PolitikVitali Klitschko: "Ich habe keine Angst, im Knast zu landen"

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11582
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 412x915
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 2037 Mal
Ukraine

Vitali Klitschko: "Ich habe keine Angst, im Knast zu landen"

#1 Beitrag von Handrij » Freitag 2. September 2011, 09:33

Der Box-Champion Vitali Klitschko hat im Ring 42 von 44 Kämpfen gewonnen. Aber politisch steht er aufseiten der Schwachen: In seiner ukrainischen Heimat kämpft er mit der Opposition um die gefährdete Freiheit

Boxweltmeister Vitali Klitschko ist in großer Sorge. Allerdings nicht wegen seiner Titelverteidigung am 10. September in Breslau gegen den Polen Tomasz Adamek. Was den Ukrainer viel mehr belastet, ist die politische Entwicklung in seinem Heimatland, das am 24. August den 20. Jahrestag seiner Unabhängigkeit von der UdSSR beging. Noch 2004 hatten die Ukrainer in der sogenannten Orangenen Revolution erfolgreich für die Demokratie demonstriert. Aber die Helden von damals - vor allem die zwischenzeitliche Premierministerin Julia Timoschenko - stehen heute unter Beschuss. Hingegen ist der moskaufreundliche Viktor Janukowitsch, der damals unterlag, heute Präsident. Es gebe nicht viel Grund, zu feiern, sagte der Schwergewichts-Champion des World Boxing Councils (WBC) beim Interview in seinem Trainingscamp im Tiroler Promi-Hotel "Stanglwirt". Mit Vitali Klitschko sprach Gunnar Meinhardt.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag