VermischtesWelt: Stalin bekommt ein neues Denkmal in der Ukraine

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien aus allen anderen Bereichen ....
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9495
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1870 Mal
Ukraine

Welt: Stalin bekommt ein neues Denkmal in der Ukraine

#1 Beitrag von Handrij » Donnerstag 6. Mai 2010, 13:46

Bizarre Verbeugung vor 65. Jahrestag des Sieges

Ein Zeichen der Zeit? Gestern wurde in der südukrainischen Großstadt Saporischschja ein Stalin-Denkmal eingeweiht, derzeit das einzige im Land. Der sowjetische Diktator (1879-1953) steht vor der Zentrale der Kommunistischen Partei; die Finanzierung erfolgte durch Spenden. Etwa 1000 Menschen erschienen zur Einweihung, darunter mit Orden dekorierte Veteranen. Einer von ihnen zitierte vor Kameras Lob für den Diktator aus dem Munde eines anderen Diktators: Adolf Hitler habe Josef Stalin als weitsichtigen Führer bezeichnet.

Die nicht staatliche Ehrung Stalins passt in diese Tage: Der Präsident und die neue Regierung bereiten sich darauf vor, am Sonntag den 65. "Tag des Sieges" über das Dritte Reich zu feiern. Dabei sollen in Kiew und andernorts erstmals Soldaten aus Russland an Paraden teilnehmen. Seit gestern fährt in der zweitgrößten russischen Stadt St. Petersburg ein Linienbus mit Stalins Konterfei über die Prachtstraße Newski Prospekt. Zeichen des Gleichklanges, seit der Moskau zugeneigte Viktor Janukowytsch im Februar die Wahl gewann.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema