Recht, Visa und Dokumente | *** Visa Antrag in der Ukraine möglich? Eilt. ***

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Gast
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

*** Visa Antrag in der Ukraine möglich? Eilt. ***

#1 Beitragvon Gast » Samstag 28. Mai 2011, 11:32

hallo community,

ich habe folgendes problem und bräuchte eine rasche lösung.

ich lebe seit etwas über 2 monaten mit meiner russischen freundin in kiev nun nähert sich der ablauf meiner 90 tage aufenthaltsdauer möglichkeit.

gibt es die möglichkeit hier in kiev für mich ein 6 monatiges visum zu beantragen?

wir waren schon beim ovir bzw. head center für ausländerangelegenheiten doch die informationen die wir dort bekommen haben sind zweideutig.

wer kennt sich gut aus und hat evtl. eine lösung oder kann helfen. alle lösungsvorschläge sind willkommen.

allerdings möchte ich nicht nach deutschland fliegen um dort ein visa zu beantragen ( ich weiss das wäre die schnellste möglichkeit eines zu bekommen)

vielen dank für eure hilfe!!!!!!

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5201
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5189 Mal
Danksagung erhalten: 2743 Mal
Ukraine

Re: *** Visa Antrag in der Ukraine möglich? Eilt. ***

#2 Beitragvon Sonnenblume » Sonntag 29. Mai 2011, 15:57

Das Einzige, was in der Ukraine eindeutig ist, ist die Zweideutigkeit :-(
Hast du es schon mal bei einem Visaservice in Kiew probiert?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Alter: 53
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Deutschland

Re: *** Visa Antrag in der Ukraine möglich? Eilt. ***

#3 Beitragvon Tilko » Freitag 3. Juni 2011, 22:10

Hi Sonnenblume zum ersten Satz GOOD GOOD GOOD,
beim Zweiten würde ich eher abraten. Meine Schwiegereltern mussten aus Zeitmangel auf eine solche Firma zurückgreifen, es war teuer, die meisten Formulare mussten Sie selbst ausfüllen und eine Garantie gibt es auch nicht. Für mich besteht der einzige Vorteil in der Zeitersparniss, bei der Abgabe und der Kenntnis des Prozedere.

Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: *** Visa Antrag in der Ukraine möglich? Eilt. ***

#4 Beitragvon Siggi » Samstag 4. Juni 2011, 10:03

Tilko hat geschrieben:Meine Schwiegereltern mussten aus Zeitmangel auf eine solche Firma zurückgreifen, es war teuer, die meisten Formulare mussten Sie selbst ausfüllen und eine Garantie gibt es auch nicht.

Es gibt aber auch andere Dienstleister. Die besorgen einem ein Schengenvisum (meist für Polen) ohne Interview. Das geht bei ca. 200 Euro los und geht bis zu 2000 Euro für ein Jahresvisum. Klar wird man so etwas vermutlich nicht für die Schwiegereltern tun. Warum auch, die werden wohl auch über den üblichen Weg ein Visum erhalten! (Habe noch nie von einer Ablehnung eines Visums für die Schwiegereltern gehört.) Aber wenn einem der Besuch der Freundin wichtiger ist als das Geld, dann ist es schon eine Möglichkeit (vermutlich i.a. erst, nachdem man auf normalen Weg gescheitert ist).

Aber bei der ursprünglichen Frage ging es ja nicht um ein Schengenvisum. Ein Visum für UA kann nur im Land des Wohnsitzes, nicht aber in UA selbst beantragt werden. Eine ukrainische Aufenthaltsgenehmigung hingegen, muss im Land selbst beantragt werden. Für eine Aufenthaltsgenehmigung in UA gibt es genauso Agenturen in Kiew. Die Preise beginnen bei 300 Euro für eine befristete Aufenthaltsgenehmigung.

Es scheint mir so, dass man in Kiew alle Probleme hinsichtlich Aufenthalt und Visum mit Geld lösen kann.

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Alter: 53
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Deutschland

Re: *** Visa Antrag in der Ukraine möglich? Eilt. ***

#5 Beitragvon Tilko » Dienstag 7. Juni 2011, 20:48

Siggi hat geschrieben:Ein Visum für UA kann nur im Land des Wohnsitzes, nicht aber in UA selbst beantragt werden.

Das Visum selbst ist richtig, wenn ich aber bereits in´s Land eingereist bin (Visa ist nicht erforderlich) besteht die Möglichkeit dies über das Aussenministerium in Kiev zu beantragen. Den Tip bekam ich von der ukr. Botschaft in Berlin aber auch gleich den Hinweis das es schneller und einfacher ist (selbst von Kiev) auszureisen und gleich wieder einzureisen. Hab ich dann auch so gemacht.

Siggi hat geschrieben:Es scheint mir so, dass man in Kiew alle Probleme hinsichtlich Aufenthalt und Visum mit Geld lösen kann.


da gebe ich dir absolut recht aber nicht nur in Kiev.

Bsp.: Im neu aus zu stellenden Reisepass meiner Frau (nach der Hochzeit) wollte die Beamte den Namen so übersetzen und in den Pass eintragen das mehrere Buchstaben falsch waren und damit auch die Aussprache. Die Wartezeit war auch nicht ohne, dieDame wollte uns sogar nach unseren Einwänden aus der Behörde entfernen lassen, kurzer Anruf beim Amtsleiter 50,-$ und ne Flasche Whisky, nach 3 Tagen war der Pass fertig so wie wir das wollten.

In sollchen Fällen hat das ukr. System klare Vorteile, in Anderen ist es Abzocke.

Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5201
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 5189 Mal
Danksagung erhalten: 2743 Mal
Ukraine

Re: *** Visa Antrag in der Ukraine möglich? Eilt. ***

#6 Beitragvon Sonnenblume » Mittwoch 8. Juni 2011, 09:33

Tilko hat geschrieben:Bsp.: Im neu aus zu stellenden Reisepass meiner Frau (nach der Hochzeit) wollte die Beamte den Namen so übersetzen und in den Pass eintragen das mehrere Buchstaben falsch waren und damit auch die Aussprache. Die Wartezeit war auch nicht ohne, dieDame wollte uns sogar nach unseren Einwänden aus der Behörde entfernen lassen, kurzer Anruf beim Amtsleiter 50,-$ und ne Flasche Whisky, nach 3 Tagen war der Pass fertig so wie wir das wollten.

In sollchen Fällen hat das ukr. System klare Vorteile, in Anderen ist es Abzocke.

Tilko [smilie=ukr_prapor]

Naja, Vorteile ... ich weiß nicht. In Deutschland hätte das mit dem Anruf beim Amtsleiter gereicht - ohne 50 Dollar und Whisky.
Sind jedenfalls meine Erfahrungen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 152
Alter: 53
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
Wohnort: ML
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Deutschland

Re: *** Visa Antrag in der Ukraine möglich? Eilt. ***

#7 Beitragvon Tilko » Mittwoch 8. Juni 2011, 13:29

Sonnenblume,

ne ne, die Dame hatte im Grunde sogar recht die wollte richtig übersetzen. Der Fehler war schon beim Antrag auf Eheschließung in Kiev, damit auch auf der Eheurkunde, passiert und ist erst bei der Pass-Neuausstellung aufgefallen. Nur lies die Gute absolut nicht mit sich reden, die war absolut beratungs-resistent. Daher der Weg über den Amtsleiter wenn sie nur etwas guten Willen signalisiert hätte, mir war in dem Fall egal wer den Peis gewinnt.
Jetz stell dir das aber mal in D. vor da wären 4 Wochen schnell gewesen den Fehler zu beheben, in Kiev hat das Ganze, mit Beschleuniger, 3 Tage gedauert.
Daher die Aussage "In sollchen Fällen hat das ukr. System klare Vorteile"

Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Recht, Visa und Dokumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste