretched in time.
  • amount of monetization of domestic sovereign bonds will be substantially less than the amount of the bank's capitalization as the needs of PrivatBank in additional liquidity will not be significant, according to the National Bank. The bank has quickly returned to normal functioning. Expectations of the public and market participants show signs of stabilization. Due to that, cash outflows from the bank are declining.
Also, the recent experience of replenishing the capital of other state-owned banks by the Ministry of Finance shows that only a small share (around 6%) of the domestic sovereign bonds issued for this purpose is monetized.

Meanwhile, the NBU is equipped with a whole set of instruments to apply so that operations to support PrivatBank’s liquidity impose no pressure on inflation and the FX market.

First, excess liquidity of the banking system is regularly sterilized through the NBU’s certificates of deposit. The level of interest rates offered on these operations already account for the need to mitigate inflation and depreciation risks. Unlike in previous years, the NBU’s interest rate policy is now an efficient tool for influencing the money market.

Second, the NBU has accumulated sufficient international reserves of USD 15.5 billion to smooth out FX market fluctuations if needed. For example, on December 20, 2016, in response to imbalances in the interbank market, the NBU sold USD 28.4 million to market participants at an FX sale auction.

Stable functioning of the economy and monetary market is currently supported by fundamental conditions, which are improving now.

Ukraine’s fundamental economic conditions are improving. Favorable trends in the global markets of ferrous metals and iron ore persist, and the yield of grains and other agricultural products are the highest in recent years. Thanks to all these factors, the NBU was able to purchase foreign currency in the market during the year. Moreover, these factors have allowed the NBU to resume purchase of foreign currency even after PrivatBank became public. On December 22, the National Bank bought USD 28.4 million of foreign currency at the FX auction.

The Ukrainian economy is recovering, in Q3 real GDP grew at a 2% pace y-o-y. Investments remain the key driver of GDP growth, with gross fixed capital formation growth accelerating to almost 25% y-o-y.

The NBU keeps monetary policy prudent and aimed at price stability. This approach resulted in inflation dropping from 43% at the end of 2015 to 12.1% in November 2016, which was in line with declared target of 12% +/- 3 pp. Next year’s monetary policy target is to bring headline inflation down to 8% +/- 2 pp.

Furthermore, state participation in PrivatBank’s capital improves Ukraine’s chances to receive the next tranche under the EFF Program with the IMF already at the beginning of 2017. Other international financial institutions, international partners, investors, and experts also speak positively of this step.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#16 Beitrag von Dicker » Freitag 23. Dezember 2016, 20:43

Ich weiss von was Ich spreche bzw Schreibe und das sind ja auch belegbare Indizien die für sich sprechen.Lass uns doch mal teilhaben an Deinen so überzeugenden Argumenten !!!!!!! Und das der Ex Gouverneur von Dnipro den Abschuss von MH 17 initiert hat mann da verschlägt es mir doch die Sprache.Das BUK ist von Gebiet der Seps abgefeuert worden und die selbst haben doch damit geprahlt

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

KIEW50
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 109
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2016, 10:56
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#17 Beitrag von KIEW50 » Freitag 23. Dezember 2016, 21:32

Hallo. Beachte doch erstmal wie man richtig schreibt. Das hier ist ein Deutsch-Ukrainisches Forum. Komma Stellung, wie man richtig abkürzt usw.
Und ein wenig lockerer bleiben...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

OhWeh
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 217
Registriert: Samstag 26. November 2016, 23:26
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Belarus/Weißrussland

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#18 Beitrag von OhWeh » Freitag 23. Dezember 2016, 21:42

Dicker hat geschrieben:Ich weiss von was Ich spreche bzw Schreibe und das sind ja auch belegbare Indizien die für sich sprechen.Lass uns doch mal teilhaben an Deinen so überzeugenden Argumenten !!!!!!! Und das der Ex Gouverneur von Dnipro den Abschuss von MH 17 initiert hat mann da verschlägt es mir doch die Sprache.Das BUK ist von Gebiet der Seps abgefeuert worden und die selbst haben doch damit geprahlt
die beste Theorie, die ich zum Abschuss des MH17 gehört habe ist folgende:
Ukraine hatte die Separatisten mit ihren Flugzeugen geködert. Kurz davor wurde in vergleichbar hoher Höhe ein ukrainisches Flugzeug abgeschossen. Spätestens nach diesem Abschuss hätte der Luftraum geschlossen werden müssen...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10330
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#19 Beitrag von Handrij » Freitag 23. Dezember 2016, 23:58

KIEW50 hat geschrieben:Hallo. Beachte doch erstmal wie man richtig schreibt. Das hier ist ein Deutsch-Ukrainisches Forum. Komma Stellung, wie man richtig abkürzt usw.
Und ein wenig lockerer bleiben...
Wer im Glashaus sitzt usw.
Bitte nochmal die Netiquette lesen: netiquette-t321.html

@alle
der MH17-Thread ist hier: malaysisches-passagierflugzeug-%C3%BCbe ... 59700.html

In dieser Diskussion geht es um die Privatbank-Nationalisierung.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#20 Beitrag von Dicker » Samstag 24. Dezember 2016, 08:58

Da fühlt sich aber einer auf den Fuss getreten,aber was soll es jeder hat seine Meinung ob Wahrheit oder Lüge !!. >Für mich und viele andere die sich nicht verblenden lassen sprechen viele Indizien eine Sprache die nur einen Schluss zu lassen.Ich bin 13 Jahre mit Ukrainerin zusammen und bin mindestens 8-10 mal im Jahr dort ,da kann Ich schon sagen das Ich eine gewisse Ahnung habe

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    Windows XP Firefox
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Deutschland

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#21 Beitrag von paracelsus » Dienstag 27. Dezember 2016, 10:39

Handrij hat geschrieben:Zur Finanzierung der Übernahme und der allgemeinen Lage gab es gestern folgendes Statement von der Zentralbank:
State participation in PrivatBank PJSC capital will not have a significant influence on macrofinancial stability
.....................................................................................................
......... Other international financial institutions, international partners, investors, and experts also speak positively of this step.
klar, wenn ich mich recht entsinne, hat allein die KfW Garantien über 500 Millionen Euro für den Anlagensicherungsfond der Ukraine übernommen. Dort ist man sicher erleichtert .....

Aber das Statement der NBU lässt mich schmunzeln. Das darin beschriebene "Best Case" Szenario dient wohl mehr der Beruhigung und ist geprägt von Hoffnung.
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

stefan22967
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 17. Januar 2012, 22:39
    Windows 10 Spartan
Bildschirmauflösung: 375x667
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#22 Beitrag von stefan22967 » Dienstag 27. Dezember 2016, 18:07

Hallo Leute,
warum Ärgert Ihr euch noch immer über die Trolle uns werden sie doch nicht beeinflussen können .Back to UDSSR in den 70 und 80 Jahren
der Propaganda (Habe es nicht kennengelernt ) sehe nur seit 2014 die Propaganda von Putler das schlimme ist die Leute die seit über 20 Jahren in Deutschland leben glauben es noch ,Bekannte in mein Freundeskreis .

Zurück zum Thema :Viele von euch haben sicher auch Konten bei der Privat Bank gab es schon Briefe ,Emails an euch was sich ändert
in den einzelenen Bankbereichen für mich Innteressant Bereich Devisenkonto.
Meine Frau hat ein Devisenkonto in Euro bezahlen in Deutschland mit Ihrer Visa Card.Haben Euro auch seit 2013 angelegt wie verhält es sich mit den Geld Anleihe läuft noch bis Juni 2018.
Bei meiner Schwiegermutter bei der Diamantbank wurde Ende 2014 die Dollars in Hgriwna umgewandelt.Mit einer 70 Jährigen kann mann es ja machen.Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht mit Banken ?

Grüsse Stefan

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Verstaatlichung der einflussreichen Privat Bank: Kiews grosse Säuberungsaktion

#23 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 27. Dezember 2016, 21:41

KIEW50 hat geschrieben:Hallo. Beachte doch erstmal wie man richtig schreibt. Das hier ist ein Deutsch-Ukrainisches Forum. Komma Stellung, wie man richtig abkürzt usw.
Und ein wenig lockerer bleiben...
Haha, daß sagt jemand, der nicht einmal richtig zitieren kann, dabei bedarf es dafür nur eines Klickes.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag