Politik"Ein wichtiger und exzellenter Artikel aus der offenbar troll-resistenten Schweiz (NZZ)"

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

"Ein wichtiger und exzellenter Artikel aus der offenbar troll-resistenten Schweiz (NZZ)"

#1 Beitrag von Sonnenblume » Montag 9. Juni 2014, 12:13

Boris Reitschuster:„Ansammlung von Antisemiten, Holocaustleugnern, Neostalinisten, Verschwörungstheoretikern und Rechtsradikalen“: Erhellende Einblicke in die Zusammenarbeit Moskaus mit Europas Rechten - wieder ein wichtiger und exzellenter Artikel aus der offenbar troll-resistenten Schweiz (NZZ), wo im Moment die richtigen Schwerpunkte gesetzt werden beim Thema Russland: „Die skrupellose Politik des Kremls stösst auch an den Rändern des politischen Spektrums in West- und Mitteleuropa auf Bewunderung…Besonders jubilieren Rechtspopulisten. Sie verteidigen Putins Gebaren, feiern ihn als unerschrockenen Staatsmann, als ein leuchtendes Beispiel eines vom Ideal der nationalen Selbstbestimmung beseelten Politikers, der den schwachen, dekadenten Westen, die EU und die USA, in die Schranken gewiesen hat.“

Besonders pikant finde ich all das vor dem Hintergrund, dass viele Linke sich als treue Putinisten gebären. Fehler machen wir alle, aber diejenigen, die nicht verbohrt, sondern nur falsch informiert sind, sollten das allmählich zugeben. Und die deutschen Medien sollten dem Schweizer Vorbild folgen und das Thema endlich BREIT aufgreifen.

Weitere Zitate aus dem Artikel:

„Der Schulterschluss rechtskonservativer Kreise mit Moskau ist nicht neu. Der autoritäre Kurs seit Putins Rückkehr in den Kreml 2012 und der Ukraine-Konflikt lassen aber wieder deutlicher erkennen, wie nationalistische Gruppierungen und rechtskonservative Kreise die Nähe zum Kreml suchen und sich für dessen Zwecke einspannen lassen. So ist beispielsweise Marine Le Pen ein gerngesehener Gast in Moskau“

Geheime Unterstützung

„Das Geflecht zwischen Russland und rechtsnationalen Parteien in Europa ist dicht. Auch Vertreter der Kreml-Partei Einiges Russland pflegen ihre Kontakte. Doch vieles läuft im Verborgenen ab. Beobachter gehen davon aus, dass Moskau europäische Rechtsparteien nicht nur ideologisch, sondern auch organisatorisch unterstützt. Auch Gelder sollen zuweilen fliessen. Auf Einladung Dugins hielt Gabor Vona, der Vorsitzende der ungarischen rechtsradikalen Partei Jobbik, ein Referat in Moskau. Verbindungen bestehen nach England zur Traditional Britain Group oder nach Griechenland zur rechtsextremen Partei Goldene Morgenröte. Dugin selbst traf erst vor einer Woche in Wien hinter verschlossenen Türen mit Chauprade vom FN und Spitzen der österreichischen Freiheitlichen zusammen. Ein weiteres europäisches Treffen national gesinnter Parteien plant das Russische nationale Forum für Oktober in St. Petersburg.“

http://www.nzz.ch/aktuell/international ... 1.18317558
Ein Artikel zu einem verwandten Thema aus der Tiroler Tageszeitung:
http://www.tt.com/politik/8483026-91/di ... morgen.csp

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag