Politik | Westukraine: Die leere Wiese von Sambir

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8854
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Westukraine: Die leere Wiese von Sambir

#1 Beitragvon Handrij » Mittwoch 9. Februar 2011, 20:30

Mitten in einer Provinzstadt nahe der Grenze zu Polen liegt ein grosses leeres Feld. Nun will ein kanadischer Anwalt den verwüsteten alten jüdischen Friedhof restaurieren. Doch in der Ukraine ist die herrschende Wahrnehmung der Geschichte nach wie vor von nationalen Mythen getrübt.

Der Anruf kommt mitten in der Nacht. Mark J. Freiman erwartet mich zu solch später Stunde, da er schon am nächsten Morgen zurück nach Kanada fliegen muss. Ich eile durch das nächtliche Lviv zu unserem Treffpunkt, dem jüdischen Gemeindezentrum in der Ivana-Fedorova-Strasse.


Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste