Nationale Hörfunkgesellschaft der Ukraine | Wieder ein großes Munitionslager aus dem II. Weltkrieg entdeckt - NRKU

Automatisch integrierte Meldungen vom Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 9 Mal

Wieder ein großes Munitionslager aus dem II. Weltkrieg entdeckt - NRKU

#1 Beitragvon RSS-Bot » Freitag 26. August 2011, 07:01

NRKU - Національна радіокомпанія України
Kampfmittelräumer mussten über Tausend Granaten sowie beachtliche Mengen an Sprengstoff unschädlich machen.

Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Wieder ein großes Munitionslager aus dem II. Weltkrieg entdeckt - NRKU

#2 Beitragvon Kurt Simmchen - galizier » Freitag 26. August 2011, 11:00

Der Schrottpreis bringt es zutage. Was die SU und die UA nicht vermochten, realisieren die Schrottsammler.
Es ist ein Gelderwerb der besonderen Art. Ausgerüstet mit einem Metalldetektor kämmen Gruppen von Erwerbslosen Wälder und wiesen ab. Solange es sich um Brachen ehemaliger landwirtschaftlicher Technikkomplexe und Stallanlagen handelt, mag das ja noch gehen, wenn wir die Eigentumsfrage außer Acht lassen.
Es wir aber auch in ehemaligen Kampfzonen gesucht. Hier im Westen gibt es viele Blindgänger aus der Verfolgungszeit der Russen gegen die UPA.
Einige hat es schon erwischt.
Was aber ist mit historischen Relikten und Gräbern.
Alles nicht geregelt. Bei uns wollte der kluge Bürgermeister den Kirchteich mit solchen Spezialisten beräumen um die vor den Russen (nicht vor den Deutschen) versenkten Kirchenglocken zu bergen.
Keine Ausbildung, keine Lizenz, keine Versicherung. Die Jungs hatten gutes Gerät, aber keine
Kennung die Infos auszuwerten.

So werden hier bei uns viele Relikte des Krieges bekannt.
Und dazu der Staat.
Obwohl eindeutig erkennbar, dass hier Munition liegt, erscheint kein Bergungsdienst.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Nationale Hörfunkgesellschaft der Ukraine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste