SportWie der Krieg den Fußball verändert

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zum ukrainischen Sport und zur Fußball-EM 2012
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 10228
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 1898 Mal
Ukraine

Wie der Krieg den Fußball verändert

#1 Beitrag von Handrij » Montag 21. Mai 2018, 13:02

Wenn sich der FC Liverpool und Real Madrid im Champions-League-Finale in Kiew gegenüberstehen, möchte die Uefa damit ein Zeichen der Solidarität setzen. Der Krieg im Osten der Ukraine hat den Alltag der Menschen auf den Kopf gestellt - und auch die beliebteste Sportart, den Fußball.
Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    Macintosh Firefox
Bildschirmauflösung: 2112x1320
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1417 Mal
Deutschland

Re: Wie der Krieg den Fußball verändert

#2 Beitrag von mbert » Montag 21. Mai 2018, 13:56

Sehr guter Artikel, offenbar von jemandem, der sich wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt hat und nicht einfach nur Klischees zusammen- und abschreibt.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema