Fotos, Videos und Musik ....Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

Fotos, Videos oder Musik, die eventuell Anlass für eine Diskussion bieten oder auch nur sehens- und hörenswert sind/ist ...
Forumsregeln
Fotos, Videos oder Musik, die eventuell Anlass für eine Diskussion bieten oder auch nur sehens- und hörenswert sind/ist ...

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10446
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 1909 Mal
Ukraine

Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#1 Beitrag von Handrij » Sonntag 8. Dezember 2013, 19:36

Heute wurde nach der Demonstration in Kiew die Lenin-Statue beim Bessarabischen Platz gestürzt. Swoboda hat die Verantwortung übernommen. Die Aktion wurde bereits vorher bei der russischen Wikipedia eingetragen!


Das Denkmal stand damit vom 5. Dezember 1946 an für 67 Jahre und drei Tage in Kiew.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Gast
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#2 Beitrag von Gast » Sonntag 8. Dezember 2013, 19:51

Da hat die Polizei aber total versagt. Die Lenin-Statue wurde ja vor ca. 3 Jahren schon einmal demoliert.
Den Leuten die dies getan haben würde ich am liebsten den Polizei-Knüppel über den Kopf ziehen. [smilie=wild.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#3 Beitrag von eurojoseph » Sonntag 8. Dezember 2013, 19:59

Gast hat geschrieben:Da hat die Polizei aber total versagt. Die Lenin-Statue wurde ja vor ca. 3 Jahren schon einmal demoliert.
Den Leuten die dies getan haben würde ich am liebsten den Polizei-Knüppel über den Kopf ziehen. [smilie=wild.gif]
Hamma Sympathien für das Schreibtisch-Schlächter-Imperialisten-Schwein ????
War höchste Zeit, den Drecksack zu entsorgen !
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#4 Beitrag von toto66 » Sonntag 8. Dezember 2013, 20:33

Auch wenn ich einen stürzenden Lenin sehr symphatisch finde, das sind nicht die Bilder, die die Opposition jetzt braucht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#5 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 8. Dezember 2013, 20:44

Ich finde solche Aktionen in höchstem Maße kulturlos und Europäern nicht würdig.
Man hätte es auch in einem speziellen abgeschlossenen Park mit Eintritt zur Ansicht verbringen können. Dort kommt keiner hin, der nicht will und keinen stört es.
Es gehört zur ukrainischen Geschichte, ob man will oder nicht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

taptap
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#6 Beitrag von taptap » Sonntag 8. Dezember 2013, 21:42

Ultranationalisten sind überall ein Problem.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
dobry
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 01:40
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 3440x1440
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#7 Beitrag von dobry » Sonntag 8. Dezember 2013, 23:05

Sonnenblume hat geschrieben:Ich finde solche Aktionen in höchstem Maße kulturlos und Europäern nicht würdig.
Es gehört zur ukrainischen Geschichte, ob man will oder nicht.
Genau! Es ist ein primitiver Akt. Sollen diese Leute doch mal ähnliches mit den Oligiarchen, Politikern und restlichen Banditen machen, welche die Reichtümer des Landes auf Kosten des Volkes in die eigenen, Familen und Freunden Taschen gesteckt haben und weiterhin stecken.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#8 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 8. Dezember 2013, 23:32

dobry hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Ich finde solche Aktionen in höchstem Maße kulturlos und Europäern nicht würdig.
Es gehört zur ukrainischen Geschichte, ob man will oder nicht.
Genau! Es ist ein primitiver Akt. Sollen diese Leute doch mal ähnliches mit den Oligiarchen, Politikern und restlichen Banditen machen, welche die Reichtümer des Landes auf Kosten des Volkes in die eigenen, Familen und Freunden Taschen gesteckt haben und weiterhin stecken.
Das wär dann nicht nur kulturlos sondern Mord und ich bitte darum, hier nicht zu solchem anzustiften.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#9 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 10. Dezember 2013, 00:44

Handrij hat geschrieben:Heute wurde nach der Demonstration in Kiew die Lenin-Statue beim Bessarabischen Platz gestürzt. Swoboda hat die Verantwortung übernommen. Die Aktion wurde bereits vorher bei der russischen Wikipedia eingetragen!
Das Denkmal stand damit vom 5. Dezember 1946 an für 67 Jahre und drei Tage in Kiew.
Vielleicht hilft uns ja die russische Wikipedia auch zu erfahren, wie das heute abend auf dem Maidan ausgeht?! Es gibt echt noch Dinge, die mich überraschen können...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#10 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Dienstag 10. Dezember 2013, 19:55

Da ist nun das Symbol der Macht zerstört worden, die sich in der Geschichte der Ukraine, sowohl in Ost als auch in West nicht mit dem Ruhm der Menschlichkeit bekleckert hat. War dieser Steinklops nun das Werk eines begnadeten Künstlers oder eines derjenige aus der Massenproduktion. War der Mann in Kiew an dieser Stelle?

Manchmal muss man Symbole in den Schmutz der Straße zerren um ohne viele Worte seine Abstand zu einem Staat zu zeigen, der erneut als Aggressor aufzutreten bereit ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#11 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 10. Dezember 2013, 22:49

galizier hat geschrieben:Da ist nun das Symbol der Macht zerstört worden, die sich in der Geschichte der Ukraine, sowohl in Ost als auch in West nicht mit dem Ruhm der Menschlichkeit bekleckert hat. War dieser Steinklops nun das Werk eines begnadeten Künstlers oder eines derjenige aus der Massenproduktion. War der Mann in Kiew an dieser Stelle?

Manchmal muss man Symbole in den Schmutz der Straße zerren um ohne viele Worte seine Abstand zu einem Staat zu zeigen, der erneut als Aggressor aufzutreten bereit ist.
Oder man kann ihn rechtzeitig in ein Museum verfrachten, nimmt Eintritt dafür und verwendet das Geld für soziale Zwecke.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#12 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Mittwoch 11. Dezember 2013, 09:04

Wer geht denn dann noch für Geld zu einem steinernen Lenin, einem bezahlten Claqueur des deutschen Kaisers?
Früher war Lenin bestaunen Pflicht und der Rote Platz stand voller Menschen und heute?

Bei Deinem Vorschlag verhungern ja dann die Bedürftigen.

Bezüglich des wütend sein, wer hat denn bestritten, dass das Krieg ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#13 Beitrag von eurojoseph » Mittwoch 11. Dezember 2013, 10:56

Sonnenblume hat geschrieben:
galizier hat geschrieben:Da ist nun das Symbol der Macht zerstört worden, die sich in der Geschichte der Ukraine, sowohl in Ost als auch in West nicht mit dem Ruhm der Menschlichkeit bekleckert hat. War dieser Steinklops nun das Werk eines begnadeten Künstlers oder eines derjenige aus der Massenproduktion. War der Mann in Kiew an dieser Stelle?

Manchmal muss man Symbole in den Schmutz der Straße zerren um ohne viele Worte seine Abstand zu einem Staat zu zeigen, der erneut als Aggressor aufzutreten bereit ist.
Oder man kann ihn rechtzeitig in ein Museum verfrachten, nimmt Eintritt dafür und verwendet das Geld für soziale Zwecke.
Hat man leider 20 Jahre nicht getan, und jetzt war es eine schöne Symbolik
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#14 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 11. Dezember 2013, 11:13

Sonnenblume hat geschrieben:
eurojoseph hat geschrieben: Oder man kann ihn rechtzeitig in ein Museum verfrachten, nimmt Eintritt dafür und verwendet das Geld für soziale Zwecke.
Hat man leider 20 Jahre nicht getan, und jetzt war es eine schöne Symbolik
Symbolik ja, schön nicht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#15 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 11. Dezember 2013, 11:17

galizier hat geschrieben:Wer geht denn dann noch für Geld zu einem steinernen Lenin, einem bezahlten Claqueur des deutschen Kaisers?
Früher war Lenin bestaunen Pflicht und der Rote Platz stand voller Menschen und heute?
Vor 20 Jahren wären noch so einige gegangen - heute sind sicher viele schon tot, die da gegangen wären. Aber in Moskau hält sich so ein Park und es scheint auch genug Touristen zu geben, die sich das anschauen wollen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#16 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Mittwoch 11. Dezember 2013, 20:41

Dieser Götze aber stand in Kiew und auch noch am Beginn des Schewtschenko-Prospektes. Wenn das keine Verhöhnung ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#17 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 11. Dezember 2013, 22:03

galizier hat geschrieben:Dieser Götze aber stand in Kiew und auch noch am Beginn des Schewtschenko-Prospektes. Wenn das keine Verhöhnung ist.
Die Ukrainer hätte ihn jederzeit abbauen können und ins Museum oder einen Park für solche Denkmäler stellen können. Sie haben es nicht getan - keiner der bisherigen Regierungen, auch Juschtschenko nicht. Also stand er da, Tag für Tag. Richte deine Empörung an die Ukrainer, nicht an mich.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#18 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 11. Dezember 2013, 22:11

galizier hat geschrieben:Dieser Götze aber stand in Kiew und auch noch am Beginn des Schewtschenko-Prospektes. Wenn das keine Verhöhnung ist.
Aber mal ganz unter uns, was hat denn eigentlich Lenin konkret den Ukrainern getan? Soviel ich weiß, ist er schon im Januar 1924 gestorben.
Ich zitiere mal Wikipedia zu dieser Zeit:
In dem ehemals österreich-ungarischen Kronland Galizien bildete sich im östlichen Teil nach dem Ende des Ersten Weltkrieges im Januar 1919 analog die Westukrainische Volksrepublik – Sachidno-Ukrajinska Narodna Respublika (SUNR), deren Hauptstädte nacheinander Lemberg, Ternopil und Stanislau (heute Iwano-Frankiwsk) waren.
Die im Südwesten des Landes gelegene Karpatoukraine, die bis 1919 zu Ungarn gehörte, fiel unter anderem aufgrund eines Votums des amerikanischen Nationalrats der Russinen am 10. September 1919 an die neugegründete Tschechoslowakei.
1921 musste die Westukrainische Volksrepublik nach dem Polnisch-Ukrainischen Krieg kapitulieren. Nach dem Krieg zwischen Polen (unter Führung von Piłsudski) und Sowjetrussland wurde Ost-Galizien polnisch. Es wurden die Woiwodschaft Lwowskie um Lemberg, sowie die Woiwodschaft Tarnopol um die Stadt Ternopil und die Woiwodschaft Stanisławów um das heutige Iwano-Frankiwsk gebildet, die für fast zwei Jahrzehnte zu Polen gehörten. Wolhynien wurde geteilt. In Polen entstand für 18 Jahre die Woiwodschaft Wołyn.

Die Zentral-und Ostukraine hätte viel mehr Interesse haben müssen, den Lenin da weg haben zu wollen
In der Zentral- und Ostukraine setzte sich die sowjetische Herrschaft durch. 1922 wurde die Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik offiziell Teil der neu gegründeten Sowjetunion, nachdem die Rote Armee unter Leo Trotzki die Machno-Bewegung in einem blutigen Kampf besiegt hatte.
http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte ... owjetunion
Aber von da kamen ja wohl die Denkmalstürmer nicht -oder?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#19 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Donnerstag 12. Dezember 2013, 01:55

Zitat Sonnenblume: Richte deine Empörung an die Ukrainer, nicht an mich.

Warum fühlst Du Dich immer persönlich angegriffen?

Zitat:
In der Zentral- und Ostukraine setzte sich die sowjetische Herrschaft durch. 1922 wurde die Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik offiziell Teil der neu gegründeten Sowjetunion, nachdem die Rote Armee unter Leo Trotzki die Machno-Bewegung in einem blutigen Kampf besiegt hatte.


Und wer gab Trotzki den Marschbefehl?

Hier geht es doch nicht um die Person Lenin, sondern um das Symbol eines Staates, einer Diktatur und einer Ideologie, die viel Unheil über das ukrainische Volk gebracht hat und deren Erben erneut mit Okkupation drohen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10446
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 1909 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#20 Beitrag von Handrij » Donnerstag 19. Dezember 2013, 23:06

Es ist zwar die Research & Branding Group, aber nur 13 Prozent der Kiewer finden demnach die Swoboda-Aktion gut und ganze 69 Prozent (!) lehnen es ab: http://rb.com.ua/rus/projects/omnibus/8849/

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jens
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#21 Beitrag von Jens » Montag 23. Dezember 2013, 05:19

Auslöser des Ganzen war nun mal der Putschversuch Klitsckos, so sollte man seiner Partei die Rechnung für die ganzen Zerstörungen um den Maidan herum aufmachen. Dieser kann diese dann ja zur Begleichung an seine Auftragsgeber weiterreichen. So wie ich diese Leute kenne, wird das Marionettchen Klitschko hierbei aber sicher auf den Kosten sitzen bleiben. Aus eigenen Fehlern lernt man halt sicher am besten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#22 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Montag 23. Dezember 2013, 20:23

Jens hat geschrieben:Auslöser des Ganzen war nun mal der Putschversuch Klitsckos, so sollte man seiner Partei die Rechnung für die ganzen Zerstörungen um den Maidan herum aufmachen. Dieser kann diese dann ja zur Begleichung an seine Auftragsgeber weiterreichen. So wie ich diese Leute kenne, wird das Marionettchen Klitschko hierbei aber sicher auf den Kosten sitzen bleiben. Aus eigenen Fehlern lernt man halt sicher am besten.
Wir sollten unseren Forumspelz mal richtig durchfrieren lassen, dann kräftig draufschlagen und ausschütteln, vielleicht brauchen wir uns dann nicht mehr kratzen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#23 Beitrag von Optimist » Montag 23. Dezember 2013, 21:41

Der ist doch Klasse, soviel Humor, hoffentlich gibt es noch mehr davon. Also ich musste so herzhaft lachen, galizier, lass ihn mal. Vielleicht nehmen wir hier auch alles zu ernst!? Bestimmt ist er noch in der Lage sich zu steigern. Kurz vorm Jahreswechsel sollte man solche Knaller geniessen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Video des Sturzes der Leninstatue in Kiew am Bessarabischen Platz

#24 Beitrag von Sonnenblume » Montag 23. Dezember 2013, 22:13

Jens hat geschrieben:Auslöser des Ganzen war nun mal der Putschversuch Klitsckos, so sollte man seiner Partei die Rechnung für die ganzen Zerstörungen um den Maidan herum aufmachen. Dieser kann diese dann ja zur Begleichung an seine Auftragsgeber weiterreichen. So wie ich diese Leute kenne, wird das Marionettchen Klitschko hierbei aber sicher auf den Kosten sitzen bleiben. Aus eigenen Fehlern lernt man halt sicher am besten.
Auslöser des ganzen war wohl eher die Haltung der Kommunisten bei der Abstimmung in der Rada.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag