Vermischtes | Russland beim ESC - ein geschickter Schachzug

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien aus allen anderen Bereichen ....
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8570
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 1766 Mal
Ukraine

Re: Russland beim ESC - ein geschickter Schachzug

#26 Beitragvon Handrij » Sonntag 2. April 2017, 23:01

Die verbreitete Argumentation in der Ukraine zu der Sache ist hier nochmal dargestellt:
Samoylova, go home - Warum es nicht wert ist, die Sängerin nach Kyjiw zu lassen

Im letzten Jahr erinnerten wir die Welt von der Eurovision Song Contest-Bühne an die Annexion der Krim und die Verbrechen der Besatzer gegen die Krimtataren. Nun versucht auch Moskau den Wettbewerb zu benutzen, um der Ukraine eine zynische Provokation zu bereiten. In Kyjiw wägt man klar ab auf der Suche nach einem optimalen Ausweg aus der Situation. Sich auf sie einzulassen ist jedoch diesmal der beste Weg, um auf die Provokation zu reagieren.


https://ukraine-nachrichten.de/samoylov ... assen_4618

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


OhWeh
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 166
Registriert: Samstag 26. November 2016, 23:26
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Belarus/Weißrussland

Re: Russland beim ESC - ein geschickter Schachzug

#27 Beitragvon OhWeh » Montag 3. April 2017, 19:56

Die ukrainische Argumentation ist, wie die meisten schon dachten, total verlogen.
Kürzlich traten in Kiew im Palast Ukrajina "Comedy Woman" auf, unter Zuschauern waren auch ukrainische Abgeordnete.
Und wo trat Comedy Women in den letzten 3 Jahren noch auf ? Richtig, auf der Krim!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8570
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 1766 Mal
Ukraine

Re: Russland beim ESC - ein geschickter Schachzug

#28 Beitragvon Handrij » Montag 3. April 2017, 20:49

Die Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...-Zeitung hat sich dann heute auch nochmal mit dem Drohbrief und dem drumherum beschäftigt:
Drohbrief des ESC-Veranstalters an die Ukraine»Lasst Russland teilnehmen –
oder wir schließen euch aus


Der Streit zwischen dem „Eurovision Song Contest“-Veranstalter EBU und der Regierung der Ukraine eskaliert.

In einem Brief der EBU-Generaldirektorin Ingrid Deltenre an den ukrainischen Ministerpräsidenten Wolodymyr Hrojsman droht die EBU der Ukraine nun offen mit einem Ausschluss von zukünftigen ESC-Veranstaltungen, sollte man die russische Sängerin Julia Samoilowa nicht ins Land einreisen und am ESC in Kiew teilnehmen lassen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 624
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 723 Mal

Re: Russland beim ESC - ein geschickter Schachzug

#29 Beitragvon Anuleb » Montag 3. April 2017, 20:56

OhWeh hat geschrieben:Die ukrainische Argumentation ist, wie die meisten schon dachten, total verlogen.
Kürzlich traten in Kiew im Palast Ukrajina "Comedy Woman" auf, unter Zuschauern waren auch ukrainische Abgeordnete.
Und wo trat Comedy Women in den letzten 3 Jahren noch auf ? Richtig, auf der Krim!


Ob die auf der Krim aufgetreten sind oder nicht, ist doch gar nicht der Kausus Knacktus. Es geht vielmahr darum, wie sie auf die Krim gelangt sind: Via Russland, oder via Ukraine?? Trifft letzteres zu, ist doch alles im Lot.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8570
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 1766 Mal
Ukraine

Re: Russland beim ESC - ein geschickter Schachzug

#30 Beitragvon Handrij » Montag 3. April 2017, 21:04

Anuleb hat geschrieben:
OhWeh hat geschrieben:Die ukrainische Argumentation ist, wie die meisten schon dachten, total verlogen.
Kürzlich traten in Kiew im Palast Ukrajina "Comedy Woman" auf, unter Zuschauern waren auch ukrainische Abgeordnete.
Und wo trat Comedy Women in den letzten 3 Jahren noch auf ? Richtig, auf der Krim!


Ob die auf der Krim aufgetreten sind oder nicht, ist doch gar nicht der Kausus Knacktus. Es geht vielmahr darum, wie sie auf die Krim gelangt sind: Via Russland, oder via Ukraine?? Trifft letzteres zu, ist doch alles im Lot.

Als Ausländer brauchst du spätestens seit 2015 eine Sondergenehmigung, um auf die Krim zu gelangen. Der Auftritt eines Kabaretts fällt nicht unter die Kriterien, welche die Gewährung einer solchen Genehmigung ermöglichen.
  1. проживання на тимчасово окупованій території України близьких родичів або членів сім’ї одного з подружжя іноземця чи особи без громадянства, що підтверджується документами, виданими уповноваженими державними органами України;
  2. розташування на тимчасово окупованій території України місця поховання близьких родичів або членів сім’ї одного з подружжя іноземця чи особи без громадянства, що підтверджується відповідними документами;
  3. смерті близьких родичів або членів сім’ї одного з подружжя іноземця чи особи без громадянства, що проживали на тимчасово окупованій території України, що підтверджується відповідними документами;
  4. наявності права власності на об’єкти нерухомості, які розташовані на тимчасово окупованій території України;
  5. необхідності здійснення дипломатичних та консульських функцій, зокрема в рамках діяльності міжнародних організацій, членом яких є Україна, провадження своєї діяльності іншими міжнародними урядовими організаціями, міжнародними неурядовими організаціями, неурядовими організаціями інших держав та незалежними правозахисними місіями. У такому разі спеціальний дозвіл видається виключно за клопотанням або погодженням з МЗС;
  6. здійснення регулярних поїздок на тимчасово окуповану територію України, пов’язаних із трудовою діяльністю працівників залізниць;
  7. необхідності провадження журналістської діяльності (виключно за клопотанням або погодженням з МІП);
  8. необхідності проповідування релігійних віровчень, виконання релігійних обрядів чи задоволення релігійних потреб (виключно за клопотанням або погодженням з Мінкультури);
  9. проживання на тимчасово окупованій території України на підставі посвідки на постійне проживання, виданої в установленому законодавством порядку, іноземця або особи без громадянства, місце проживання яких зареєстровано в Автономній Республіці Крим або м. Севастополі;
  10. необхідності взяття участі у заходах Меджлісу кримськотатарського народу.

Schon allein deswegen können sie nur illegal hingereist sein. Die andere Frage ist, in welcher Zusammensetzung sie auf die Krim fuhren und ob es die gleichen Leute waren, wie in Kiew.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2136
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    Macintosh Firefox
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1766 Mal
Danksagung erhalten: 1373 Mal
Deutschland

Re: Russland beim ESC - ein geschickter Schachzug

#31 Beitragvon mbert » Montag 3. April 2017, 21:25

OhWeh hat geschrieben:Die ukrainische Argumentation ist, wie die meisten schon dachten, total verlogen.
Na, wieder Schicht?
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

OhWeh
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 166
Registriert: Samstag 26. November 2016, 23:26
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Belarus/Weißrussland

Re: Russland beim ESC - ein geschickter Schachzug

#32 Beitragvon OhWeh » Montag 3. April 2017, 21:44

Scharij hatte das ja ins Rollen gebracht:



Handrij hat geschrieben:...Schon allein deswegen können sie nur illegal hingereist sein. Die andere Frage ist, in welcher Zusammensetzung sie auf die Krim fuhren und ob es die gleichen Leute waren, wie in Kiew.

Ab etwa 5:37 ist zu sehen, welche Frauen auf der Krim und nun in Kiew waren, beide Videos sind komplett sehenswert:


Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8570
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 1766 Mal
Ukraine

Re: Russland beim ESC - ein geschickter Schachzug

#33 Beitragvon Handrij » Freitag 7. April 2017, 12:04

Die Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... mit einem Fortsetzungskommentar zum Eingangsartikel:

Punktsieg Russlands beim ESC in Kiew
Das ungeschickte Verhalten der EBU, die Sturheit der Ukraine und die Kaltblütigkeit Russlands führten zum politischen Skandal beim größten TV-Musikwettbewerb der Welt, meint Andreas Brenner.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8570
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 1766 Mal
Ukraine

Re: Russland beim ESC - ein geschickter Schachzug

#34 Beitragvon Handrij » Samstag 15. April 2017, 19:16

Und nochmal ein Kommentar derNur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... zum Ausstieg der Russen

Kommentar: Eurovision Song Contest wurde Russen weggenommen

Das staatliche russische Fernsehen hat seine Teilnahme am Eurovision Song Contest in Kiew abgesagt und wird den Wettbewerb nicht übertragen. Zuschauer in Russland werden so zu Geiseln der Politik, meint Andreas Brenner.


In 'nem Monat ist das dann endlich vorbei ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2136
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    Macintosh Firefox
Bildschirmauflösung: 1680x1050
Hat sich bedankt: 1766 Mal
Danksagung erhalten: 1373 Mal
Deutschland

Re: Russland beim ESC - ein geschickter Schachzug

#35 Beitragvon mbert » Samstag 15. April 2017, 19:20

Najaaaaa. Gar nicht so schlecht ist der Kommentar von Jan Feddersen:
Eine Überraschung ist das nicht, die Entscheidung der russischen ESC-Verantwortlichen ist vielmehr erwartet worden: Julia Samoylova wird nicht im Mai für Russland in Kiew an den Start gehen, vielmehr hat Russland sich vom Eurovisionsfestival in der ukrainischen Haupstadt ganz und gar zurückgezogen. Die harte Konfrontation zwischen Russland und der Ukraine war ja in den vergangenen Wochen ersichtlich geworden.

Die ukrainischen Sicherheitsbehörden haben der Sängerin die Einreise in das ESC-Gastgeberland verweigert, weil sie 2015 in Kertsch auf der Krim aufgetreten war - auf der von Russland okkupierten Halbinsel im Schwarzen Meer. Dass Julia Samoylowa mit einem Einreisebann belegt werden würde - sie war nicht über die Ukraine auf die Krim gefahren, sondern über Russland -, muss den Moskauer Eurovisionsverantwortlichen mit Deckung des Kremls klar gewesen sein. Spekulationen, diese Chanteuse sei gerade deshalb ausgewählt worden, um einen eurovisionären Skandal zu provozieren, sind nie dementiert worden. Man wollte ohnehin nicht nach Kiew: Viele Indizien sprechen dafür, dass es genau so ist.

[...]
Quelle: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Vermischtes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste