Politik | Wiktor Janukowitsch: Seine Donau-Connection

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8760
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 1786 Mal
Ukraine

Wiktor Janukowitsch: Seine Donau-Connection

#1 Beitragvon Handrij » Donnerstag 22. September 2011, 14:12

Der ukrainische Autokrat Wiktor Janukowitsch und seine Freunde schätzen Wien als Hafen ihrer Geschäfte.

Wien hat es den Mächtigen aus der Ukraine angetan: Kurz vor der Revolution von Kiew ließ sich 2004 der künftige Präsident Wiktor Juschtschenko in einer Döblinger Privatklinik von den Folgen eines heimtückischen Giftanschlages kurieren. Auch Wiktor Janukowitsch, sein Gegenspieler und Nachfolger, findet an der Donaumetropole Gefallen. Und das gleich mehrfach, obwohl offiziell kein Besuch des derzeitigen ukrainischen Staatsoberhauptes in Österreich bekannt ist.


Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


stefko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 319
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 15:18
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2560x1440
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Wiktor Janukowitsch: Seine Donau-Connection

#2 Beitragvon stefko » Samstag 24. September 2011, 15:13

Handrij hat geschrieben:
Der ukrainische Autokrat Wiktor Janukowitsch und seine Freunde schätzen Wien als Hafen ihrer Geschäfte.

Wien hat es den Mächtigen aus der Ukraine angetan: Kurz vor der Revolution von Kiew ließ sich 2004 der künftige Präsident Wiktor Juschtschenko in einer Döblinger Privatklinik von den Folgen eines heimtückischen Giftanschlages kurieren. Auch Wiktor Janukowitsch, sein Gegenspieler und Nachfolger, findet an der Donaumetropole Gefallen. Und das gleich mehrfach, obwohl offiziell kein Besuch des derzeitigen ukrainischen Staatsoberhauptes in Österreich bekannt ist.


Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...


Wunderbarer Artikel! Vorallem die Verbindung zum "Telekom-Skandal" ist interessant. Die österreichische Telekom ist derzeit im Mittelpunkt eines Skandals um Kursmanipulationen zum Vorteil ehemaliger Manager. Ausserdem wird sie den Verdacht der Korruption bei der Übernahme bulgarischer und weissrussischer Mobilfunkgesellschaften nicht los. Da passt doch Janukowytsch wunderbar dazu.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast