Allgemeines Diskussionsforum | Wie ich die Abgeordneten gern sehen würde

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
wikna
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 22:29
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x819
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Wie ich die Abgeordneten gern sehen würde

#1 Beitragvon wikna » Mittwoch 9. Januar 2013, 00:04

Dieser Artikel -bzw. die Meinung eines "Kirchen-Mannes" ist bereits seit längerem veröffentlicht.
Mich interessiert, ob und welches Echo es in der UA darauf gegeben hat
resp. es (vielleicht) noch gibt,
es eine Reaktion der Parlamentsverwaltung gab
der Parlamentspräsident sich äußerte (wäre "eigentlich" eine Chance für ihn)
die Fraktionsführer der Rada-Fraktionen ihre Stimme dazu fanden (die sie zu erheben hätten)
den „Politologen“ Bondarenko + Pichowscheck dazu etwas aus ihren Federn floss (denen zu Kaltem Krieg und doppelten Botschaften -unbeabsichtigter Doppelsinn- sonst doch immer etwas einfällt)
Anna German (ehrerbietiger Kratzfuß gnä’ Frau) wieder der Sucht des Briefeschreiben anheim fiel
(statt in ein Gedankenloch)…

UND OB DAS VOLK SEINE VOLKSVERTRETER DAHINGEHEND
(auf ihre Verantwortung hin und ihre Ansichten zu den Gedanken eines Kirchen-Mannes)
DRINGEND ANGESPROCHEN HAT (und zwar öffentlich)....

Würde mich sehr interessieren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Wie ich die Abgeordneten gern sehen würde

#2 Beitragvon Kurt Simmchen - galizier » Mittwoch 9. Januar 2013, 07:36

Hallo Wikna,

zu dem letzten Absatz soviel. Wenn man den zukünftigen Kanditaten im Wahlkampf wenig sah, hat sich der gewählte Volksvertreter für den Wähler in Luft aufgelöst. Wie also fragen und eine in dem Sinne freie Presse gibt es nicht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8850
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Re: Wie ich die Abgeordneten gern sehen würde

#3 Beitragvon Handrij » Mittwoch 9. Januar 2013, 09:50

Soweit ich das überblicke, gab es keine Reaktion, wie auch, wenn man es nicht gewohnt ist in einen Dialog mit außerparlamentarischen Kräften zu treten. Jeder kann mal seine Meinung äußern - die ukrainische Zeitungslandschaft und die Internetportale ertrinken in Publikationen - aber auf die Volksvertreter geschweige denn die Regierung oder El Präsidente Einfluss nehmen können sie nicht und es ist wohl auch nicht vorgesehen.
Gelesen wurde es auf jeden Fall: Rada-Abgeordnete werden immer wieder dabei fotografiert, wie sie die Ukrajinska Prawda während der Sitzungen lesen. Ex-Vizepremier Kolesnikow hatte auch mehrfach zugegeben regelmäßig die Veröffentlichungen bei der Prawda zu studieren ....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

wikna
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 5. Oktober 2010, 22:29
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x819
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Wie ich die Abgeordneten gern sehen würde

#4 Beitragvon wikna » Donnerstag 10. Januar 2013, 23:59

Nun, wenn die „Volksvertreter“ sich ob der Meinung eines Kirchen-Mannes „tot stellen“ ,
würde doch eine erkleckliche Reihe von Institutionen und Quasi-Institutionen (mit inoffiziell spürbaren Einfluss?) verbleiben:

Gibt es Polit-Stiftungen (-Institute, -Forschungsanstalten, „Zukunftswerkstätten“), deren Aufgabe es doch wäre, den Parlamentarismus in ihrem doch von der „russischen Okkupation so geschändetem Land“ als positiven "national-stiftenden Gegenentwurf kommentierend anzufeuern, den neuen Parlamentspräsidenten mit geschliffener Argumentation in seinem öffentlich verkündeten Willen zum „sauberen Abstimmungsverhalten“ unterstützen?
Gibt es Polit-Stiftungen (-Institute, -Forschungsanstalten, „Zukunftswerkstätten“), deren Selbstverständnis es doch wäre, das parlamentarische „die Verfassung leben“ im politischen Alltag kritisch zu begleiten, die doch offensichtlichen Verfassungsbrüche beim Namen zu nennen, die Rechtsbrecher als solche zu benennen?
Wenn nein, warum nicht?

Gibt es Berufsverbände / Industrievereinigungen, die zu offensichtlichen Mangelerscheinungen + unsinnige Erschwernisse innerhalb des Gemeinwesens eine Meinung haben, diese aktiv vertreten und zwar so, dass die Öffentlichkeit davon erfährt?
Gibt es Berufsverbände / Industrievereinigungen, die zu notwendigen zvilgesellschaftlichen Prozessen eine Meinung haben, diese aktiv vertreten und zwar so, dass die Öffentlichkeit davon erfährt.
Wenn nein, warum nicht?

Gibt es Kirchen, die sich wirklich zur Menschlichkeit als Voraussetzung des Seelenheils verpflichtet fühlen oder schließt „deren Demut“ die kastrierende Unterordnung als Automatismus mit ein (fast hätte ich „Autismus„ geschrieben….)
Wenn ja, machen sie ihren Gott nicht verdammt klein?!
Gibt es Kirchen, die außerhalb eines "Seelenheils in ausschließlicher Demut“ auch um das Seelenheil selbstständig denkender Menschen kümmert, Prozesse der (durchaus innerhalb einer Glaubensrichtung wurzelnden) zivilgesellschaftlichen Entwicklung nicht nur zur Kenntnis nehmen, sondern sie auch aktiv begleiten.
Wenn nein, warum nicht?

Gibt es Zeitungen, die zu drängenden Problemen öffentlich zugängliche Diskussionsrunden organisieren, dazu „Personen des öffentlichen Lebens“ einladen, unter anderem auch Volksvertreter.
Gibt es Zeitungen, die zu dem offensichtlichen und drängenden Problem der „Zombie-Abgeordneten“ öffentlich zugängliche Diskussionsrunden organisieren, dazu „Personen des öffentlichen Lebens“ einladen, unter anderem auch Volksvertreter.
Wenn nein, warum nicht?

Gibt es Autorenverbände, die Willens wären zu öffentlichen Lesungen mit dem Thema „Staats-Schizophrenie… und alle schauen weg“?
Wenn nein, warum nicht?

Gibt es Ausbildungsstätten (Uni, TH, FH, Institute, Akademien….), die über die Kurzsichtigkeit ihres Rektors oder ihres Dekans -der sein im Zweifelsfalle doch nicht „schützendes“ Abgeordneten-Mandat anstrebt- noch so etwas von „Ausbildung der künftigen Elite“ im Auge haben?
Gibt es Ausbildungsstätten (Uni, TH, FH, Institute, Akademien….), die ihrem Bildungsideal (oder auch „nur“ ihrem Bildungsauftrag) im Sinne der kritischen Begleitung der zivilgesellschaftlichen Ereignisse nachkommen, öffentlich bemerkbar, hörbar, also tatsächlich noch so etwas wie eine Stimme haben?
Wenn nein, warum nicht?

Gibt es Studenten-Organisationen, welche Abgeordnete zu Diskussionen über aktuelle Themen einladen, ihr Erscheinen öffentlich anmahnen, zu Stellungnahmen auffordern?
Wenn nein, warum nicht?

Und letztendlich:
Gibt es keine Zusammenschlüsse von Wählern, die mit den veröffentlichten Verlautbarungen ihrer von ihnen gewählten „Volksvertretern“ bewaffnet, im Zusammenwirken mit Zeitungen, dem Rundfunk, den Stiftungen, den Berufsverbänden, den Kirchen….
also alle diese „Berufs-Schweiger“
öffentlich fordernd fragen,
warum alle diese Menschen und Institutionen mit Hirn
sich tot stellen?

Kurzum:
Wer hätte nachzuhaken
Wer hätte etwas zu tun

Und:
Wie weit ist nach Europa ??

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Allgemeines Diskussionsforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast