Allgemeines DiskussionsforumWelche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Ukraine

Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#1 Beitrag von lev » Montag 6. Dezember 2010, 17:11

Wer von den Forumsmitgliedern feiert noch das traditionelle ukrainische Weihnachtsfest mit all seinen Riten (egal ob in der Ukraine oder sonstwo in der Welt). Welche Speisen kommen in diesen Tagen auf den Tisch und welche sind die leckerersten? Typisch für das ukrainische Weihnachtsgericht ist wohl, dass es absolut vegetarisch ist!?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

ua-sports
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#2 Beitrag von ua-sports » Dienstag 7. Dezember 2010, 18:12

@lev ... bald ist es wieder so weit... hinterher kann ich bestimmt etwas zum ukrainische Weihnachtsfest
dazu schreiben! KLASSE .. ich habe 2 x das Weihnachtsfest ... 1x in DE und 1x in UA !!!!! o-<:-{{{ [smilie=friends.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11536
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 2027 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#3 Beitrag von Handrij » Mittwoch 8. Dezember 2010, 23:46

ua-sports hat geschrieben:KLASSE .. ich habe 2 x das Weihnachtsfest[/color] ... 1x in DE und 1x in UA !!!!! o-<:-{{{ [smilie=friends.gif]
Das nennt man da wohl "gute Planung", wie?
Aber vielleicht könntet Ihr hier ein paar Empfehlungen konkreter Art, einschließlich Rezeptvorschlägen bringen. Das würde sicherlich nicht nur mich interessieren, auch wenn ich Weihnachtsverachter bin ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#4 Beitrag von lev » Donnerstag 9. Dezember 2010, 15:27

Keiner hier vom Forum feiert das Weihnachtsfest mit ukrainischen Speisen? [smilie=dntknw.gif] Sicher ist der Grund, dass die Deutschen, die ständig in der Ukraine leben, dieses Fest nutzen, um mal wieder heimische deutsche Gerichte wie Gans und Pute zu genießen. Die Ukrainer, die wiederum in Deutschland leben, werden sich wohl den deutschen Ess- und Trinksitten unterwerfen.
Eigentlich kommen da nur die in Frage, die mit Ukrainern unter einem Dach leben und dort das traditionelle ukrainische Weihnachtsfest obligatorisch ist. Das, werden aber von den Forumsmitgliedern die wenigsten sein.

So viel ich weiß, wird in der Ukraine am 6. Januar als erste Speise die Kутя gereicht.
Das ist eine süße Getreidespeise, welche hauptsächlich in der Ukraine, in Litauen, Weißrussland und Polen gegessen wird.

Hier das Rezept für die Kутя :

2 Tassen hochwertigen Weizen (Buchweizen)
3-4 Liter Wasser
1 Tasse Mohnblumensamen
2/3 Tasse Honig
½ Tasse gehackter Nüsse
½ Tasse Trockenfrüchte (Rosinen, und getrocknete Marillen)
1/3 Tasse Zucker in einer
½ Tasse Wasser aufgelöst

Den Weizen in kaltem Wasser auswaschen und über Nacht in 3-4 Liter Wasser einweichen. Am nächsten Tag den Weizen aufkochen und 4-5 Stunden auf kleiner Flamme sieden lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit der Weizen nicht anbackt. Der Weizen ist gar, wenn die Kerne aufgequollen und die Flüssigkeit cremig und eingedickt ist. Die Masse dann erkalten lassen.

In der Zwischenzeit den Mohn aufbrühen und 15 Minuten sieden lassen, anschließend über ein Sieb abgießen und in einem Mixer zerkleinern. Den Honig mit dem Zuckerwasser vermischen. Kurz vorm servieren den Weizen mit Mohn, Nüssen, Trockenfrüchten und Honig-Wasser mischen. Gegebenenfalls kann mit Honig nachgesüßt werden. Den Brei bis zum servieren im Kühlschrank kalt stellen.

Meine Frau merkte soeben noch an, dass die Kутя zumindest vor 25 Jahren wirklich in jedem ukrainischen Haushalt zu Weihnachten zubereitet wurde. [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#5 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 9. Dezember 2010, 20:01

Danke Lev - große Klasse!
Für alle, die ein bißchen Hintergrundwissen brauchen
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
oder das eine oder andere Rezept
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 206
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
11
Wohnort: ML
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#6 Beitrag von Tilko » Donnerstag 9. Dezember 2010, 20:45

Hi lev,

Die Kутя kenne ich auch, war beim ersten mal gewöhnungsbedürftig aber mitlerweile esse ich sie recht gern.
Mochte vorher gar keinen Mohn ähnlich war es mit roter Beete mittlerweile esse ich beides leidenschaftlich.
Du hast auch gesagt fleischlos zu Weihnachten, das kann ich nun nicht bestätigen bei uns und allen Freunden und Bekannten in Kiev wo wir Weinachten verbracht haben war viel Fisch und jede Menge Fleisch auf dem Tisch. Das beste daran alles saulecker und das meiste aus dem Dorf. [smilie=pooh_honey.gif]

Gruß Tilko [smilie=ded_snegurochka2.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

stefko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 319
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 15:18
10
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1440
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#7 Beitrag von stefko » Donnerstag 9. Dezember 2010, 20:54

Das vegetarische Essen kommt daher, dass der Heilige Abend noch ein Fasttag ist. Es gibt zwei Fastenzeiten die 40 Tage vor Ostern und die 40 Tage vor Weihnachten. Auch in der römisch-katholischen Kirche ist/war der Heilige Abend eine Fasttag. Daher ist das traditionelle Weihnachtsessen in Mittel-/Osteuropa Fisch.

Bei den 12 ukrainischen Weihnachts"speisen", zumindest so wie ich sie kenne (es gibt ja auch regionale Unterschiede), ist übrigens auch Fisch dabei.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#8 Beitrag von lev » Freitag 10. Dezember 2010, 17:10

Auf dieses Thema bin ich gekommen, da ich schon alle möglichen Feste wie das Osterfest, Pfingsten, Hochzeiten und den Unabhängigkeitstag in der Ukraine gefeiert habe, nur das Weihnachtsfest noch nicht. [smilie=blush.gif]
Ich bin, ein leidenschaftlicher Fan des ukrainischen красивий стіл [smilie=ukr_prapor] und immer sehr begeistert von den reichlich gedeckten Tischen, eine Speise leckerer als die andere. Was die Sache aber erst richtig Rund macht, ist die Geselligkeit und die Zeit die man sich nimmt um alles zu genießen. Die Frauen philosophieren über die Zubereitung der verschiedenen Speisen und die Männer sorgen dafür, dass die Gläser immer gefüllt sind (vorzugsweise mit Горілка). Aber wem erzähle ich das, sicher haben viele Deutsche in der Ukraine gleiche kulinarische Erfahrungen gemacht.

Nun aber zu einem meiner Favoriten. Ich liebe Вареники gefüllt mit einer Mischung aus Kartoffeln und gedünstetem Sauerkraut. Dazu zerlassene Butter oder Smetana, einfach nur lecker. Da läuft mir doch glatt hier beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen.

Hier das Rezept:
Teig
4 Tassen Mehl
2 Teelöffel Salz
2 Teelöffel Öl
2 Eier - kein muss, sie können auch weggelassen werden
1 Tasse Wasser

In eine Schüssel Mehl, Salz geben dann die anderen Zutaten zugeben und mischen. Daraus einen Teig rühren, welcher elastisch und glatt sein soll. Den Teig für ca. 15 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig auf einem bemehlten Brett ausrollen (so dünn wie möglich) und mit Hilfe eines Glases runde Kreise ausstechen. Einen Teigkreis in die Hand nehmen und mit einem Löffel die Füllung darauf geben. Dann den Kreis zusammenklappen, einen Halbkreis formen und die Enden gut zudrücken. Wichtig ist, dass der Rand frei von der Füllung ist, damit die Teigtaschen nicht beim Kochen wieder aufgehen.
Die fertigen Вареники auf ein bemehltes Brett legen und aufpassen, dass sie nicht aneinander kleben! Dann in einen großen Topf mit kochendem gesalzenem Wasser geben. Mit einem hölzernen Kochlöffel gut umrühren, damit sie nicht am Boden kleben bleiben.
Nach 4 - 5 Minuten sind die Вареники fertig. Wenn sie nach oben steigen, sind sie fertig und sollen sofort serviert werden. Dazu eine gut gebutterte Form verwenden um das Aneinanderkleben zu vermeiden. Die Вареники werden mit zerlassener Butter, Smetana und manchmal mit gerösteter Zwiebel serviert.

Füllung:
2 Tassen zerstampfte Kartoffeln
2 Teelöffel Öl
½ - 1 Tasse geschnittene Zwiebel
Salz
Pfeffer
Die Zwiebel in Öl dünsten, dann die Kartoffeln hinzufügen. Gut würzen, und alles vermischen. Man kann dieser Füllung noch einen salzhaltigen Käse zugeben.

2 Tassen gesäuertes Kraut
½ Tasse geschnittene Zwiebeln
4 Teelöffel Öl
Briese Pfeffer
Das Kraut in Wasser weich kochen und anschließend gut auskühlen lassen. Das restliche Wasser aus dem Kraut pressen. Falls es zu grob ist, kleiner schneiden. Die Zwiebel im Öl andünsten und das Kraut und den Pfeffer zugeben.

Man kann die Füllungen getrennt verwenden, ich jedoch bevorzuge eine Mischung beider.

ЗA ВАШЕ ЗДОРОВ'Я (~)3 [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 206
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
11
Wohnort: ML
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#9 Beitrag von Tilko » Freitag 10. Dezember 2010, 23:24

Ich kann dir nur zustimmen Vareniki sind eine meiner Lieblingsspeisen ich mag sie auch herzfaft aber am liebsten süß mit Малина und Полуниця oder mit Черешня, mit Вишні und Малина ist es ein Traum und zu allem viel Сметана (am besten selbstgemacht) und Сахара. Besonders geil schmecken Sie mit Чорниця aber Vorsicht dabei hat sich schon mancher Gierschlund die Klamotten versaut, ich auch.... :->


Das dumme ist nur Sie machen soooo viel Arbeit und in 5 min sind sie alle und ich kann mich nicht mehr bewegen, die zerhauen jeden Diät-Plan.
Ich kanns nur immer wieder betonen ukrainische Küche ist einfach aber genial schmackhaft [smilie=ukr_prapor]

Tilko

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#10 Beitrag von lev » Montag 13. Dezember 2010, 18:41

Tilko hat geschrieben:Ich kann dir nur zustimmen Vareniki sind eine meiner Lieblingsspeisen ich mag sie auch herzfaft aber am liebsten süß mit Малина und Полуниця oder mit Черешня, mit Вишні und Малина ist es ein Traum und zu allem viel Сметана (am besten selbstgemacht) und Сахара. Besonders geil schmecken Sie mit Чорниця aber Vorsicht dabei hat sich schon mancher Gierschlund die Klamotten versaut, ich auch.... :->


Das dumme ist nur Sie machen soooo viel Arbeit und in 5 min sind sie alle und ich kann mich nicht mehr bewegen, die zerhauen jeden Diät-Plan.
Ich kanns nur immer wieder betonen ukrainische Küche ist einfach aber genial schmackhaft [smilie=ukr_prapor]

Tilko
Also, Tilko du bist ja ein echter Вареники – Gourmet. Die süßen Varianten die du so magst, sind auch die Favoriten meiner Frau besonders die mit Чорниця hat sie am liebsten.
Reichlich Сметана ist natürlich ein muss, aber wir haben in Deutschland noch keine Sorte gefunden, die so gut schmeckt wie die in der Ukraine.
Gruß lev [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

ua-sports
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#11 Beitrag von ua-sports » Montag 13. Dezember 2010, 18:54

@ Tilko... haben Sie nicht etwas vergessen ? bei Вареники Schmaus - muss immer einer mit viel SALZ sein!
für die netten Kinder und die Festtagsrunde..... und wenn man nicht aufpasst, dann für sich selbst !!!! (~)3
Nach Silvester werde ich dann wieder die Arme hochstreifen und zusammen mit den Ukrainer/Innen fleißig machen !
Und näturlich auch essen...otchen nadejus das ja HET finde den mit dem SALZ !!!! Na dann , laßt es Euch schmecken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 206
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
11
Wohnort: ML
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#12 Beitrag von Tilko » Montag 13. Dezember 2010, 23:00

Hi lev,

da hilft nur eines selber sammeln, die schmecken am besten und machen die meiste Arbeit [smilie=lazy2.gif]

Dieser ganze Kulturheidelbeer-Mist schmeckt nach nichts. Da musst du deine Fahrten nach Lviv so organisieren das du 2-3 10l Eimer von dort oder aus Polen mitbringst denn hier in D. kannst du die wilden Blaubeeren nicht bezahlen.
Tilko hat geschrieben:Also, Tilko du bist ja ein echter Вареники – Gourmet.
So würde ich das nicht sagen, ein Gourmet ist wenig und genießt. Bei Вареники vergesse ich ganz oft meine gute Erziehung und esse mehr als meiner Figur gut tut.

@ ua-sports,

das mit dem Salz machen wir nicht, weil bei der Menge die ich verdrücke die Warscheinlichkeit recht hoch ist das ich das Salz erwische und meine Schwiegermama ne ganz Liebe ist.

Tilko

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#13 Beitrag von lev » Mittwoch 15. Dezember 2010, 15:41

Tilko hat geschrieben:Hi lev,
da hilft nur eines selber sammeln, die schmecken am besten und machen die meiste Arbeit [smilie=lazy2.gif]

Dieser ganze Kulturheidelbeer-Mist schmeckt nach nichts. Da musst du deine Fahrten nach Lviv so organisieren das du 2-3 10l Eimer von dort oder aus Polen mitbringst denn hier in D. kannst du die wilden Blaubeeren nicht bezahlen.
Tilko
Habe wie du eine liebe Schwiegermama, die uns jedes Jahr mit mehreren Gläsern Blaubeeren aus den ukrainischen Wäldchen versorgt. [smilie=pooh_honey.gif]
Vor jeder Heimreise, muss ich Kapazitäten für viele verschiedene Einmachgläser frei halten. Ihrer Meinung nach schmeckt das ganze ausländische Zeug nach nichts. Wo sie recht hat, hat sie recht.

[smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 206
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
11
Wohnort: ML
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#14 Beitrag von Tilko » Mittwoch 15. Dezember 2010, 18:10

Ja so gehts mir auch immer aber домашній ist домашній.
Ich muss immer haushalten mit den Köstlichkeiten da ja der Nachschub recht spärlich ist da wir zur Zeit nur 2 mal im Jahr fahren und dieses Jahr wegen unserer Tochter garnicht. Aber Schwiegermama war da und brachte zuckersüße саморобний варення in 3 l-Gläsern mit und сала, den liebe ich dazu Schwarzbrot und Хрін und vieleicht ein Gläschen Горілка.
Na wenn da nicht die Welt in Ordnung ist dann weiß ich nicht. (~)3

Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#15 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Mittwoch 15. Dezember 2010, 22:25

Ja die lieben Feiertag sind eine Plage.
Wir feiern alles zweimal. Das fängt mit Nikolaus an, einmal am 6. und einmal am 19. Dezember.
Für die Kinder ist das super.
Wir stimmen uns aber auf Deutsch durch den Advent ein. Das gibt es hier nicht.
Dresdner Stollen habe ich bereits im November mitgebracht und so gibt es jeden Sonntag Stollen. Anfangs gab es das berühmte Wort "Haben wir auch", aber dann wollte jeder nochmal zulangen.
Unser Weihnachten am 24.12. geht deutsch über die Bühne. Geschenke aus D und alles auch die Musik auf Deutsch.
Am 1. Feiertag dann die Gans und die Pute. 2 müssen es schon sein, denn mittlerweile kommen ganz stabil unsere Freunde zum Gansessen. Dazu Klöße und Rotkohl, vorher eine legierte Suppe mit Markklößchen und dazu einen guten Roten von den Elbhängen.
Dessert und Kaffee gehören dann auch noch dazu.

Neujahr dann ganz normal, Essen ist halbe/halbe. Die Kinder sind mehr auf deutsche Küche aus.
Am 6.01. dann alles auf Ukrainisch. 12 Gerichte gehören auf den Tisch. Da habe ich mich aber bisher gut gegen die vielen Majo-Salate durchgesetzt. Es geht auch mit Smetana.
Rezepte dazu sind in Arbeit. Beim nächsten Mal.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#16 Beitrag von lev » Freitag 17. Dezember 2010, 16:08

Am heiligen Abend, wollen wir unseren Gästen als Hauptgang ein Fischgericht servieren. Gestern war Probekochen angesagt und zwar ein ukrainisch/russisches Fichgericht. Nur gleich vorweg, es war super lecker. Vor allem einfach in der Zubereitung und relativ schnell (ca. 40 min.)
Hier das Rezept: Fischfilet mit Karotten und Zwiebel
Zutaten (für 4 Personen)
500g Fischfilet
100g Zwiebel
200g Karotten
6 EL Pflanzenöl (Sonnenblumenöl bevorzugt)
1/2 EL Mehl
1 EL Tomatenmark
1-2 Lorbeerblätter
Briese Zucker
½ Tasse Wasser
Salz und Pfeffer

Zubereitung
1. Fischfilets putzen, mit Salz und Pfeffer einreiben.
2. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln fein hacken und glasig braten. Zum Schluss mit Mehl bestreuen.
3. Karotten grob reiben, zum Zwiebel geben und weitere 7-8 Minuten dünsten. Bei Bedarf 1-2 EL kochendes Wasser hinzufügen.
4. Tomatenpaste und eine Prise Zucker dazu geben und kurz mitdünsten. 1/2 Glas kochendes Wasser und Lorbeerblätter hinzufügen und weitere 5 Minuten schmoren lassen.
5. In einem separaten Topf den Boden mit Fisch auslegen, darauf die Karotten-Zwiebel-Marinade verteilen, und so schichtweise Fisch und die Marinade in den Topf geben. Die oberste Schicht wird mit reichlich Marinade bedeckt. Das Ganze zugedeckt ca. 20 Minuten schmoren lassen.
Dazu passt Kartoffel, Reis oder Nudeln.
Wir hatten dazu kleine Kartoffeln mit etwas Butter und Dill.
Bild
Ist wirklich GOOD

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#17 Beitrag von lev » Donnerstag 23. Dezember 2010, 19:24

Also mein Weihnachtsmenu steht fest und ich hoffe eures ebenfalls. Falls das eine oder andere nicht so schmeckt wie erhofft, wird halt ein Gläschen Горілка mehr getrunken und passts schon. ;-)

Das Jahr 2010 neigt sich dem Ende und es wurde zu vielen Themen der Ukraine betreffend diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht. Es waren, so meine ich, viele spannende und hilfreiche Berichte dabei. Es hat mir persönlich viel Spaß gemacht und hat meinen Horizont in Bezug zur Ukraine wieder erweitert.

Ich freue mich schon auf das Ukraine–Forum Jahr 2011 und wünsche allen Forumsmitglieder frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruß lev

ЗA ВАШЕ ЗДОРОВ'Я
(~)3 [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#18 Beitrag von lev » Donnerstag 15. Dezember 2011, 15:43

Letztes Jahr, hatten wir das Thema Weihnachtsspeisen und welche in der Ukraine traditionell in dieser Zeit zubereitet werden.
Wir haben gestern einen ukrainischen Honigkuchen gebacken und ich kann euch sagen, der ist richtig lecker und sehr gut gelungen. Wir konnten uns nicht einkriegen vor Lob, da es das erstemal war, dass wir das Rezept von meiner ukr. Schwiegermutter ausprobiert haben. Sehr locker und duftend dieser Honigkuchen.
So nun hier das recht einfache Rezept:
Die Menge ist für eine Springform:
Ein halbes Glas Zucker in eine Schüssel geben, darauf vier Eier und eine Brise Salz. Mit einem Schneebesen schaumig schlagen. Jetzt 60ml Öl und 100g cremigen Honig (wir hatten Waldblütenhonig) dazugeben und wieder verrühren. Dann ca. 150g gesiebtes Mehl einrühren und je einen halben Teelöffel Zimt, Natron und Nelkenpulver dazugeben. Als letztes 60g bemehlte Rosinen und 150g gehackte Wallnüsse unterrühren. Die nun schön cremige Teigmasse in eine gefettete Springform geben. Bei mittlerer Hitze (ca.180° für 10 min, dann 160° für weitere 50min.) auf der zweiten Schiene von unten backen.

Viel Spaß beim nachbacken und gutes gelingen

„Meisterbäcker“ lev :-D

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 206
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
11
Wohnort: ML
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#19 Beitrag von Tilko » Donnerstag 15. Dezember 2011, 23:38

Hi lev,

wie war das noch mal du wohnst doch nur ein paar km von mir weg. Also ich wäre mit solchen Beiträgen vorsichtig nicht das ich mal mit ner Bussladung hungriger Mäuler bei dir einfalle DANCE . Ich arbeite ja bei einer Großbäckerei aber mit dem Backen hab ich´s eher nicht so da koche ich doch deutlich besser. ;-)

Gruß Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
9
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#20 Beitrag von Jensinski » Freitag 16. Dezember 2011, 01:24

Wow, was für ein schöner Thread hier aus der Versenkung geholt wurde! Leider schläft meine Frau schon, werde sie morgen mal nach Rezepten fragen! Sie macht immer so eine Torte mit vielen Teigschichten und Sahne dazwischen.

An Wareniki mit Kartoffel musste ich mich erst gewöhnen, aber mit lecker gebratenen Zwiebeln drüber ist das ein Genuss! Und dann erst die süß gefüllten.... gibt es bei uns auch des öfteren, ebenso wie Piroschki, mit Kraut oder Kirchen/Erdbeeren/Marmelade gefüllt. Und wisst ihr, was ich mich frage? Das Essen ist 1A und recht gehaltvoll. Trotzdem habe ich seit Juni 2010 ganz schön abgespeckt!

Und noch etwas zur Sahne in Deutschland: Selbermachen! Ihr habt doch bestimmt solche 2/3/4l - Einweckgläser von hier. Macht die voll mit unbehandelter Milch (vielleicht vom Bauern) und lasst sie bei Zimmertemperatur stehen. Die Sahne setzt sich oben ab und kann einfach abgeschöpft werden. Den Rest kann man dann zu Quark weiter verarbeiten. (Rezept auf Wunsch, muss meine Frau fragen). Das ist bei uns jetzt schon Normalität, wir verarbeiten ja unsere eigene Ziegenmilch. An den etwas strengen Beigeschmack musste ich mich zwar erst gewöhnen, mittlerweile merke ich das nicht mehr. Und heute haben wir aus Ziegensahne Butter selbst gemacht. Mann, das möchte ich echt nicht mehr missen! :)

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Maymorning
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 313
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 14:34
9
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 320x569
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Deutschland

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#21 Beitrag von Maymorning » Freitag 16. Dezember 2011, 01:44

ich find diesen Thread auch hervorragend!! Hab n bissel drin rumgelesen....
dagt, habt Ihr die kyrillschen Buchstaben eigentlich auch auf der Tastatur????
habe ich hier was von Krasywyj oder so ähnlich gelesen?


Danke!!
... denn der Wind kann nicht lesen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#22 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 16. Dezember 2011, 11:23

Jensinski hat geschrieben:Wow, was für ein schöner Thread hier aus der Versenkung geholt wurde! Leider schläft meine Frau schon, werde sie morgen mal nach Rezepten fragen! Sie macht immer so eine Torte mit vielen Teigschichten und Sahne dazwischen.
Das ist bestimmt der leckere "Napoleon"!
Jensinski hat geschrieben: Und wisst ihr, was ich mich frage? Das Essen ist 1A und recht gehaltvoll. Trotzdem habe ich seit Juni 2010 ganz schön abgespeckt!
Du wirst wohl körperlich viel arbeiten! Ich habe in 4 Jahren Kiew beim Studium 10 Kilo zugenommen und das trotz Idalnja.;)
Jensinski hat geschrieben: Den Rest kann man dann zu Quark weiter verarbeiten. (Rezept auf Wunsch, muss meine Frau fragen).
Wär lieb von dir, wenn du das Rezept mal posten könntest. Wir haben die Milch einfach sauer werden lassen und als sie einigermaßen klumpig war, in ein Tuch gefüllt und draußen aufgehängt und abtropfen lassen. War allerdings im Sommer ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#23 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 16. Dezember 2011, 11:27

Maymorning hat geschrieben:ich find diesen Thread auch hervorragend!! Hab n bissel drin rumgelesen....
dagt, habt Ihr die kyrillschen Buchstaben eigentlich auch auf der Tastatur????
Ich schreibe das kyrillische hier: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Maymorning hat geschrieben:habe ich hier was von Krasywyj oder so ähnlich gelesen?
Was meinst du damit?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Maymorning
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 313
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 14:34
9
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 320x569
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Deutschland

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#24 Beitrag von Maymorning » Freitag 16. Dezember 2011, 11:42

lev hat geschrieben:Ich bin, ein leidenschaftlicher Fan des ukrainischen красивий стіл
ich hab versucht, das fett geschriebene kyrillische Wort in lateinische Buchstaben umzuschreiben. Ist mir wohl n Fehler passiert. - Was bedeutet dieses Wort?


Lg

maymorning/ Гельґа
:-D
... denn der Wind kann nicht lesen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2250
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
10
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1597 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#25 Beitrag von mbert » Freitag 16. Dezember 2011, 11:49

Maymorning hat geschrieben: dagt, habt Ihr die kyrillschen Buchstaben eigentlich auch auf der Tastatur????
Man kann auf den meisten Rechnern mehr als eine Tastaturbelegung einrichten, zwischen denen man dann per Tastaturkürzel hin und her schalten kann. Ich benutze dabei eine sogenannte "phonetische" Belegung, das heißt, dass die Belegung nicht wie auf einer echten russischen oder ukrainischen Tastatur ist, sondern nach Möglichkeit zur westlichen Belegung passen, so habe ich z.B. auf dem "J" das "Й", auf dem "U" das "У" etc. Man findet das mitunter auch unter der Bezeichnung "YAWERTY", weil die obere Tastenreihe die Buchstaben "ЯВЕРТИ" enthält.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#26 Beitrag von lev » Freitag 16. Dezember 2011, 11:53

Sonnenblume hat geschrieben:
Maymorning hat geschrieben:ich find diesen Thread auch hervorragend!! Hab n bissel drin rumgelesen....
dagt, habt Ihr die kyrillschen Buchstaben eigentlich auch auf der Tastatur????
Ich schreibe das kyrillische hier: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Maymorning hat geschrieben:habe ich hier was von Krasywyj oder so ähnlich gelesen?
Was meinst du damit?
Vielen Dank für den Link Sonnenblume. Bisher hatte ich immer eine zweite Tastatur von meiner Frau genutzt, die diese zum übersetzen braucht. Das ist für mich, wo ich nicht so oft kyrillisch schreibe, eine prima Sache mit dem Link. GOOD

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#27 Beitrag von lev » Freitag 16. Dezember 2011, 11:58

Maymorning hat geschrieben:
lev hat geschrieben:Ich bin, ein leidenschaftlicher Fan des ukrainischen красивий стіл
ich hab versucht, das fett geschriebene kyrillische Wort in lateinische Buchstaben umzuschreiben. Ist mir wohl n Fehler passiert. - Was bedeutet dieses Wort?


Lg

maymorning/ Гельґа
:-D
красивий стіл heißt: schöner Tisch, damit ist aber nicht der Tisch an sich gemeint, sondern das sagt man so zu einem reichlich gedeckten Tisch mit leckeren Speisen.
LG lev

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Maymorning
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 313
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 14:34
9
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 320x569
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Deutschland

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#28 Beitrag von Maymorning » Freitag 16. Dezember 2011, 12:02

ich bekam mit diesem Link einen nicht ukrainische Schreibweise meines Namens. Mit Hilfe von jensinskis Link zum Übersetzen kam ich zu diesem Ergebnis: krasyvyy̆ stil, das soll "Schöner Tisch" heißen und ist die Übersezung von Levs Zitat
... denn der Wind kann nicht lesen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Maymorning
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 313
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 14:34
9
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 320x569
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Deutschland

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#29 Beitrag von Maymorning » Freitag 16. Dezember 2011, 12:05

lev, jetzt war ich zu langsam.. Danke!
das sich "schöner Tisch" nicht auf den Tisch als solchen bezog, habe ich vermutet.
... denn der Wind kann nicht lesen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
9
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#30 Beitrag von Jensinski » Freitag 16. Dezember 2011, 13:44

Wegen Quark: Ich melde mich noch deswegen, meine Frau hat da verschiedene Zubereitungsarten.

Wegen Tastatur ein kleiner Tipp: In vielen Städten gibt es doch mittlerweile russische Läden. Dort gibt es auch Aufkleber mit kyrillischen Buchstaben für Tastaturen. Hatten in Sinsheim mal welche gekauft. Sind transparent, die Buchstaben sind in gelb und in einer der unteren Ecke der Taste angeordnet, stören also nicht die normale Beschriftung. Wir haben die auf einem Laptop, klappt hervorragend. Und die kosten nur einen Euro, wenn ich mich recht entsinne.

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#31 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 16. Dezember 2011, 16:22

lev hat geschrieben: Vielen Dank für den Link Sonnenblume. Bisher hatte ich immer eine zweite Tastatur von meiner Frau genutzt, die diese zum übersetzen braucht. Das ist für mich, wo ich nicht so oft kyrillisch schreibe, eine prima Sache mit dem Link. GOOD
Ich hatte mich auch gefreut, den Link gefunden zu haben. Er ist auch der Einzige den ich kenne, wo man problemlos mit deutscher Tastatureinstellung ukrainisch schreiben kann. Und das Guttenbergen dann ist ja nicht mehr schwer ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 206
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
11
Wohnort: ML
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#32 Beitrag von Tilko » Freitag 16. Dezember 2011, 18:53

@ all,

also die Aufkleber kenne ich auch das Problem ist nur die halten nicht lange, es sei denn die Quali hat sich mittlerweile verbessert.
Wir haben uns in Kiev eine russ./engl. beschriftete Tastatur gekauft, kostet nicht die welt und hält mittlerweile einige Jahre.

Jetzt wieder zurück zum angenehmen Teil das ukr. Essen. Ich finde das es auf den Dörfern noch besser ist als in den Städten da dort alles oder fast alles selbst produziert wird. In der Stadt wird mittlerweile oft der einfache Weg gewählt d.h. der Supermarkt, wenn man Glück hat ist ein guter Bassar gleich um die Ecke und das Angebotene kommt aus den umliegenden Dörfern.

@ Jensinski,

meine Schwiegermutter macht, obwohl in Kiev, auch Smetana und Quark selbst. Bis vor einem Jahr hatten wir bei den Großeltern im Dorf noch 2 Kühe, jetzt bekommen wir die frische Milch von den Nachbarn im Dorf.
Hier in D. haben wir als Alternative im rus. Geschäft Smetana aus Litauen gefunden und im deu. Supermarkt kaufen wir Schmand aus Thüringen. Leider fehlt uns in D. oft die Zeit solche Dinge selbst zu machen..

Gruß Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
9
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#33 Beitrag von Jensinski » Sonntag 18. Dezember 2011, 00:35

OK, es fehlt noch der versprochene Tipp für Quark selbst machen. Ich hoffe, ich gebe es richtig wieder :)

Die (unbehandelte, frische!) Milch bei Zimmertemperatur stehen lassen, am besten in einem großen Glas. Wenn man das erste Mal Quark macht, gibt man ein Stück Rinde von Sauerteigbrot hinzu, um die Gärung anzuregen. Notfalls geht auch ein kleiner Krümel Hefe. Da wir das ja jeden Tag machen, nimmt meine Frau 2-3 Löffel aus dem Glas vom Vortag.

Das muss nun 2-3 Tage stehen, man sieht, wie sich unten Molke absetzt und der obere Teil sieht schon recht "gebrochen" aus. Die Trennung muss deutlich sichtbar sein. Jetzt hat man 2 Möglichkeiten:

1. Man stellt das ganze Glas in einen Topf mit Wasser, kocht das Wasser auf, schaltet den Herd aus und lässt es abkühlen.

2. Man schüttet alles in einen Topf und erhitzt das so lange, wie man mit dem Finger noch hineingreifen kann, ich schätze, das darf max. 60°C warm werden? Bei dieser Version sollte man also dabei bleiben und gut aufpassen.

Nach dem Abkühlen muss nur noch die Molke getrennt werden. Entweder man hebt mit dem Klosheber den Quark heraus oder schüttet alles durch ein Spaghettisieb.

Je nachdem, wie man den Quark haben will, also entweder sahnig weich oder lieber etwas trockener, dass man ihn richtig schneiden kann, drückt man die Masse mit einem Tuch aus. meine Frau holt da in der Apotheke so Gagetücher und nimmt die doppelt. Habe mal ein Bild angehängt, ich hoffe, das klappt?
quark1.jpg
quark1.jpg (104.75 KiB) 809 mal betrachtet
Ja, nun habt Ihr Euren Quark! Mehr ist es nicht. Übrigens, die Molke trinkt meine Frau auch sehr gern und die lässt sich gut zum backen verwenden, unsere Nachbarn sind da dankbare Abnehmer!

Noch ein Tipp für die, die in der Ukraine die Milch von einem Bauern bekommen und Sahne machen möchten. Die schöpft man übrigens nach einem Tag oben ab! Wir hatten letztes Jahr auch beim hiesigen Milchmann gekauft, die Rahm hat da der Bauer aber schon "abgesahnt"! ;) Also stellt sicher, dass es wirklich die originale, unbehandelte Milch ist!

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#34 Beitrag von Sonnenblume » Sonntag 18. Dezember 2011, 12:36

Herzlichen Dank auch an deine Frau! Hab es mir gleich kopiert und abgespeichert :)
Nun muß ich nur noch unbehandelte Milch und Sauerteigbrot finden. Aber ich hab da schon so eine Idee.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#35 Beitrag von lev » Dienstag 18. Dezember 2012, 19:20

Und wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu und Weihnachten steht vor der Tür. Ich möchte auch diesmal ein leckeres Rezept vorstellen. Es ist, wie die anderen in den Jahren davor auch, ein Rezept von meiner ukr. Schwiegermutter, die inzwischen 81 Jahre alt ist.
Heute möchte ich euch einen ukrainischen Apfelkuchen vorstellen, den wir sehr oft backen und bei unseren Gästen immer besonders gut ankommt.
Zutaten:
6 mittelgroße Äpfel
5 Eier
6 Esslöffel Zucker
4 Esslöffel Mehl
60 g Rosinen
50 g Konjak
1 Päckchen Vanillezucker
½ Teelöffel Backpulver
Zimt
½ Zitrone
eine Brise Salz

Zubereitung:
Als erstes die Rosinen im Konjak einweichen (ca. 1 Stunde)
Äpfel schälen und in kleine unförmige Stückchen scheiden mit Zitrone beträufeln
In einer Schüssel den Zucker mit den Eiern gut verrühren, dann das gesiebte Mehl, die Brise Salz, das Backpulver und den Vanillezucker zugeben. Alles mit einem Schneebesen leicht schaumig rühren.
Eine Springform mit Margarine einfetten und mit Semmelbrösel bestreuen.
Jetzt ein Teil der Äpfel in die Form geben, so dass der Boden bedeckt ist, Zimt darüber und mit einem Teil der Rosinen bestreuen. Dann die restlichen Äpfel darüber wieder etwas Zimt und die restlichen Rosinen.
Den übrigen Konjak in den flüssigen Teig geben, nochmals gut verrühren und nun gleichmäßig über die Äpfel gießen.
Jetzt ab in den auf 180°C vorgeheizten Backofen auf den Rost zweite Schiene von unten. Für zehn Minuten bei 180°C dann weitere 45 Minuten bei 160°C backen. Wir backen ohne Umluft. Keine Angst, wenn der Kuchen nicht so hoch wird. Er wird recht dicht, nicht so luftig, mehr eine Art Apfeltart.
Nach dem abkühlen, mit einem Glas die Mitte ausstechen, ringsum nicht zu kleine Stücke schneiden und nach Wunsch mit etwas Puderzucker übersieben.
Wer mag, gibt noch Schlagsahne darauf.
Viel Spaß beim Backen und lasst mal hören, wie er gelungen ist.

Einen süüüßen Gruß lev [smilie=ukr_prapor]
Zuletzt geändert von lev am Mittwoch 19. Dezember 2012, 13:29, insgesamt 2-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#36 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 18. Dezember 2012, 20:00

Danke Lev, klingt Klasse und werde ich bestimmt mal probieren! [smilie=yes4.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#37 Beitrag von lev » Dienstag 18. Dezember 2012, 21:03

Noch was wichtiges zum Rezept. Meine Frau hat gerade meinen Beitrag gelesen und hatte gleich eine wichtige Bemerkung dazu. Ich habe eine Brise Salz vergessen. [smilie=blush.gif] Sorry, aber die muß wohl dazu. Sie ergänzte noch, dass jede Backrura (Backofen) anders ist und es ratsam ist, wenn man nach 45 Minuten schon mal nachschaut.
Ach unsere lieben Frauen..... GOOD

Gruß lev

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#38 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 18. Dezember 2012, 21:54

Hat sie dir auch gesagt, wir sollen Backpulver nehmen und kein Packpulver? ;)
Danke für die Ergänzung! GOOD

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1266
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 340x725
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 443 Mal
Ukraine

Re: Welche ukrainischen Weihnachtsspeisen sind die Besten?

#39 Beitrag von lev » Donnerstag 20. Dezember 2012, 14:16

(at) Jens
Ich hatte vor kurzem auf deiner Homepage das Rezept von dem ukrainischen Schichtsalat Шуба gelesen. Sehr gut geschrieben und würde doch auch prima hierher passen.

Gruß lev

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag