PolitikWelt: Wende in der russisch-ukrainischen Beziehung

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9495
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1870 Mal
Ukraine

Welt: Wende in der russisch-ukrainischen Beziehung

#1 Beitrag von Handrij » Freitag 5. März 2010, 22:08

Ziel des neuen ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch ist ein verbessertes Verhältnis zu Russland. In Moskau vereinbarten er und Kremlchef Dmitri Medwedew einen Neustart. Der neue Präsident will die Ukraine jetzt mit verschiedenen Maßnahmen aus der Krise führen.

Der neue ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch und Kremlchef Dmitri Medwedew haben in Moskau einen Neustart in den zuletzt stark zerrütteten Beziehungen beider Länder vereinbart. „Ich hoffe, dass das „schwarze Kapitel“ mit Ihrer Arbeit als Präsident beendet wird und wir völlig neue Voraussetzungen für die Zusammenarbeit schaffen“, sagte Medwedew am Freitag. Bei seinem Antrittsbesuch sagte Janukowitsch, sein Ziel sei eine „Wende“ in dem Verhältnis zwischen den beiden früheren Sowjetrepubliken.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9495
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1870 Mal
Ukraine

NZZ: Tauwetter zwischen Russland und der Ukraine

#2 Beitrag von Handrij » Freitag 5. März 2010, 22:10

Bei seinem ersten Moskau-Besuch nach seinem Amtsantritt vor einer Woche hat der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch ein Ende der Eiszeit in den Beziehungen zu Russland angekündigt. Sein russischer Kollege Dmitri Medwedew signalisierte Entgegenkommen.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5209
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4459 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Welt: Wende in der russisch-ukrainischen Beziehung

#3 Beitrag von Sonnenblume » Samstag 6. März 2010, 09:47

"Wie das Blatt berichtete, bietet das wichtigste Transitland für Gaslieferungen in die EU im Gegenzug Russland eine Beteiligung am ukrainischen Pipelinenetz."(aus NZZ)

Da werden ja wieder Einige (auch hier im Forum) Schaum vor den Mund bekommen und können gar nicht so viel essen, wie sie speien möchten ;)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
DevilsNeverCry
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 171
Registriert: Donnerstag 4. März 2010, 22:13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Welt: Wende in der russisch-ukrainischen Beziehung

#4 Beitrag von DevilsNeverCry » Samstag 6. März 2010, 11:13

Ich finde es nicht gut ausl. Geldgebern aus EU und Russland die Rechte zu verkaufen. Eig. hat UA genügend Geld um es selbst zu modernisieren wenn ich mir deren Staatsreserven angucke. Scheinbar sind da ein paar Oligarchen denen das Geld was sie durch den Verkauf bekommen, wichtiger ist als nationale Souverinität.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema