Allgemeines DiskussionsforumWie so mancher Russe über die UA denkt...

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#1 Beitrag von eurojoseph » Freitag 14. Juni 2013, 09:42

http://sputnikipogrom.com/politics/516/an_hero/ eine RUSSO-Naziseite IMHO .....
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#2 Beitrag von Optimist » Freitag 14. Juni 2013, 23:39

Warum fühlen sich die Ukrainer nicht so bedroht vom russischen Machtstreben wie Du? Vermutlich ignorieren sie vielen Schwachsinn der nicht nur über das Internet verbreitet wird.
Und diese Menschen hier kommen mit den Russen und deren Kultur besser klar als Du und ich!
Wende dich doch direkt an diese Russen und sag ihnen, dass es nicht im Einklang mit Deinen persönlichen Empfinden steht, was diese verbreiten.
Ganz ehrlich, ich kenne keinen Ukrainer der sich von russischer Propaganda oder Hetze so betroffen fühlt wie Du.
Was machen die Ukrainer nun falsch, indem sie nur darüber lachen?
Wie sollten wir hier von Kiew aus zurückschlagen?
Bitte um Vorschläge!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UkraineInteressierter
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#3 Beitrag von UkraineInteressierter » Freitag 14. Juni 2013, 23:49

Tut mir Leid eurojoseph, langsam nimmt dein Russenhass schon manische Züge an. Du suchst anscheinend jede kritische Äußerung um sie gegen Russland auszulegen. Den Durchschnittsukrainer interessiert das aber nicht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#4 Beitrag von eurojoseph » Freitag 14. Juni 2013, 23:56

Optimist hat geschrieben:Warum fühlen sich die Ukrainer nicht so bedroht vom russischen Machtstreben wie Du? Vermutlich ignorieren sie vielen Schwachsinn der nicht nur über das Internet verbreitet wird.
Und diese Menschen hier kommen mit den Russen und deren Kultur besser klar als Du und ich!
Wende dich doch direkt an diese Russen und sag ihnen, dass es nicht im Einklang mit Deinen persönlichen Empfinden steht, was diese verbreiten.
Ganz ehrlich, ich kenne keinen Ukrainer der sich von russischer Propaganda oder Hetze so betroffen fühlt wie Du.
Was machen die Ukrainer nun falsch, indem sie nur darüber lachen?
Wie sollten wir hier von Kiew aus zurückschlagen?
Bitte um Vorschläge!
wo ist das problem...ich finde das schlimm - du anscheinend nicht - also was regt dich auf - das ich es dokumentiere ?
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Jensinski
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#5 Beitrag von Jensinski » Samstag 15. Juni 2013, 00:48

Optimist, UA-Interessierter. Immer mit der Ruhe. Don't feed the Troll. War die letzten Tage doch so schön ruhig hier. ;)

LG,
jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#6 Beitrag von eurojoseph » Samstag 15. Juni 2013, 00:53

Jensinski hat geschrieben:Optimist, UA-Interessierter. Immer mit der Ruhe. Don't feed the Troll. War die letzten Tage doch so schön ruhig hier. ;)

LG,
jens
also wenn man eine Webseite verlinkt, die abfällig über Ukrainer schreibt - dann ist man ein Troll ???
Danke
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#7 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Samstag 15. Juni 2013, 10:04

Du bist kein Troll. Aber Du hast die Zeit und die Möglichkeit im Net zu suchen. Die Masse der UAs die ich kenne, bleiben cool, weil sie den Scheiss nicht zur Kenntnis bekommen. Das ist Klientelwissen und hat meines Erachtens keine substantielle Verbreitung.
Man sollte so etwas zur Kenntnis nehmen und fertig.
Wichtiger erscheint mir aber wie der Hegemonieanspruch in der Praxis gelebt wird.
1025 Jahre Christentum werden zuerst in Moskau gefeiert und dann in Kiew.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#8 Beitrag von eurojoseph » Samstag 15. Juni 2013, 11:24

galizier hat geschrieben:Du bist kein Troll. Aber Du hast die Zeit und die Möglichkeit im Net zu suchen. Die Masse der UAs die ich kenne, bleiben cool, weil sie den Scheiss nicht zur Kenntnis bekommen. Das ist Klientelwissen und hat meines Erachtens keine substantielle Verbreitung.
Man sollte so etwas zur Kenntnis nehmen und fertig.
Wichtiger erscheint mir aber wie der Hegemonieanspruch in der Praxis gelebt wird.
1025 Jahre Christentum werden zuerst in Moskau gefeiert und dann in Kiew.
ich teil es halt hier, u.a. weil es mich schon ärgert, und auch um die Denkweise der Russonazis zu entlarven...z.B. schreibt der Autor dieses Machwerks - sinngemäss das man sich für ein 2.klassiges Leben als Ukrainer entscheiden kann oder Mitglied einer Nation zu sein wo bei der Nennung des Namens selbiger sogar die Menschen in einem Bergdorf in Bolivien vor Ehrfurcht? Angst ? erstarren - mein Gott - wie krank ist das denn ??? Was kann es einem geben von bolivianischen Berbauern bewundert bzw. noch schlimmer gefürchtet zu werden ? [smilie=dash2.gif] ich finde auch generell, da dies nun ein UA-Forum ist - und ein DIREKTER Bezug da ist, es jemand interessieren könnte - aber ich werd von gewissen Leuten SOFORT angegriffen - man MUSS es ja nicht kommentieren, aber wird es durch irgend einen Kommentar weniger war ? - Es kann einem NATÜRLICH scheissegal sein, ist es aber nicht, ansonsten würden nicht die Reaktionen aus der untersten Schublade kommen
- BTW - ich sehe genug Grund russophob zu sein - ist auch mein Menschenrecht eben diese Schlüsse zu ziehen, vor allem auch von der offiziellen Politik der RF aus betrachtet...
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Kolobok
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 234
Registriert: Samstag 7. Mai 2011, 16:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1080
Hat sich bedankt: 170 Mal
Danksagung erhalten: 298 Mal

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#9 Beitrag von Kolobok » Samstag 15. Juni 2013, 12:05

Der verlinkte Artikel von eurojoseph ist nu nicht besonders hochwertig. Die Kommentare auf der Seite des Artikels vielen auch dementsprechend aus. Was mich ja beruhigt ist, dass nicht alle so komisch denken wie der Verfasser. Übrigens haben sich dort auch Ukrainer zu Wort gemeldet. Manche scheint das wohl doch zu bewegen?
Wenn der Artikel auch etwas plump ist, so passt er doch in das Bild der offiziellen russischen Politik im Verhältnis zu Ukraine!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2232
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2253x1408
Hat sich bedankt: 1592 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#10 Beitrag von mbert » Samstag 15. Juni 2013, 19:04

Ich schließe mich Kolbolok an. Ich muss auch sagen, dass man aus manchen Ecken Russlands Töne hört, die manchen "Antifaschisten" eigentlich alarmieren müsste (leider tut so etwas das leider viel zu selten, nachdem das stark vereinfachte Weltbild mancher Menschen so latent oder offen Sichtweisen wie "ukrainischer Nationalismus: Faschismus, russischer Nationalismus: Antifaschismus" vertritt).

Ich muss allerdings hier auch erwähnen, dass solche Sichtweisen für niemanden, der sich hier bislang zu Wort gemeldet hat, exemplarisch sind. Daher bitte ich alle Beteiligten, in diesem Falle Eurojoseph, mit Begriffen wie "Russonazis" vorsichtig umzugehen, weil hier nicht immer klar wird, wem diese Bezeichnung gerade gilt. Ich glaube, es tut der Diskussion gut, wenn wir hier präzisere und dabei weniger emotional geprägte Begriffe verwenden und vor allem auch sehr deutlich machen, auf wen sie sich gerade beziehen. Gerade der Übergang vom "Nationalist" zum "Nazi" geht manchen hier ein wenig zu leicht über die Lippen, das ist der Sache nicht förderlich und birgt immer ein wenig die Gefahr, dass sich Leute hier persönlich angegriffen fühlen. Das sollten sich aus meiner Sicht wirklich "beide Seiten" zu Herzen nehmen.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#11 Beitrag von Optimist » Samstag 15. Juni 2013, 20:02

Oh, ich denke nur an ukrainische Witze und wie die Menschen sich hier auf die Schippe nehmen damit. Bei uns Deutschen regiert eher der erhobene Zeigefinger in Sachen Moral und auf Kritik vom Ausland oder Satire, ja... da wird auch sofort reagiert.
Wenn ein Ukrainer oder Russe etwas über Ausländer oder das Ausland sagt, ist das doch immer noch mehr erlaubt als für einen Deutschen, der seine Worte immer sehr genau abwägen sollte. Ist doch so, oder nicht? Ich denke nur an jüdische Witze, kein Deutscher dürfte diese so in der Öffentlichkeit äussern wie es hier die Medien oder Ukrainer tun. Ob nun gut oder nicht, wie weit Humor gehen darf, ob der zur Hetze missbraucht wird... keine Ahnung. Aber freier als in Deutschland 100%- ig!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#12 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Samstag 15. Juni 2013, 20:40

Freier, dem möchte ich widersprechen. Man hat gemeinsam einen auf den man losgehen kann.
Das ist der eine Aspekt. Der andere ist die selbstgeschaffene Herrlichkeit gegenüber anderen Nationen und Religionen.
Witze sind Witze, aber das was in der GUS über Juden z.B. im Umlauf ist zeigt doch wie tief die Angehörigen dieser Religion im Ansehen in der Sowjetunion gestellt waren.
schaut Euch das mal am Beispiel der k.u.k. Kronländer Bukowina und Galizien an. Da gab es keine Herabwürdigung der Juden. Sie waren geachtete Wissenschaftler, Lehrer und Geschäftsleute. Hatten ihren Platz in der Gesellschaft.
Und dann ab 1939???

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#13 Beitrag von Optimist » Samstag 15. Juni 2013, 22:44

Moment, ich denke galizier, Du weisst genau was ich meine?! Deine und meine Meinungsäusserung wurde gebeugt, mehrfach! Was ich hier lerne, zu Sowjetzeiten war es einfacher seine Meinung zu sagen als zu DDR- Zeiten ( wir lassen Stalin weg!), unsere Genossen haben den Bogen überspannt. Wenn ich an DDR- Zeiten denke, frage ich mich oft, warum haben wir diesen Schwachsinn solange erduldet? Und die Einheit war ganz normal? Nein, war sie nicht, es gab viele Gegner, in Ost und West, im eigenen Land. Da gab es Wendehälse, die hätten vorher ihr eigenes Volk zusammenschiessen lassen, danach waren es Manager!
Die Ukrainer wissen wohin sie gehören, frag sie, meist gibt es zwei Antworten, die eine auf die Zusammengehörigkeit der Völker, die andere auf den wirtschaftlichen Vorteil.
Aber sie sagen auch das was sie wollen, auch einem Russen gegenüber.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#14 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Samstag 15. Juni 2013, 23:34

Sicher haben wir uns in einigen Dingen der herrschenden Meinung angepasst, aber was Du zu Meinung sagen in der SU schreibst, ringt mir nicht nur ein Lächeln ab.
Ich war mehrmals in der SU und nicht nur als Tourist. Solange Du nicht substantiell kritisiert hast, ging das ja noch.
Aber die freiwillige Selbstzensur war erschreckend aktiv.

Aber ich hatte den Akzent auf die Selbstherrlichkeit einer sich selbst auserwählten Nation gelegt.
Ohne Feuer gibt es keinen Rauch, besonders viel Rauch hast Du bei fauligem Holz.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
eurojoseph
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1031
Registriert: Donnerstag 5. November 2009, 00:14
Wohnort: Wien
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#15 Beitrag von eurojoseph » Sonntag 16. Juni 2013, 14:31

mbert hat geschrieben:Ich schließe mich Kolbolok an. Ich muss auch sagen, dass man aus manchen Ecken Russlands Töne hört, die manchen "Antifaschisten" eigentlich alarmieren müsste (leider tut so etwas das leider viel zu selten, nachdem das stark vereinfachte Weltbild mancher Menschen so latent oder offen Sichtweisen wie "ukrainischer Nationalismus: Faschismus, russischer Nationalismus: Antifaschismus" vertritt).

Ich muss allerdings hier auch erwähnen, dass solche Sichtweisen für niemanden, der sich hier bislang zu Wort gemeldet hat, exemplarisch sind. Daher bitte ich alle Beteiligten, in diesem Falle Eurojoseph, mit Begriffen wie "Russonazis" vorsichtig umzugehen, weil hier nicht immer klar wird, wem diese Bezeichnung gerade gilt. Ich glaube, es tut der Diskussion gut, wenn wir hier präzisere und dabei weniger emotional geprägte Begriffe verwenden und vor allem auch sehr deutlich machen, auf wen sie sich gerade beziehen. Gerade der Übergang vom "Nationalist" zum "Nazi" geht manchen hier ein wenig zu leicht über die Lippen, das ist der Sache nicht förderlich und birgt immer ein wenig die Gefahr, dass sich Leute hier persönlich angegriffen fühlen. Das sollten sich aus meiner Sicht wirklich "beide Seiten" zu Herzen nehmen.
Nun ja, du hast recht, ich bin da ein bissl befangen - es kann jemand ein Nationalist sein, ohne deswegen ein Nationalsozialist - das ist schon war - ich halt es lieber mit den Patrioten, jenen
die gegen die Okkupanten kämpfen OHNE irgend eine Ideologie von superior oder so, nur "Herrschaft" im eigenem Haus.... und wie gesagt dem Okkupanten keinen Fussbreit !
Wenn jetzt z.B. russophone ein Bekenntnis zum jeweiligen Staat abgeben und sich wirklich loyal zu diesem verhalten, dann bin ich für alle MINDERHEITEN-rechte die es gibt - für ALLE !!! Amtssprache ist übrigens KEIN Minderheitenrecht, irgendwelche Denkmäler aus Okkupationszeiten sind auch KEIN Minderheitenrecht ! Aber das Recht auf seinen Vornamen IN der Muttersprache ist eins, und studieren bis zur mittleren Reife zweisprachig ist auch eins - und ja Privatkindergärten n der Muttersprache sowieso - von staatlicherseite IMHO genügen da bilinguale...man könnte all dies so emotionsarm diskutieren, wenn da nicht irgendwelche Hegemonieansprüche von Nachbarn lauern würden...
The SOVIET STORY - für alle, die noch an das Märchen vom russischen Antifaschismus glauben !Djakuju tobi,shcho ja ne moskal/jingo/sovok ???)SLAVA UKRAYINI !!!!Hitler UND Stalin kaputt - wider braunen UND roten Faschismus

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UkraineInteressierter
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wie so mancher Russe über die UA denkt...

#16 Beitrag von UkraineInteressierter » Montag 17. Juni 2013, 00:15

Wenn jetzt z.B. russophone ein Bekenntnis zum jeweiligen Staat abgeben und sich wirklich loyal zu diesem verhalten, dann bin ich für alle MINDERHEITEN-rechte die es gibt
1991 haben 90 Prozent der ukrainischen Bevölkerung für eine unabhängige Ukraine gestimmmt, auch ethnische Russen waren mehrheitlich dafür- selbst auf der Krim. Für mich ist das ein Bekenntnis.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Welt: Gebürtiger Russe Asarow ist neuer Regierungschef der U
    von Handrij » Freitag 12. März 2010, 21:17 » in Politik
    7 Antworten
    288 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Samstag 20. März 2010, 20:08
  • Russe in der Ukraine wegen Spionage zu sechs Jahren Haft verurteilt
    von Handrij » Donnerstag 17. Februar 2011, 21:05 » in Politik
    0 Antworten
    220 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
    Donnerstag 17. Februar 2011, 21:05
  • Nach Treffen mit Separatisten, änderte Russe seine Meinung, gegen „Rechten Sektor“ zu kämpfen - UI
    von RSS-Bot-UI » Montag 26. Mai 2014, 18:15 » in Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur
    0 Antworten
    80 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-UI
    Montag 26. Mai 2014, 18:15
  • ISS: Russe und Amerikaner für ein Jahr zusammen im All - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Samstag 28. März 2015, 11:46 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    28 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Samstag 28. März 2015, 11:46
  • Bei Lugansk inhaftierter Russe: Kein Einsatz russischer Soldaten im Donbass - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Donnerstag 21. Mai 2015, 18:45 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    19 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Donnerstag 21. Mai 2015, 18:45
  • Bei Lugansk inhaftierter Russe: Keine russischen Truppen im Donbass - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Donnerstag 21. Mai 2015, 19:45 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    14 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Donnerstag 21. Mai 2015, 19:45
  • Russe bei Selfie-Knipsen an ukrainischer Grenze angeschossen - RIA
    von RSS-Bot-RIA » Montag 27. Juli 2015, 10:31 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    18 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Montag 27. Juli 2015, 10:31
  • Eurovision Song Contest: Ukraine erwägt Absage der Teilnahme 2017, wenn Russe gewinnt
    von RSS-Bot-RIA » Freitag 13. Mai 2016, 16:00 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    52 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Freitag 13. Mai 2016, 16:00
  • Donbass: Russe läuft 150 km durchs Kriegsgebiet
    von RSS-Bot-RIA » Montag 24. Oktober 2016, 16:00 » in RIA Nowosti
    0 Antworten
    34 Zugriffe
    Letzter Beitrag von RSS-Bot-RIA
    Montag 24. Oktober 2016, 16:00