Fotos, Videos und Musik ....Video von der Nachtwache der UDAR-Leute in der Werchowna Rada - TVi

Fotos, Videos oder Musik, die eventuell Anlass für eine Diskussion bieten oder auch nur sehens- und hörenswert sind/ist ...
Forumsregeln
Fotos, Videos oder Musik, die eventuell Anlass für eine Diskussion bieten oder auch nur sehens- und hörenswert sind/ist ...

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10336
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

Video von der Nachtwache der UDAR-Leute in der Werchowna Rada - TVi

#1 Beitrag von Handrij » Dienstag 19. Februar 2013, 19:07

Bei TVi gab es eine Reportage zu den Aktivitäten der Abgeordneten von UDAR während der Nacht. Damit ist diese Frage endlich beantwortet: Was machen die da eigentlich die ganze Zeit?

[youtube][/youtube]

Mal schauen, ob nun morgen die Rada wieder "arbeitet" und der Kindergarten ein Ende hat.
Zur Info: seit dem 5. Februar hält UDAR das Präsidium besetzt. Man fordert die persönliche Abstimmung eines jeden Abgeordneten, wie es die Verfassung vorsieht. Damit will man das Abstimmungsverhalten der Regionalen beenden, bei dem anwesende Abgeordnete auch gleichzeitig für abwesende mit abstimmen indem sie ihre Abstimmungskarten benutzen.
Das war übrigens ein normales Verhalten unter Ministerpräsidentin Julia Timoschenko ...
Sollte die Blockade trotz alledem bis einschließlich des 6. März andauern, hätte Janukowitsch das Recht die Rada aufzulösen und Neuwahlen anzusetzen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: Video von der Nachtwache der UDAR-Leute in der Werchowna Rada - TVi

#2 Beitrag von mbert » Mittwoch 20. Februar 2013, 10:19

Handrij hat geschrieben:Damit will man das Abstimmungsverhalten der Regionalen beenden, bei dem anwesende Abgeordnete auch gleichzeitig für abwesende mit abstimmen indem sie ihre Abstimmungskarten benutzen.
Das war übrigens ein normales Verhalten unter Ministerpräsidentin Julia Timoschenko ...
Die von Dir gewählte Formulierung unterschlägt allerdings, dass dieses Verhalten immer schon primär ein Merkmal der PR war, bei denen Leute wie Akhmetov sich als Abgeordnete wählen, aber praktisch nie im Parlament blicken ließen. Selbst wenn auch die Regierungsfraktion sich dieser Praktik bediente, schlug schon vor längerer Zeit die Stimmung um, und es gab immer lautere Proteste dagegen.
Handrij hat geschrieben: Sollte die Blockade trotz alledem bis einschließlich des 6. März andauern, hätte Janukowitsch das Recht die Rada aufzulösen und Neuwahlen anzusetzen.
Bin mal gespannt. Natürlich ist die Blockade eine Retourkutsche für die Blockade des Parlaments durch die PR 2009, durch die die Arbeit des Parlaments bis zu den Präsidentschaftswahlen stark behindert wurde. Als 2010 die Opposition ihrerseits das gleiche versuchte, kriegte sie fürchterlich aufs Maul (die harten Jungs aus Donetsk waren mit den Fäusten einfach besser trainiert). Nun hat man selber harte Jungs für's Schmutzige (Swoboda) und fühlt sich stark genug, es wieder zu probieren.

Ich bin gespannt, ob es wirklich zu einer Neuwahl kommt. Es wäre zu befürchten, dass die Anteile von Swoboda noch steigen. Möglicherweise erhofft sich die PR, diesmal mehr Direktmandate zu erringen (legal, illegal, scheißegal), vielleicht auch auf Stimmen durch Nichtwähler bei der letzten Wahl, die Swoboda "verhindern" wollen.

Letztlich spielt das Parlament doch nach der Re-Reform der Verfassung durch el Presidente maximal eine Rolle als Bühne, wo die Parteien sich der Öffentlichkeit zeigen können, und genau diese Bühne gilt es zu nutzen, um für die Präsidentschaftswahl übernächstes Jahr "gerüstet" zu sein.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10336
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

Re: Video von der Nachtwache der UDAR-Leute in der Werchowna Rada - TVi

#3 Beitrag von Handrij » Mittwoch 20. Februar 2013, 10:44

mbert hat geschrieben:
Handrij hat geschrieben:Damit will man das Abstimmungsverhalten der Regionalen beenden, bei dem anwesende Abgeordnete auch gleichzeitig für abwesende mit abstimmen indem sie ihre Abstimmungskarten benutzen.
Das war übrigens ein normales Verhalten unter Ministerpräsidentin Julia Timoschenko ...
Die von Dir gewählte Formulierung unterschlägt allerdings, dass dieses Verhalten immer schon primär ein Merkmal der PR war, bei denen Leute wie Akhmetov sich als Abgeordnete wählen, aber praktisch nie im Parlament blicken ließen. Selbst wenn auch die Regierungsfraktion sich dieser Praktik bediente, schlug schon vor längerer Zeit die Stimmung um, und es gab immer lautere Proteste dagegen.
Ich habe dies bewusst so formuliert, um auf die meines Erachtens nach künstliche Empörung von Batkiwschtschyna hinzuweisen.

Zeitung Segodnja 15. Juni 2008:

Яценюк хочет сделать нардепов электродами
[...]
КАК ЗДОРОВЬЕ? Отличие новой системы, по словам Саса, в том, что на рабочем месте депутата появится сенсорная клавиша, нажимая на которую пальцем, он получает возможность голосовать. "Депутат как биологический объект используется в качестве проводника электроэнергии, — объясняет Сас. — Нажимая на клавишу, он замыкает электрическую цепь, и это приводит в действие кнопку голосования. Если замыкания цепи не происходит, кнопка голосования не сработает. Получается, в этой системе депутат должен быть постоянно действующим электродом. Насколько это влияет на здоровье, безопасно ли это — на этот вопрос мы ответа не получили".
http://www.segodnya.ua/politics/power/j ... odami.html

grobe Übersetzung
Jazenjuk möchte die Abgeordneten zu Elektroden machen
[...]
Wie steht es um die Gesundheit? Der Unterschied des neuen Systems (Rada-3) besteht den Worten Sas darin, dass am Arbeitsplatz des Abgeordneten ein Sensorknopf auftaucht, bei dem er, indem ihn betätigt, die Möglichkeit erhält abzustimmen. "Der Abgeordnete wird als biologisches Objekt als Leiter von Elektroenergie genutzt", erklärt Sas. "Indem er den Knopf betätigt, schließt er den Stromkreis und das führt zur Inbetriebsetzung des Abstimmungskopfes. Wenn die Stromkreisschließung nicht erfolgt, funktioniert der Abstimmungsknopf nicht. Dabei kommt raus, dass der Abgeordnete in diesem System ständig als Elektrode funktionieren soll. Inwieweit sich das auf die Gesundheit auswirkt, ob es ungefährlich ist, auf diese Frage haben wir noch keine Antwort erhalten".
mbert hat geschrieben:
Handrij hat geschrieben: Sollte die Blockade trotz alledem bis einschließlich des 6. März andauern, hätte Janukowitsch das Recht die Rada aufzulösen und Neuwahlen anzusetzen.
Bin mal gespannt. Natürlich ist die Blockade eine Retourkutsche für die Blockade des Parlaments durch die PR 2009, durch die die Arbeit des Parlaments bis zu den Präsidentschaftswahlen stark behindert wurde. Als 2010 die Opposition ihrerseits das gleiche versuchte, kriegte sie fürchterlich aufs Maul (die harten Jungs aus Donetsk waren mit den Fäusten einfach besser trainiert). Nun hat man selber harte Jungs für's Schmutzige (Swoboda) und fühlt sich stark genug, es wieder zu probieren.
Meines Erachtens nach ist das eigentlich eine Solotour von UDAR gewesen, der sich Batkiwschtschyna und Swoboda nur widerwillig mitunter anschließen. Im obigen Video sind ja auch nur UDAR-Leute zu sehen.
Im Gegenzug wurde Klitschko ja einfach schon mal zum Bürgermeisterkandidaten in Kiew gemacht, ohne dass er um Zustimmung gefragt wurde. Die Opposition ist offensichtlich nicht mehr geschlossen.
mbert hat geschrieben: Ich bin gespannt, ob es wirklich zu einer Neuwahl kommt. Es wäre zu befürchten, dass die Anteile von Swoboda noch steigen. Möglicherweise erhofft sich die PR, diesmal mehr Direktmandate zu erringen (legal, illegal, scheißegal), vielleicht auch auf Stimmen durch Nichtwähler bei der letzten Wahl, die Swoboda "verhindern" wollen.

Letztlich spielt das Parlament doch nach der Re-Reform der Verfassung durch el Presidente maximal eine Rolle als Bühne, wo die Parteien sich der Öffentlichkeit zeigen können, und genau diese Bühne gilt es zu nutzen, um für die Präsidentschaftswahl übernächstes Jahr "gerüstet" zu sein.
Ich glaube nicht an vorgezogene Wahlen. Das ist einfach zu kostspielig und das Risiko - IMHO vor allem für die Opposition - ist zu groß, nach den Wahlen schlechter als jetzt dazustehen. Eben der Punkt, dass die Regionalen dann erst recht versuchen werden eine eigenständige Mehrheit zu bekommen, koste es was es wolle und Resignation bei den Wählern der Oppositionskräfte, würden Batkiwschtschyna und auch UDAR die Positionen kosten, die sie jetzt haben. Swoboda könnte vielleicht noch einmal profitieren. Ihnen dürfte es egal sein ....

Am Freitag ist übrigens Janyk-Tag: Dialog mit dem Land/Volk a la Putin :-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: Video von der Nachtwache der UDAR-Leute in der Werchowna Rada - TVi

#4 Beitrag von mbert » Mittwoch 20. Februar 2013, 11:42

Handrij hat geschrieben:Die Opposition ist offensichtlich nicht mehr geschlossen.
Das "mehr" war von Dir sicher als Witz gemeint :)

Das ist ja das dramatische. Die PR wird ja (noch) einigermaßen zusammengehalten. Dieses Sammelsurium (dann noch "angereichert" durch Swoboda) in der Opposition ist schon strukturell kaum in der Lage, dagegenanzustinken. Sie werden vergleichsweise große Zustimmung bei der Biomasse brauchen, um überhaupt nur ansatzweise eine Chance zu haben, nur wie sie die bekommen wollen, ist mir auch schleierhaft.
Handrij hat geschrieben:Ich glaube nicht an vorgezogene Wahlen. Das ist einfach zu kostspielig und das Risiko - IMHO vor allem für die Opposition - ist zu groß, nach den Wahlen schlechter als jetzt dazustehen.
Sehe ich auch so...
Handrij hat geschrieben:Am Freitag ist übrigens Janyk-Tag: Dialog mit dem Land/Volk a la Putin :-)
Du wirst hoffentlich berichten :)
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10336
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1905 Mal
Ukraine

Re: Video von der Nachtwache der UDAR-Leute in der Werchowna Rada - TVi

#5 Beitrag von Handrij » Mittwoch 20. Februar 2013, 14:40

ein neues Propagandavideo von UDAR:
[youtube][/youtube]
mbert hat geschrieben:
Handrij hat geschrieben:Am Freitag ist übrigens Janyk-Tag: Dialog mit dem Land/Volk a la Putin :-)
Du wirst hoffentlich berichten :)
hm, mal schauen, ob es was zu berichten gibt .....
Paukenschlag in Kiew :-D

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag