Allgemeines Diskussionsforum | Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html

Wer gewinnt die Präsidentschaftswahlen?

Inna Bohoslowska
0
Keine Stimmen
Michajlo Brodskyj
0
Keine Stimmen
Anatolij Hryzenko
0
Keine Stimmen
Jurij Kostenko
0
Keine Stimmen
Wolodymyr Lytwyn
0
Keine Stimmen
Olexandr Moros
0
Keine Stimmen
Olexandr Pabat
0
Keine Stimmen
Wassyl Protywsich
0
Keine Stimmen
Serhij Ratuschnjak
0
Keine Stimmen
Oleh Rjabokon
0
Keine Stimmen
Petro Symonenko
0
Keine Stimmen
Ljudmyla Suprun
0
Keine Stimmen
Julia Tymoschenko
6
60%
Serhij Tihipko
1
10%
Oleh Tjahnybok
0
Keine Stimmen
Wiktor Juschtschenko
1
10%
Wiktor Janukowytsch
2
20%
Arsenij Jazenjuk
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 10

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8919
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 1806 Mal
Ukraine

Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#1 Beitragvon Handrij » Freitag 13. November 2009, 09:11

Die Registrierung ist abgeschlossen, es kann gewählt werden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


ua-sports
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#2 Beitragvon ua-sports » Samstag 14. November 2009, 23:14

Präsident und Premierministerin führen einen Wahlkampf auf einem neuem Niveau..

Der Wahlkampf zwischen Präsident Wiktor Juschtschenko und Premierministerin Julia Timoschenko

ist ein Schande
[smilie=kosak_5]

Wer darunter leidet ist KLAR das Land die MENSCHEN.. ! [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bohdan Petrushchak
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#3 Beitragvon Bohdan Petrushchak » Montag 16. November 2009, 13:59

Ich muss gestehen, dass es für mich die schwerste Frage ist, eine richtige Wahl zwischen verschiedenen Kandidateten zu treffen ( [smilie=blush.gif] ) und ich meine, dass nicht nur ich vor der Wahl stehe: viele Menschen sind verwirrt in Anbetracht dessen, dass die Wahlkampf um die Stimmen der Wähler zwischen ehemaligen Partnern finden tobt… Viele sind verzweifelt und sinnen darüber nach, ob sich überhaupt lohn seine Stimme für einen der Kandidaten abzugeben. Die Wahlagitation nimmt stets zu, und verwandelt sich größtenteils in die demagogische Aktivität Eines/Einer oder Anderen. Es werden, wie immer in solchen Situationen, “goldene Berge” versprochen usw. Was aber wirklich getan werden wird, werden wir später sehen. Ich möchte daran glauben, dass diese Wahl des Präsidenten demokratisch verlaufen würden, ohne Falsifikationen, Verleumdungen, Revolutionen usw.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8919
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 1806 Mal
Ukraine

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#4 Beitragvon Handrij » Dienstag 17. November 2009, 07:23

Tja, den Ukrainern bleibt wohl auch hier, wenn sie zur Wahl gehen, die Wahl des kleineren Übels. Das ist aber in gewisser Weise europäische Normalität ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

EUkraine
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#5 Beitragvon EUkraine » Mittwoch 18. November 2009, 01:00

Ich weiß ehrlich nicht wer das Land führen soll. Auf jedenfall kann es nur noch Bergauf gehen. Janukovitch halte ich für einen riesen Verbrecher. Juschtschenko gehört auch dazu, wobei Juschtschenko ein Zeichen gesetzt hat, was die Ukraine nötig hatte, aber Präsident? Nein danke!
Tymoshenko ist unberechenbar jedoch glaube ich das Sie die Ukraine am besten von den 3en führt, deswegen I VOTE TYMOSHENKO!

Ich hoffe die Ukraine kann sich erholen und die Bewohner haben bald ein besseres Leben. Die Loslösung von Russland soll weiter ausgebaut werden. Russland ist kein guter Kontakt.
Dateianhänge
123992275.jpg
123992275.jpg (19.29 KiB) 957 mal betrachtet
123992275.jpg
123992275.jpg (19.29 KiB) 957 mal betrachtet

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#6 Beitragvon Sonnenblume » Mittwoch 18. November 2009, 09:19

EUkraine hat geschrieben:Die Loslösung von Russland soll weiter ausgebaut werden. Russland ist kein guter Kontakt.

Ob das die ukrainische Wirtschaft auch so sieht ? Glauben Sie wirklich, dass die Loslösung vom wichtigsten Handelspartner gut ist für das Land?
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

EUkraine
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#7 Beitragvon EUkraine » Freitag 20. November 2009, 01:57

Wir haben uns da missverstanden.
Ich meine die politische, gesellschaftliche Loslösung.
So wie Polen es geschafft hat von der Udssr (RF) sich loszulösen.
Ich unterstütze nicht den Nationalsozialismus, wie der in der Westukraine. Aber ich will nicht das in der UA das gleiche wie in Belarus passiert.
In der Ukraine soll man ukrainisch sprechen. In der Ukraine soll man Struktur, Infrastruktur Wirtschaft und vor allem POLITIK in Ordnung bringen. (nicht wie beim Vasallenfürsten Kutschma).
Eine freie demokratische, wirtschaftsstarke, Russland getrennte, ukrainischsprachige, Europäische NATO Ukraine! Das ist mein Ziel, das ich hoffentlich noch erlebe. Dieses Land hat es verdient, sowie andere Staaten der GUS die von Russland Jahrhunderte Land unterdrückt und gepeinigt wurden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#8 Beitragvon Sonnenblume » Freitag 20. November 2009, 08:16

EUkraine hat geschrieben:Ich meine die politische, gesellschaftliche Loslösung...
In der Ukraine soll man ukrainisch sprechen. In der Ukraine soll man Struktur, Infrastruktur Wirtschaft und vor allem POLITIK in Ordnung bringen. (nicht wie beim Vasallenfürsten Kutschma).
Eine freie demokratische, wirtschaftsstarke,..., ukrainischsprachige, Europäische Ukraine! Das ist mein Ziel, das ich hoffentlich noch erlebe...


Soweit sind wir uns einig, jetzt muß nur noch ein zivilisierter Weg dahin gefunden werden. Und ich hoffe auch, dass wir das noch erleben werden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Alter: 60
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1605 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#9 Beitragvon eurojoseph » Samstag 21. November 2009, 01:55

EUkraine hat geschrieben:Wir haben uns da missverstanden.
Ich meine die politische, gesellschaftliche Loslösung.
So wie Polen es geschafft hat von der Udssr (RF) sich loszulösen.
Ich unterstütze nicht den Nationalsozialismus, wie der in der Westukraine. Aber ich will nicht das in der UA das gleiche wie in Belarus passiert.
In der Ukraine soll man ukrainisch sprechen. In der Ukraine soll man Struktur, Infrastruktur Wirtschaft und vor allem POLITIK in Ordnung bringen. (nicht wie beim Vasallenfürsten Kutschma).
Eine freie demokratische, wirtschaftsstarke, Russland getrennte, ukrainischsprachige, Europäische NATO Ukraine! Das ist mein Ziel, das ich hoffentlich noch erlebe. Dieses Land hat es verdient, sowie andere Staaten der GUS die von Russland Jahrhunderte Land unterdrückt und gepeinigt wurden.


Na ja es gibt in der UA - uebrigens nicht nur in der Westukraine - nur ein paar ganz vertrottelte die den Nationalsozialismus unterstuetzen, so wie auf der andren Seite es auch Stalinisten gibt....da koennen wir ruhig die Kirche im Dorf lassen...wir brauchen uns das Maentelchen der faschistischen Westukraine nicht anziehen....
Ich weiss auch das die Minderheitenrechte, incl. der Muttersprache gewahrt werden muessen !! , es ist nur dumm und schafft boeses Blut die Muttersprache zu verbieten, allerdings kann es nicht angehen, das ein ukrainischsprachiger Mensch irgendwo in der Ukraine (in der Oeffentlichkeit, in Aemtern, am Bahnhof etc. gezwungen ist russisch zu sprechen...andreseits soll ein Igor ein Igor bleiben, und eine Elena soll nicht zur Olena werden...genauso wie ich ungarische und rumaenische Namen in ukrainischen Paessen gut finde....
Minderheitenrechte sind eine europaeische Mindestanforderung, allerdings soll russisch auch keinen wie immer gearteten Sonderstatus kriegen, sonst geht es uns wirklich bald wie in Belarus....
Und ja die Russifikation hat es gegeben und wenn es nach der RF ging wuerde die auch wieder eingefuehrt, so wie auch massgebliche Kraefte in der RF so wie Putin von einer quasi
"Nicht"-Nation sprechen und einen Keil zwischen Ukrainer verschiedener Muttersprache treiben wollen, vor allem Zatulin, Putin , - Zhirinowski sowieso, aber auch der homophobe und superkorrupte Moskauer Buergermeister gehoert zu dieser Gruppe.....
Russland kann und soll ein ganz normales Nachbarland sein OHNE sich einzumischen.., so wie alle andren auch -( mal abgesehen von Transnistrien - aber das ist sowieso wieder ein ganz eigenes Kapitel)...dann kann man auch gute Nachbarschaft pflegen....Moecht sehen welches Nachbarland es sich in Europa gefallen lassen wuerde innenpolitisch belehrt zu werden ....
Ich stell mir mal vor wie Belgien reagieren wuerde, oder die Schweiz wenn Frankreich irgendwie intervenieren wuerde in der Wallonie oder der frankophonen Westschweiz....(ich mein die Oesterreicher brauchen auch keine Zurufe aus Deutschland und wuerden sich sehr verwehren....) Die Ukrainer haben ein Recht darauf in Ruhe gelassen zu werden und auch ihre Geschichte selber zu schreiben und ihre Identitaet selber zu definieren.....dazu braucht es weder Rat"schlaege" noch andres, wie z.B. Saebelrasseln....
Man sieht ja auch wie begerlich RU auf "Restgeorgien" schielt (erinnert irgendwie an Sudetenland und "Resttschechei" - aber wer den Zusammenbruch der SU die groesste Tragoedie des 20.Jahrhundert nennt (sic!!!) der moechte dies wieder revidieren - moeglicherweise...Das Baltikum kann sich ja gluecklich schaetzen schon in der Nato zu sein -
das beruhigt dort sicher ungemein....vor allem die Esten, die den hoechsten Blutzoll zu zahlen hatten..Und wenn es mal eine Mehrheit dafuer in UA gibt, dann hurtig hinein !!! In ganz Europa wurde dekolonialisiert, Spanien, Gross Britanien, Frankreich, Spanien, Portugal ....nur Russland ist immer noch aufgeblasen wie ein Krebsgeschwuer und obwohl es schon die groesste zusammenhaengende Landmasse zusammengeraubt hat schielt es immer wieder begehrlich auf die Nachbarlaender und moechte sie wieder unter den Stiefel bringen....
Ich weiss schon das manche begehrlich auf eine Restauration des "Arbeiter- und Bauernparadies" - schielen, natuerlich nicht kommunistisch sondern eher so wie Chiles Pinochet - kombiniert mit einer aggressiven Aussenpolitik....
Es waere zum Lachen, wenn es nicht so traurig waehre.....
Und damit mich auch keiner missversteht, hier in Oesterreich lechzen auch um die 50% nach dem "starken Mann" - mal die 30% deklarierten Rechtswaehler und der rechte Rand von OeVP und SPOE auch....spei, wuerg !!!
Grad Andreas Umland schildert all dies Russland betreffend sehr praezise und mit viel Einfuehlungsvermoegen....
Bin da sehr froh das es solche Stimmen gibt.....
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#10 Beitragvon Sonnenblume » Samstag 21. November 2009, 15:23

eurojoseph hat geschrieben:Die Ukrainer haben ein Recht darauf in Ruhe gelassen zu werden und auch ihre Geschichte selber zu schreiben...


Sie meinten wohl ihre Geschichten...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Alter: 60
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1605 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#11 Beitragvon eurojoseph » Samstag 21. November 2009, 16:15

Sonnenblume hat geschrieben:
eurojoseph hat geschrieben:Die Ukrainer haben ein Recht darauf in Ruhe gelassen zu werden und auch ihre Geschichte selber zu schreiben...


Sie meinten wohl ihre Geschichten...




Ihr Zynismus gepaart mit extremer Russophilie hat schon was peinliches ....wenn das alles ist was ihnen einfaellt.....warum hassen sie eine unabhaengige Ukraine so sehr.....????
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#12 Beitragvon Sonnenblume » Samstag 21. November 2009, 16:52

eurojoseph hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
eurojoseph hat geschrieben:Die Ukrainer haben ein Recht darauf in Ruhe gelassen zu werden und auch ihre Geschichte selber zu schreiben...


Sie meinten wohl ihre Geschichten...




Ihr Zynismus gepaart mit extremer Russophilie hat schon was peinliches ....wenn das alles ist was ihnen einfaellt.....warum hassen sie eine unabhaengige Ukraine so sehr.....????


Wer es für normal hält, Geschichte umzuschreiben und aus Verbrechern Helden zu machen, der muß sich schon gefallen lassen, dass andere die Interpretationen als Geschichten und nicht als Geschichte bezeichnen. Im Übrigen werden Sie keine einzige Äußerung von mir finden, die darauf hinweist, dass ich die Ukraine hasse. Eben so wenig bin ich russophil. Sie scheinen eine sehr verzerrte Wahrnehmung zu haben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Alter: 60
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1605 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#13 Beitragvon eurojoseph » Samstag 21. November 2009, 22:01

Sonnenblume hat geschrieben:
Sie meinten wohl ihre Geschichten...


EJ :

Ihr Zynismus gepaart mit extremer Russophilie hat schon was peinliches ....wenn das alles ist was ihnen einfaellt.....warum hassen sie eine unabhaengige Ukraine so sehr.....????[/quote]
Quote Sonnenblume:



Wer es für normal hält, Geschichte umzuschreiben und aus Verbrechern Helden zu machen, der muß sich schon gefallen lassen, dass andere die Interpretationen als Geschichten und nicht als Geschichte bezeichnen. Im Übrigen werden Sie keine einzige Äußerung von mir finden, die darauf hinweist, dass ich die Ukraine hasse. Eben so wenig bin ich russophil. Sie scheinen eine sehr verzerrte Wahrnehmung zu haben.[/quote]



EJ - Ich habe nicht gesagt das man die Geschichte umschreiben soll - und ich glaub auch nicht das der Ukrainische Widerstand nicht auch Dreck am Stecken hat, aber sagen sie nur wie man sich sonst (ausser durch Hilfe durch die Nazis - leider....) gegen die SU wehren haette sollen - mit leeren Haenden - oder wie Ghandi - so was mag mit Englaendern funktionieren, die Russen haetten nur Blutbaeder angerichtet, bzw. haben sie ja auch....
Ausserdem wollte der Ukrainische Widerstand eine freie Ukraine und nicht ein Vasallenstaat des 3.Reiches sein (von wenigen Ausnahmen abgesehen....) nicht umsonst wurde Banderas Bruder umgebracht und er selbst kam nach Sachsenhausen....gegen eine KOMPLETTE Aufarbeitung der Geschichte INCL. der Verbrechen der SU (die ein russisches Konstrukt war)
z.B. Massaker von Vinnitza hab ich gar nix, und auch die Monstroesitaeten einiger Widerstaendler, vor allem gegen Polen und Juden billige ich mit keinem Wort, noch will ich sie relativieren....aber so wie man Katyn den Nazis in die Schuhe schieben wollte, genauso hat die sovietische Desinformation bei dem Widerstand in der UA und im Baltikum gearbeitet....
Das ist einfach Fakt - und jetzt mit dem Aufplustern und Saebelrasseln gegenueber Estland hat man bewiesen das man auch nichts dazugelernt hat - im Gegenteil, die Putler-Jugend ging auf die estnische Botschafterin los, das Internet wurde in Estland lahmgelegt und ein alkoholisierter Russe der in eine private Messerstecherei verwickelt war wurde zum Maertyrer hochstilisiert...so arbeitet der KGB....
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#14 Beitragvon Sonnenblume » Sonntag 22. November 2009, 08:46

Die Geschichte der Ukraine ist viel zu vielschichtig, um darauf eine einfache Antwort zu finden. Vielleicht sollten wir erstmal klären, wer wann eine unabhängige Ukraine in welchen Landesgrenzen wollte und wieviel Prozent der entsprechenden Bevölkerung hinter ihm/ihnen standen. Denn vieles, was in der heute unabhängigen Ukraine passiert, hat ihre Ursachen in dieser Entwicklung.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 572
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 600x1024
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Deutschland

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#15 Beitragvon paracelsus » Sonntag 22. November 2009, 08:55

eurojoseph, bei deiner Russophobie und deinen Geschitsinterpretationen kann ich nur den Kopf schütteln.

Das russische Imperium aus den Zeiten Peters oder Katharinas gibt es nicht mehr.

Die SU gibt es ebenfalls nicht mehr, sie ist genauso Geschichte geworden, wenn auch jüngere mit existenten Zeitzeugen. Die SU löste sich selbst auf. Nebenher kann man Geschichte im Nachhinein nicht mehr ändern......... .

Die heutige Ukraine ist nunmal ein Nachfolgestaat der untergegangenen SU.

Wenn du über die Ukraine diskutieren möchtest, dann sehe die moderne, die heutige Ukraine..... in den aktuellen Grenzen und der Bevölkerungszusammensetzung wie sie heute nun mal besteht.

Erkläre uns einfach wo und wie die Ukraine durch die RF faktisch bedroht wird, wo sie russisch ausgebeutet wird und welcher Art die russischen Hegemonieansprüche sind....... ? Da nützen Verweise, egal welcher Interpretation, auf Stalin, Peter, Katharina, Alexander usw. herzlich wenig.
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#16 Beitragvon Sonnenblume » Sonntag 22. November 2009, 11:01

eurojoseph hat geschrieben:Ausserdem wollte der Ukrainische Widerstand...


Der Ukrainische Widerstand kann wollen, was er will, wenn er nicht den nötigen Rückhalt in der Bevölkerung hat.
Ich sehe das ganz pragmatisch. Als Bürger eines Staates habe ich mich an dessen Gesetze zu halten. Wenn nicht, wird sich der Staat wehren. Oder ich schaffe es, eine entscheidende Masse hinter mich zu bringen, um den Staat zu stürzen. Wenn ich die Kraft dieser Masse falsch einschätze und eine Veränderung mißlingt - wer hat dann Schuld?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Alter: 60
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1605 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#17 Beitragvon eurojoseph » Sonntag 22. November 2009, 12:03

Sonnenblume hat geschrieben:
eurojoseph hat geschrieben:Ausserdem wollte der Ukrainische Widerstand...


Der Ukrainische Widerstand kann wollen, was er will, wenn er nicht den nötigen Rückhalt in der Bevölkerung hat.
Ich sehe das ganz pragmatisch. Als Bürger eines Staates habe ich mich an dessen Gesetze zu halten. Wenn nicht, wird sich der Staat wehren. Oder ich schaffe es, eine entscheidende Masse hinter mich zu bringen, um den Staat zu stürzen. Wenn ich die Kraft dieser Masse falsch einschätze und eine Veränderung mißlingt - wer hat dann Schuld?



Was soll die Schuldfrage ??? Warum geht es ??? Sowohl des III Reich, so wie auch die Sovietunion waren Okkupanten - und Terrorregime - soll man sich an deren Gesetze halten ???
Schraege Form von Geschichtsauffassung.....
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Alter: 60
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1605 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#18 Beitragvon eurojoseph » Sonntag 22. November 2009, 12:27

paracelsus hat geschrieben:eurojoseph, bei deiner Russophobie und deinen Geschitsinterpretationen kann ich nur den Kopf schütteln.

Das russische Imperium aus den Zeiten Peters oder Katharinas gibt es nicht mehr.

Die SU gibt es ebenfalls nicht mehr, sie ist genauso Geschichte geworden, wenn auch jüngere mit existenten Zeitzeugen. Die SU löste sich selbst auf. Nebenher kann man Geschichte im Nachhinein nicht mehr ändern......... .

Die heutige Ukraine ist nunmal ein Nachfolgestaat der untergegangenen SU.

Wenn du über die Ukraine diskutieren möchtest, dann sehe die moderne, die heutige Ukraine..... in den aktuellen Grenzen und der Bevölkerungszusammensetzung wie sie heute nun mal besteht.

Erkläre uns einfach wo und wie die Ukraine durch die RF faktisch bedroht wird, wo sie russisch ausgebeutet wird und welcher Art die russischen Hegemonieansprüche sind....... ? Da nützen Verweise, egal welcher Interpretation, auf Stalin, Peter, Katharina, Alexander usw. herzlich wenig.



EJ Wer die Hegemonieansprueche, den Gaskrieg, die einseitige Erhoehung der Gaspreise mit gleichzeitigem Festhalten an laecherlichen Transitgebuehren, die ewigen Drohungen wegen der Krim und der Ostukraine nicht sehen, bzw. hoeren will, wem Aussprueche von Putin die Ukraine sei ja gar kein richtiger Staat, die Versuche mit Hilfe von Geschichtsklittierungen einen Anspruch auf die Ukraine zu konstruieren, Aussagen diverser Dumamitglieder, des Moskauer Buergermeisters, Aussagen hoeherer Militaers, dem Schutz (durch nachtraeglicher Verleihung der Staatsbuergerschaft) fuer Mitglieder der faschistischen Eurasischen Jugend (die das Unabhaengigkeitsdenkmal am Mount Hoverla geschaendet haben) ...den taeglichen Propagandakrieg in den gleichgeschalteten russischen Medien gegenueber der Ukraine - Hetze und Luegen sondergleichen (kann sich noch jemand an die Hitlerpuppe erinnern ???), den Versuchen des Militaers ueber Gesetze und Vereinbarungen einfach hinwegzusetzen, die Unterstuetzung einer 5.Kolonne, das Austeilen von Paessen wie in Georgien, den Verschluss geschichtsrelevanter Dokumente bei gleichzeitiger Verwendung belastender Dokumente (aus NKWD und KGB Bestaenden )- wer das alles nicht sehen will und kann ...wie soll man mit dem diskutieren ??? Ein Tschernomyrdin der in Rage geraten ist weil sich die Ukraine "erfrecht" hat ein Museeum der sovietischen Okkupation zu eroeffnen und der sich standhaft geweigert hat Ukrainisch zu lernen ??? Ueber den Versuch die Pipelines unter russische Kontrolle zu bringen, desgleichen mit der ukrainischen Wirtschaft generell - wo sogar die Partei der Regionen nicht mitspielen will ??? Wenn man sehen WILL wie die RF mit Staaten umgeht "des besonderen Interesses" - in Transnistrien, Georgien, Baltikum und wenn sie koennten auch mit den ehemaligen "Satelitenstaaten" ...
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 572
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 600x1024
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Deutschland

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#19 Beitragvon paracelsus » Sonntag 22. November 2009, 17:00

Eurojoseph, Keine Antworten?............dafür immer die gleichen Phrasen. Findest du das nicht auch langweilig......... ?

Du musst ein "Seher" sein..........., was anderes geht ja wohl nicht..... auf dem rechten Auge total blind, auf dem linken Auge noch ein Sehvermögen von lediglich 5%...... da geht ja wohl nichts anderes als Hellsichtigkeit; ........ Fakten können bei diesem Sehvermögen ohnehin nicht erkannt werden.......... . [smilie=blush.gif]
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#20 Beitragvon Sonnenblume » Sonntag 22. November 2009, 20:49

eurojoseph hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
eurojoseph hat geschrieben:Ausserdem wollte der Ukrainische Widerstand...


Der Ukrainische Widerstand kann wollen, was er will, wenn er nicht den nötigen Rückhalt in der Bevölkerung hat.
Ich sehe das ganz pragmatisch. Als Bürger eines Staates habe ich mich an dessen Gesetze zu halten. Wenn nicht, wird sich der Staat wehren. Oder ich schaffe es, eine entscheidende Masse hinter mich zu bringen, um den Staat zu stürzen. Wenn ich die Kraft dieser Masse falsch einschätze und eine Veränderung mißlingt - wer hat dann Schuld?



Was soll die Schuldfrage ??? Warum geht es ??? Sowohl des III Reich, so wie auch die Sovietunion waren Okkupanten - und Terrorregime - soll man sich an deren Gesetze halten ???
Schraege Form von Geschichtsauffassung.....


Und - gibt es das Dritte Reich und die Sowjetunion noch?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Alter: 60
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1605 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#21 Beitragvon eurojoseph » Sonntag 22. November 2009, 21:01

EJ>

Was soll die Schuldfrage ??? Warum geht es ??? Sowohl des III Reich, so wie auch die Sovietunion waren Okkupanten - und Terrorregime - soll man sich an deren Gesetze halten ???
Schraege Form von Geschichtsauffassung.....[/quote]



Sonnenblume quote ...............
Und - gibt es das Dritte Reich und die Sowjetunion noch?[/quote]



EJ ...... Sie wollen mich nicht verarschen oder ?????? Ich red ganz sicher nicht von irgenwelchen "Widerstaendlern aka Neonazis, Kommunisten" oder andren psychisch Kranken von 2009....Sie springen zwischen den Zeiten hin und her, beschuldigen den Widerstand in den 30ern und 4oern Nazis gewesen sein - und wenn ich drauf eingehe geben sie vor ueber heute zu schreiben ??? So hat es wirklich keinen Sinn......schade eigentlich......
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Alter: 60
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1605 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#22 Beitragvon eurojoseph » Sonntag 22. November 2009, 21:11

paracelsus hat geschrieben:Eurojoseph, Keine Antworten?............dafür immer die gleichen Phrasen. Findest du das nicht auch langweilig......... ?

Du musst ein "Seher" sein..........., was anderes geht ja wohl nicht..... auf dem rechten Auge total blind, auf dem linken Auge noch ein Sehvermögen von lediglich 5%...... da geht ja wohl nichts anderes als Hellsichtigkeit; ........ Fakten können bei diesem Sehvermögen ohnehin nicht erkannt werden.......... . [smilie=blush.gif]



Beleidigung eines Russophilen bin ich gewohnt ..............nun die Geschichte wird schon zeigen wer recht hat / aber sie sehen die Wahrheit sowieso nicht...nicht einmal schwarz auf weiss ....
wie sagen meine Freunde auf der andren Seite des Atlantiks so treffend / it is a waist of time to talk with an ignorant - and yep - that s quite true / time hab ich schon genug gewaistet mit russophilen.......ich frag mich nur warum ihr nicht im Russenforum postet, die Ukraine und die Menschen die dort leben,sind euch Scheissegal, ob es dort Freiheit, Demokratie gibt / oder sich wenigstens langsam entwickeln kann - mir ist auch klar das es noch nicht wirklich so weit ist - das ist euch nicht wichtig ....Hauptsach das russische Imperium entsteht wieder.....
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#23 Beitragvon Sonnenblume » Sonntag 22. November 2009, 22:17

@eurojoseph,


Sie haben recht, wir sollten die Diskussion hier beenden, da ich wirklich keine Lust mehr habe, mir weitere Unterstellungen von Ihrer Seite anzutun, nur weil Sie nicht verstehen wollen oder können, was ich schreibe.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

EUkraine
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#24 Beitragvon EUkraine » Montag 23. November 2009, 22:28

Da bin ich auch der Meinung! Paracelsus nimmt gar keine Stellung. Medienberichte und Clips gibt es als Beweis. Eine Widerlegung dieser Fakten gibt es von Paracelsus Seite aus nicht, also beleidigt er oder lenkt von den Fakten ab!

Ich hatte auf der Arbeit einen Flüchtling aus Belarus. Er war Oppositioneler und hat mir paar Geschichten über Putin und Lukashenko erzählt. Ich war geschockt, weil es in den Medien nicht so extrem gezeigt wird. Es ist eine Schande das die führenden Politiker dieser Schurkenstaaten sich nicht ändern und ändern wollen. Da mit den Massenmedien die von Ihnen beherrscht werden sehr gute Propaganda leiten lässt.

[smilie=nono.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 572
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 600x1024
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Deutschland

Re: Wer wird neue Präsidentin, neuer Präsident der Ukraine?

#25 Beitragvon paracelsus » Dienstag 24. November 2009, 09:35

EUkraine hat geschrieben:Da bin ich auch der Meinung! Paracelsus nimmt gar keine Stellung. Medienberichte und Clips gibt es als Beweis. Eine Widerlegung dieser Fakten gibt es von Paracelsus Seite aus nicht, also beleidigt er oder lenkt von den Fakten ab!

[smilie=nono.gif]


EUkraine, wie soll man bei deiner/eurer "Faktenlage" diskutieren oder gar Stellung beziehen. Wenn du mal in den von den "nationalistischen Membern" vollgeblubberten Threads gelesen hättest...........?

Die Art eurer "Beweisführung" ist die einer religiösen Sekte ....., naja, vielleicht auch nur der Art die "Verschwörungstheoretiker" so lieben [smilie=dntknw.gif] . Kleines Beispiel gefällig..........?

EUkraine hat geschrieben:Ich hatte auf der Arbeit einen Flüchtling aus Belarus. Er war Oppositioneler und hat mir paar Geschichten über Putin und Lukashenko erzählt. Ich war geschockt, weil es in den Medien nicht so extrem gezeigt wird. Es ist eine Schande das die führenden Politiker dieser Schurkenstaaten sich nicht ändern und ändern wollen. Da mit den Massenmedien die von Ihnen beherrscht werden sehr gute Propaganda leiten lässt.

[smilie=nono.gif]


Was soll man dazu auch sagen...............? Ich weiss ja, die Aysylantenflut aus Belarus und der RF nimmt bereits beängstingende Dimensionen an, nur die gesteuerten Medien ala Bild unterdrücken diese Berichte, um das schöne Russlandbild nicht zu zerstören....... . [smilie=dance3.gif]

Ganz davon abgesehen, hat das in diesem Thread eh nur ablenkenden Wert.......... . B-)

Kannst ja mal deine Fakten hier einstellen. Quellenangaben sind immer hilfreich [smilie=tongue.gif] .
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Allgemeines Diskussionsforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast