RIA NowostiNeues im Schiffs-Konflikt vor Krim: Ostukrainer will seinen Folterer erkannt haben

Automatisch integrierte Meldungen der staatlichen russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti zur Ukraine ...
Achtung, russische Propaganda!
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot-RIA
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 14:16
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 1 Mal
Russland

Neues im Schiffs-Konflikt vor Krim: Ostukrainer will seinen Folterer erkannt haben

#1 Beitrag von RSS-Bot-RIA » Sonntag 9. Dezember 2018, 01:11

Im Konflikt um die ukrainischen Marineschiffe, die vor zwei Wochen wegen Grenzverletzung von Russland aufgebracht worden sind, zeichnet sich eine brisante Entwicklung ab. Ein Mann aus Donezk will in einem der festgesetzten ukrainischen Seeleute einen Geheimdienstler erkannt haben, der ihn einst gefoltert haben soll.

Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Achtung!!! Text kann russische Propaganda enthalten ... In der Ukraine ist die Seite verboten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema