Recht, Visa und DokumenteVisum Ehegattennachzug vs. 90 Tage

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
sumy
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 24. November 2018, 00:55
    Linux Chrome
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 1 Mal
Deutschland

Visum Ehegattennachzug vs. 90 Tage

#1 Beitrag von sumy » Samstag 11. Mai 2019, 04:29

Guten Morgen,

zwei Fragen:

1) Darf meine ukrainische Frau, während sie auf ihr nationales Visum zum Ehegattennachzug wartet, visumfrei zu mir nach Deutschland reisen?
2) Falls ja: Angenommen, sie hält sich 60 Tage visumfrei in Deutschland auf, dann wird das Visum erteilt, sie reist zur Abholung kurz nach Kiew und direkt wieder nach Deutschland zurück. Wie lange darf sie sich mit dem Visum zum Ehegattennachzug nun in D aufhalten?

a) 90 Tage gemäß Visum unbeachtet des vorherigen visumfreien Aufenthalts?
b) weniger als die 90 Tage, bspw. 30. Dann stellt sich die Frage: Was, wenn die ABH innerhalb dieser 30 Tage keine Aufenthaltserlaubnis ausstellt bzw. so "schnell" gar keinen Termin ermöglicht?

Gruß
sumy

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema