Allgemeines Diskussionsforum | Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#1 Beitragvon Sonnenblume » Freitag 25. Mai 2012, 10:30


Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Maymorning
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 312
Alter: 70
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 14:34
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 960x768
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Deutschland

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament

#2 Beitragvon Maymorning » Freitag 25. Mai 2012, 10:35

das ist ja furchtbar!!!

ist sowas schon mal vorgekommen?
ich finde das nicht gut, dass es an die Öffentlich gelangen konnte...
... denn der Wind kann nicht lesen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
lev
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1188
Registriert: Montag 23. November 2009, 12:01
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1024x768
Hat sich bedankt: 264 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal
Ukraine

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament

#3 Beitragvon lev » Freitag 25. Mai 2012, 11:22

Maymorning hat geschrieben:das ist ja furchtbar!!!

ist sowas schon mal vorgekommen?

Hier die Antwort:
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Maymorning
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 312
Alter: 70
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 14:34
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 960x768
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Deutschland

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament

#4 Beitragvon Maymorning » Freitag 25. Mai 2012, 11:59

oh, menno!
... denn der Wind kann nicht lesen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament

#5 Beitragvon Kurt Simmchen - galizier » Freitag 25. Mai 2012, 12:37

Es ist beschämend für eine Regierungspartei, dass sich Ihre "Helden Volksabgeordnete" so aufführen.
Dieses Verhalten zeigt der Weg der vor der Ukraine liegt, wenn Janek die WR bei Nichtnotwendigkeit genauso abschaltet wie 1862 der Zar die SEMSKI SOBOR und aus den OA seine SEMSTWO bastelt.

Das ist russische Kultur vom Feinsten und das ausgerechnet bei Diskussion zur Einführung des Russischen als zweite Amtssprache.
Mir schwant Schreckliches. Da ist der Spass mit der russischsprechenden Steuereintreiberin nur ein Kinderspiel.

Litwin hat Recht wenn er Ukrainisch als einzige Amtssprache fordert.
Vergleiche mit Belgien oder Deutschland (Sorben und Wenden und die Dänen in Schleswi-Holstein) hinken und sind nicht anwendbar.

Vielleicht sollte man auch alle jene Ukrainer von der Wahl ausschließen die eine zweite Staatsbürgerschaft in der Tasche haben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Maymorning
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 312
Alter: 70
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 14:34
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 960x768
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Deutschland

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament

#6 Beitragvon Maymorning » Freitag 25. Mai 2012, 12:59

da würden die anderen wohl protestieren, zu recht. glaube ich, oder?
Eigentlich bedarf es ja keiner Diskussion, oder? In der Ukraine ist Ukrainisch die Amtssprache.
Angeboten werden aber Übersetzungen, zB auf amtlichen Dokumenten etc
... aber ich halt mich raus...
... denn der Wind kann nicht lesen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8856
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#7 Beitragvon Handrij » Freitag 25. Mai 2012, 15:09

galizier hat geschrieben:Es ist beschämend für eine Regierungspartei, dass sich Ihre "Helden Volksabgeordnete" so aufführen.
Dieses Verhalten zeigt der Weg der vor der Ukraine liegt, wenn Janek die WR bei Nichtnotwendigkeit genauso abschaltet wie 1862 der Zar die SEMSKI SOBOR und aus den OA seine SEMSTWO bastelt.

Das ist russische Kultur vom Feinsten und das ausgerechnet bei Diskussion zur Einführung des Russischen als zweite Amtssprache.
Mir schwant Schreckliches. Da ist der Spass mit der russischsprechenden Steuereintreiberin nur ein Kinderspiel.


´tschuldigung, aber ich glaube du verwechselst hier etwas in den Tatsachen. Der Angriff ging von den kultivierten und zivilisierten Oppositionsleuten aus. Auch wenn Kolesnitschenko sie vorher als "Nationalfaschisten" bezeichnet hat, ist das noch lange kein Grund für Prügel. Die gesamte Aktion ist auch völlig inszeniert, da von Anfang an klar war, dass die Regionalen nicht genügend Stimmen für das Gesetz bekommen. 175 Regionale (nicht ganz sicher) + die 27 Kommunisten, macht keine 226 Stimmen. Selbst wenn das Gesetz beschlossen worden wäre, würde der normale Weg - nennen wir es doch europäisch - sein, die Wahlen zu gewinnen und danach das Gesetz zurückzunehmen. Wer hat denn hier seine Unkultur und wie du es nennst "russische Kultur" gezeigt?
Btw. hier ging es nicht um die Einführung des Russischen als 2. Amtssprache! Das muss ebenso festgehalten werden. Dafür muss die Verfassung geändert werden und man braucht 300 Stimmen dafür.
Den Fakten nach geht es hier um die Aufweichung des Status des Ukrainischen als einzige Amtssprache.


galizier hat geschrieben:Litwin hat Recht wenn er Ukrainisch als einzige Amtssprache fordert.
Vergleiche mit Belgien oder Deutschland (Sorben und Wenden und die Dänen in Schleswi-Holstein) hinken und sind nicht anwendbar.

Im diskutierten Gesetz steht weiter, dass Ukrainisch einzige Amtssprache sein wird.
Litwin kämpft doch auch nur um sein Direktmandat, da seine olle "Volkspartei" nicht über die 5% Hürde kommen wird. Kein Abgeordneter aus dem Westen und auch der Zentralukraine, der ein Direktmandat haben möchte, wird für dieses Gesetz stimmen, daher ist es zum Scheitern verurteilt.

galizier hat geschrieben:Vielleicht sollte man auch alle jene Ukrainer von der Wahl ausschließen die eine zweite Staatsbürgerschaft in der Tasche haben.

Die 2. Staatsbürgerschaft ist in der Ukraine verboten. Hier ginge es, wie bei so vielen anderen Dingen auch, einfach nur um die Durchsetzung existierender Gesetze.

Videos von der Schlägerei:
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Hintergrundartikel:
http://ukraine-nachrichten.de/schl%C3%A ... 11_politik

Der inkriminierte Gesetzentwurf:
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Zuletzt geändert von Handrij am Freitag 25. Mai 2012, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: 2. Video vom 5. Kanal upgedated

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Siggi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 546
Registriert: Dienstag 12. Oktober 2010, 23:48
Wohnort: Schelkino
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament

#8 Beitragvon Siggi » Freitag 25. Mai 2012, 15:36

Maymorning hat geschrieben:In der Ukraine ist Ukrainisch die Amtssprache.

Wenn es Dich interessiert, hier eine unendliche Diskussion zum Thema, zum Teil sehr emotional geführt:
wie-sollte-ukraine-sprachen-umgegangen-werden-t2006.html
über 22000 Zugriffe und fast 600 Beiträge. Ist ein heißes Thema!

Gruß
Siggi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8856
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#9 Beitragvon Handrij » Freitag 25. Mai 2012, 19:18

Heute Abend ist ein großer Teil der gestrigen Hauptprotagonisten um 21:25 Uhr bei Schuster Live auf dem Ersten Kanal:
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Also dann RING FREI! [smilie=popcorm1.gif]

Apropos "Ring frei!": Klitschko ist um 22:25 Uhr dann bei Inter.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament

#10 Beitragvon Optimist » Freitag 25. Mai 2012, 23:48

Maymorning hat geschrieben:das ist ja furchtbar!!!

ist sowas schon mal vorgekommen?
ich finde das nicht gut, dass es an die Öffentlich gelangen konnte...


Das kommt öfters vor, die Ukrainer finden es mittlerweile köstlich und peinlich zugleich. Aber Mitleid, wenn da einer verhauen wird, will auch keiner so richtig zeigen. Denn die Leute hier meinen, unter Banditen kommt es eben öfters zu Schlägerein. Wer´s halt braucht bitte, frag mich nur, wozu die Typen in Uniform vor den Eingängen des Parlaments rumlaufen. Vermutlich nur Deko.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#11 Beitragvon Optimist » Samstag 26. Mai 2012, 00:12

Handrij hat geschrieben:Heute Abend ist ein großer Teil der gestrigen Hauptprotagonisten um 21:25 Uhr bei Schuster Live auf dem Ersten Kanal:
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Also dann RING FREI! [smilie=popcorm1.gif]

Apropos "Ring frei!": Klitschko ist um 22:25 Uhr dann bei Inter.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...


Also schaue gerade Klitschko bei Inter, spricht nur russisch, hat wohl so seine Probleme mit der ukrainischen Sprache.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8856
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#12 Beitragvon Handrij » Samstag 26. Mai 2012, 00:21

Ganz so ist es nicht. Er hatte heute schon dem Chefredakteur von Kommentarii auf Ukrainisch geantwortet und es war ehrlich gesagt - aus meiner Warte - super. Bei dem letzten Auftritt von ihm den ich gesehen habe, bei ICTV vor etwa zwei Monaten, war es wesentlich schlechter.
Aber er hat immer noch Probleme damit, wie ein Politiker zu antworten. Bei vielen Fragen war sein Herumeiern zu offensichtlich.
Btw. er wurde auch auf Englisch getestet ;)

Bei Schuster gab es eine halbe Schlägerei mit Ansage. Wjatscheslaw Kirilenko ("Sa Ukrajinu") stieß Wadim Kolesnitschenko plötzlich von sich weg - sie saßen nebeneinander, wahrscheinlich war es schlecht für sein Image.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#13 Beitragvon Optimist » Sonntag 27. Mai 2012, 00:51

Nur noch einmal kurz zum Thema: Das ist auch die Ukraine wie ich sie liebe. Wie oft haben wir ( egal wo ) gesagt, sollen sich doch die Politiker die Köpfe einschlagen aber uns in Ruhe lassen. Hier ist es so, die Bevölkerung bleibt ruhig und lässt sich von der Gewalt im Parlament nicht infizieren. Höchste Achtung vor diesem ukrainischen Volk!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Maymorning
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 312
Alter: 70
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2011, 14:34
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 960x768
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Deutschland

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#14 Beitragvon Maymorning » Sonntag 27. Mai 2012, 02:04

Damit hast Du bestimmt Recht!
Sie bleibt nicht nur ruhig, sie ist stark genug, ruhig bleiben zu wollen
... denn der Wind kann nicht lesen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#15 Beitragvon Optimist » Sonntag 27. Mai 2012, 02:46

Und derzeit ist die Ukraine sehr arm, obwohl das Potential zum Reichtum ( normalen Leben besser gesagt ) vorhanden ist. Das eigentliche Problem, hier haben sich Kasten gebildet (Selbstbereicherung). Ein Beispiel unserer Dorfrat, eine Familie und gute Freunde. Kommt eine Wahl werden Wahlhelfer benötigt und gut bezahlt, wer sind diese, wieder Familie oder gute Freunde. So lebt dieses System, keiner weiss wie Wahlen manipuliert werden, keiner regt sich auf, könnte ja Probleme später geben. Das ist unser Dorf, Zusammenkünfte gibt es überhaupt nicht. Die Sprache interessiert keinen, ja man kann sagen hier 70 km von Kiew schlafen die Menschen. Besser gesagt, die Menschen hier wissen, dass es keinen gibt, der ihre Interessen vertritt. Und, diese Menschen hier sind richtig arm, aber mit und ohne Revolution stehen sie seit -zig Jahren auf ihren Feldern und kämpfen um ein par Kopeken. Wenn man diesen Überlebenskampf nicht gesehen hat, wird es schwer die Ukraine zu begreifen. Klar die EM wird andere Bilder von der Ukraine zeigen, aber die Stadt ist das Eine, wie zum Beispiel Moskau ( teuerste Stadt derzeit), nach 70 km beginnt eine Zeitreise in 100 Jahre Vergangenheit. Wer es nicht glaubt komme bitte zu uns, der Kontrast zwischen arm und reich kann grösser nicht sein.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#16 Beitragvon Kurt Simmchen - galizier » Sonntag 27. Mai 2012, 10:09

Zitate von Optimist in diesem Thema:
Das kommt öfters vor, die Ukrainer finden es mittlerweile köstlich und peinlich zugleich. Aber Mitleid, wenn da einer verhauen wird, will auch keiner so richtig zeigen. Denn die Leute hier meinen, unter Banditen kommt es eben öfters zu Schlägereien. Wer´s halt braucht bitte, frag mich nur, wozu die Typen in Uniform vor den Eingängen des Parlaments rumlaufen. Vermutlich nur Deko.

Das zeigt den Geisteszustand dieser Menschen. Wem die Argumente fehlen, also formulierte Klugheit nicht vorhanden ist, fällt ins Tierreich zurück und greift zum Argument der Stärke. Wenn das unter Banditen so üblich ist, was ist das dann für ein Volk, dass Deine höchste Achtung verdient.
Du kennst doch das Sprichwort: Zeig mir Deine Freunde und ich sage Dir wer Du bist. Ich würde es abwandeln: Zeig mir Deine Abgeordneten und ich sage Dir was dem Volk fehlt.
Selbstbewusstsein und nationale Identität.
Die Uniformierten sind keine Deko, sie sind nur klüger.

Also schaue gerade Klitschko bei Inter, spricht nur russisch, hat wohl so seine Probleme mit der ukrainischen Sprache.

Ob er nun bei der ukrainischen Sprache vielleicht mal holpert, ist für mich völlig uninteressant. Er hat mehr für das Ansehen seines Landes und des Volkes gemacht als alle anderen zusammen.

Nur noch einmal kurz zum Thema: Das ist auch die Ukraine wie ich sie liebe. Wie oft haben wir ( egal wo ) gesagt, sollen sich doch die Politiker die Köpfe einschlagen aber uns in Ruhe lassen.
Hier ist es so, die Bevölkerung bleibt ruhig und lässt sich von der Gewalt im Parlament nicht infizieren. Höchste Achtung vor diesem ukrainischen Volk!


Willst Du damit sagen, dass Du Ukrainer liebst, weil Sie Duckmäuser sind?
Nach solchen Eskapaden sollten die Leute auf die Straße gehen und den Generalstreik ausrufen, um diesen Schweinestall auszumisten. Gottseidank ist Hirnlosigkeit noch keine übertragbare Krankheit, sie ist aber erlernbar, deshalb alle Vorsicht und Distanz zur Kultur dieser politischen Klasse.
100%ig aber kleine Achtung, sondern Mitleid mit Menschen, die noch immer im kommunistischen Kadavergehorsam verharren.

Und derzeit ist die Ukraine sehr arm, obwohl das Potential zum Reichtum ( normalen Leben besser gesagt ) vorhanden ist. Das eigentliche Problem, hier haben sich Kasten gebildet (Selbstbereicherung). Ein Beispiel unserer Dorfrat, eine Familie und gute Freunde. Kommt eine Wahl werden Wahlhelfer benötigt und gut bezahlt, wer sind diese, wieder Familie oder gute Freunde. So lebt dieses System, keiner weiss wie Wahlen manipuliert werden, keiner regt sich auf, könnte ja Probleme später geben. Das ist unser Dorf, Zusammenkünfte gibt es überhaupt nicht. Die Sprache interessiert keinen, ja man kann sagen hier 70 km von Kiew schlafen die Menschen. Besser gesagt, die Menschen hier wissen, dass es keinen gibt, der ihre Interessen vertritt. Und, diese Menschen hier sind richtig arm, aber mit und ohne Revolution stehen sie seit -zig Jahren auf ihren Feldern und kämpfen um ein paar Kopeken. Wenn man diesen Überlebenskampf nicht gesehen hat, wird es schwer die Ukraine zu begreifen. Klar die EM wird andere Bilder von der Ukraine zeigen, aber die Stadt ist das Eine, wie zum Beispiel Moskau ( teuerste Stadt derzeit), nach 70 km beginnt eine Zeitreise in 100 Jahre Vergangenheit. Wer es nicht glaubt komme bitte zu uns, der Kontrast zwischen arm und reich kann grösser nicht sein.

Du gibst Dir selbst die Antwort. Niemand sucht einen Weg auf die andere Seite des Lebensflusses.
Das ist der ererbte kommunistische Kadavergehorsam.
Wenn die Altvorderen bei uns in jeder Situation so gehandelt hätten, ….
Was tust Du in dieser Situation? Lässt Du Deine Nachbarn teilhaben an Deinem Wissen und Deinen Erfahrungen?
Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwer das ist. Ich suche noch immer hiesige Partner für Veränderungen. Dazu braucht man viel Geduld und viel gute stabile Nerven. Aber ich denke, dass wir jetzt wieder einen Schritt weiter sind. Unsere Nikolausaktion hat viel Staub aufgewirbelt und vielen im Dorf die Augen geöffnet, und auch das, was wir seitdem in viel klein, klein im Dorf gemacht haben.
Es sind nicht die Kasten, es ist die seelische und moralische Verkrüppelung dieser Menschen als Folge der kommunistischen Diktatur.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#17 Beitragvon Optimist » Sonntag 27. Mai 2012, 18:55

"Willst Du damit sagen, dass Du Ukrainer liebst, weil Sie Duckmäuser sind?"
Ach, wenn sich jetzt die Ukrainer auf der Strasse nicht gegenseitig verprügeln, sind sie Duckmäuser?
Ich denke wir sollten uns auf keinen Fall eine Stufe höher stellen, als die Menschen die hier leben!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#18 Beitragvon Kurt Simmchen - galizier » Sonntag 27. Mai 2012, 20:40

Erstens, ich stelle mich oder uns nicht höher als andere, denn ich bin kein Nationalist.
Zweitens, ich liebe Ukrainer nicht, ich achte sie wegen dem was sie sind und was sie leisten.

Haben sich die Menschen 1989 in der DDR auf der Straße geprügelt als sie den Rücken aufrichteten?
Es gab heftiges Aufbegehren gegen die Staatsgewalt für Bürgerrechte und so befreiten sie sich vom Duckmäusertum.

Wir müssen uns nur langsam eingestehen, dass die ideologische Vergewaltigung der Menschen zu diesen Verwüchsen und diesem geduckten Verhalten geführt hat.

Sind wir froh, dass diese Deformationen uns in der DDR erspart geblieben sind und wir durch den Anschluß auch die alten Machtstrukturen und ihre Macher weitestgehend losgeworden sind.

Meine kritische Haltung zum bisherigen Kommunismus und seinen Resultaten ist ein Produkt von 14 Jahren Ukrainekennenlernen und davon von 8 Jahren hier leben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8856
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#19 Beitragvon Handrij » Montag 28. Mai 2012, 09:16

galizier hat geschrieben:Es sind nicht die Kasten, es ist die seelische und moralische Verkrüppelung dieser Menschen als Folge der kommunistischen Diktatur.

Du machst es dir ein wenig einfach, wenn du das "Duckmäusertum" auf die sogenannte "kommunistische" Herrschaft schiebst. Hier gibt es meines Erachtes nach noch wesentlich mehr Elemente. Beispielsweise die Kirche, die ebenso autoritär agiert, wie es die Sowjetnomenklatura tat und die Komsomolzengeneration bis heute tut.
Zudem solltest du gewisse Ereignisse in der jüngeren ukrainischen Geschichte nicht unterschlagen.
Es mag zwar vielleicht ausgeleiert klingen, aber die sogenannte Orange Revolution, auch wenn die Auswirkungen nicht allzu offensichtlich scheinen mögen, hat zumindest für einen kurzen Augenblick andere Möglichkeiten aufscheinen lassen. Oder etwas frischer die Proteste nach der Vergewaltigung und dem anschließenden Tötungsversuch von Oksana Makar in Nikolajew. Vorher die Proteste der Kleinunternehmer, die landesweit stattfanden - und sich dennoch nur an den Staat als Retter wandten. Alles lassen sich die Leute nicht gefallen, aber die Latte für das Maß des Erträglichen ist scheinbar höher als in Mitteleuropa gelegt.
Als Gegenbeispiel kann man sich aber auch mal die Reaktionen der deutschen Bevölkerung auf die Demontage des Sozialstaates anschauen - die war gleich Null. Das "Duckmäusertum" ist also nicht nur in der Ukraine verbreitet. Ich würde es auch eher als Resignation bezeichnen. Ein Großteil der Leute glaubt nicht mehr irgendetwas erreichen zu können und wenn es im Kleinen ist. Durchwurschteln ist angesagt .....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#20 Beitragvon Kurt Simmchen - galizier » Montag 28. Mai 2012, 09:51

Ich mache es mir nicht leicht. Andreas man sollte die Proteste gegen den Sozialabbau nicht mit der Situation in der UA vergleichen.
Wenn wir ehrlich sind muss ein bestimmter Sozialabbau erfolgen um Stimuli für die Eigeninitiative aufkommen zu lassen. Die sogenannte Hängematte ist für manche viel zu bequem.

Hier würde ich auf die Bereitschaft sich zu wehren in den Tarifkämpfen in D verweisen.

Bei den Protesten in Kiew gegen einzelne Massnahmen der Regierung sehe ich eine andere Qualität als bei den Protesten im Dezember 2004 in Kiew. Ich war dort, weil ich aus D dahin Thermoausstattung für die Leute gebracht habe. Das war ein starker Protest der durch das ganze Land ging. Auch in fast allen Oblaststädten wurde mit gleicher Heftigkeit und Entschlossenheit protestiert.
Die seinerzeitigen Proteste wegen Afganistanrenten, Tschernobylrenten und wegen Steuern und was noch waren reine Klientelproteste.
Nehmen wir ein Beispiel. Mein Schwiegervater hat Material zur Zone gefahren. Er musste aussteigen und ein Soldat fuhr die Maschine ins Kerngebiet, kippte ab und nach ca. 4 Stunden hatte mein Schwiegervater die Maschine zurück und machte sich auf den Heimweg zur Neubeladung. Das Fahrzeug wurde nie auf Strahlenbelastung geprüft und er hat jetzt Probleme mit dem Blut. Alle zwei Jahre muss er zur Blutwäsche, wie sie hgier sagen.
Er bekam keine Rente o.ä., aber sein Direktor, der nie dort war bekam eine solche Rente.
Warum, weiß keiner.
Steuerproteste dito.
Sie blieben aber alle auf die Hauptstadt begrenzt.

Diese kurzfristigen und nicht landanhaltenden Ereignisse sind nicht dazu angetan Wesensveränderungen in der Mentalität eines Volkes zu bewirken. In ihnen eine Saat zu sehen ist möglich, hat sich aber in jüngster Zeit nicht bestätigt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

ukrainefan
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 12
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 12:04
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 320x568
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Deutschland

Re: Wieder eine unwürdige Schlägerei im Parlament - Videos

#21 Beitragvon ukrainefan » Samstag 21. Dezember 2013, 07:27

Handrij hat geschrieben:
galizier hat geschrieben:Es sind nicht die Kasten, es ist die seelische und moralische Verkrüppelung dieser Menschen als Folge der kommunistischen Diktatur.

Du machst es dir ein wenig einfach, wenn du das "Duckmäusertum" auf die sogenannte "kommunistische" Herrschaft schiebst. Hier gibt es meines Erachtes nach noch wesentlich mehr Elemente. Beispielsweise die Kirche, die ebenso autoritär agiert, wie es die Sowjetnomenklatura tat und die Komsomolzengeneration bis heute tut.
Zudem solltest du gewisse Ereignisse in der jüngeren ukrainischen Geschichte nicht unterschlagen.
Es mag zwar vielleicht ausgeleiert klingen, aber die sogenannte Orange Revolution, auch wenn die Auswirkungen nicht allzu offensichtlich scheinen mögen, hat zumindest für einen kurzen Augenblick andere Möglichkeiten aufscheinen lassen. Oder etwas frischer die Proteste nach der Vergewaltigung und dem anschließenden Tötungsversuch von Oksana Makar in Nikolajew. Vorher die Proteste der Kleinunternehmer, die landesweit stattfanden - und sich dennoch nur an den Staat als Retter wandten. Alles lassen sich die Leute nicht gefallen, aber die Latte für das Maß des Erträglichen ist scheinbar höher als in Mitteleuropa gelegt.
Als Gegenbeispiel kann man sich aber auch mal die Reaktionen der deutschen Bevölkerung auf die Demontage des Sozialstaates anschauen - die war gleich Null. Das "Duckmäusertum" ist also nicht nur in der Ukraine verbreitet. Ich würde es auch eher als Resignation bezeichnen. Ein Großteil der Leute glaubt nicht mehr irgendetwas erreichen zu können und wenn es im Kleinen ist. Durchwurschteln ist angesagt .....


Ich habe in den letzten Tagen etliche Freunde und Bekannte hier in der Ukraine, von denen ich annahm, dass sie Gegner der hiesigen Diktatur sind, befragt und alle haben genau diese Aussage bestaetigt. Sie glauben tatsaechlich nicht, dass sie etwas aendern koennen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Allgemeines Diskussionsforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste