Allgemeines DiskussionsforumUnd sie wirken doch - Sanktionen gegen Russland

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Und sie wirken doch - Sanktionen gegen Russland

#51 Beitrag von toto66 » Freitag 17. Oktober 2014, 14:50

paracelsus hat geschrieben:
und jetzt versteht ihr den Handel mit Ölprodukten besser? B-)
Ich schon.. du nicht ?
Zumindestens war doch das mit der Preisbildung bei langfristigen Lieferverträgen so schwer nicht zu verstehen ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 712
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Und sie wirken doch - Sanktionen gegen Russland

#52 Beitrag von telzer » Freitag 17. Oktober 2014, 15:01

paracelsus hat geschrieben:übrigens, was die "Russen" wirklich bedrohen würde, wäre nicht so sehr der schwankende Ölpreis, sondern mehr der Verlust des Zugangs zu dem Derivatenmarkt. Dann könnten viele Geschäfte nicht mehr abgesichert werden....... .
Was heißt hier -würde- , das ist amtlich , auch von russischer Seite wird das gepostet . Und somit werden die Reserven weiter schwinden , denn Vatta Staat muß mit Devisen die Ausfälle kompensieren .
Und wenn Russen und Chinesen ihr eigenes Wirtschaftswährungszahlsystem eingerichtet haben , andere müßten erstmal mitziehen , aber warum sollten die ROFL läuft doch gut mit dem Dollar .
Nicht schwankender Ölpreis , den haben wir jeden Tag , tiefer Ölpreis , und den haben wir (kommt jeden Tag bei Bloomberg usw. oder wo auch immer)

Und [smilie=ukr_prapor]
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 712
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1273 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: Und sie wirken doch - Sanktionen gegen Russland

#53 Beitrag von telzer » Montag 3. November 2014, 20:53

Update gefällig :-D
Wir haben nach dem 1. November , Sanktionen immer noch und auf Aussicht nicht verändert .
Keine Mistral an Putin , 1,2 Md in den Sand gesetzt . (kommen sie nicht wieder mit Klagen) Frankreich hat die Kohle eingesackt :-D
Update vom Banker (und nicht von der Volksbank [ich hab nichts gegen die Volksbank]) Devisenreserven sind unter 420 Md Dollar gefallen (rechnen sie selbst - seit Mitte Oktober)

Und DANCE [smilie=ukr_prapor]
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

klragl
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 93
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2014, 16:29
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Und sie wirken doch - Sanktionen gegen Russland

#54 Beitrag von klragl » Dienstag 4. November 2014, 02:38

Und wir haben heute die Aussage von Merkel, dass die Sanktionen durchaus auch ausgeweitet werden können, wenn Russland die Lager verschäft, beispielsweise durch offizielle Anerkennung der Wahlen in Noworossija. Bislang gibt es ja keine offizielle Anerkennung, sondern nur eine indirekte, verklausulierte.

Ich denke, die heute von russischen Terroristen eroberten Gebiete sind für die ukrainischen Bürger für mindestens 20 Jahre verloren, vielleicht auch für immer, weil viele Ukrainer geflohen sind und nur die geblieben sind, die lieber mit Russland fusionieren.

Viel wichtiger für die Ukraine erscheint mir, dass die russiche Expansion mit den aktuellen noch infromellen Grenzen beendet wird und nicht fortschreitet nach Mariupol und den restlichen Gebieten von Donezk und Lugansk.

Wir wissen, wenn die Russen wirklich wollten, dann könnten sie auch den Rest von Donezk und Lugansk einnehmen. Und wir sehen auch, dass sie es scheinbar nicht wollen, wahrscheinlich weil sie wissen, dass es für sie immer teurer wird, je mehr Südostukrainer sie durchfüttern müssen und für diese Wohltaten auch noch mit heftigeren EU-Sanktionen bezahlen müssten.

Ausgechlossen ist es trotzdem nicht. Wenn die Russen unbedingt den Korridor zur Krim erobern wollen, dann werden sie es tun und werden Erfolg dabei haben. Ob sie dabei glücklich werden, weil dadurch die Sanktionen auf Jahre hin zementieren, darüber diskutiere ich nicht heute, sondern in 10 oder 20 Jahren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 768x1024
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Und sie wirken doch - Sanktionen gegen Russland

#55 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 4. November 2014, 08:55

Nicht umsonst haben die russischen Söldner nur in Donezk und Lugansk "Erfolg". Mit denselben Methoden sind sie ja z.Bsp. in Charkiw kläglich gescheitert. Ich kann mir vorstellen, dass sie auch in den südlichen Gebieten keinen Fuß in die Tür bekommen. Es sei denn, sie rücken gleich mit der russischen Armee an, ob mit oder ohne Hoheitsabzeichen ist da egal).

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Und sie wirken doch - Sanktionen gegen Russland

#56 Beitrag von bohne_68 » Mittwoch 5. November 2014, 17:37

Hier ein aktueller Artikel zum Thema:
http://www.epravda.com.ua/rus/publicati ... /4/502686/
С ценой на нефть 75-80 долларов за баррель резервов России хватит на два года. Если Запад не снимет санкции, а цена на нефть упадет до 60 долларов, резервы исчезнут за год. (укр.)
Quelle: http://www.pravda.com.ua/rus/ Artikelübersicht, verweist auf epravda.com (siehe oben).

[smilie=cool_ukr]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: Und sie wirken doch - Sanktionen gegen Russland

#57 Beitrag von FEINDFLIEGER » Samstag 30. Mai 2015, 15:08

Ups - was ist denn da an "Eigentor" passiert?
Die Sanktionen gegen Russland bereiten europäischen Unternehmen große Probleme - dagegen machen ihre US-Konkurrenten weiterhin gute Geschäfte: Im vergangenen Jahr hat der amerikanisch-russische Warenaustausch laut russischen Statistiken um knapp sechs Prozent zugelegt.
Mehr lustiges hier: http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 36204.html

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Dicker
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 409
Registriert: Montag 14. Januar 2013, 10:55
Wohnort: Zaporozhye und FFM
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 461 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal
Ukraine

Re: Und sie wirken doch - Sanktionen gegen Russland

#58 Beitrag von Dicker » Samstag 30. Mai 2015, 16:23

Dem Spiegel zu glauben ist wie unsere Angie ..... Mit mir nicht !!!!!!!!!!!

[smilie=cool_ukr] [smilie=cool_ukr]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Emilsenkel
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 16:50
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Ukraine

Re: Und sie wirken doch - Sanktionen gegen Russland

#59 Beitrag von Emilsenkel » Samstag 30. Mai 2015, 16:45

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Ups - was ist denn da an "Eigentor" passiert?
Die Sanktionen gegen Russland bereiten europäischen Unternehmen große Probleme - dagegen machen ihre US-Konkurrenten weiterhin gute Geschäfte: Im vergangenen Jahr hat der amerikanisch-russische Warenaustausch laut russischen Statistiken um knapp sechs Prozent zugelegt.
Mehr lustiges hier: http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 36204.html

Feindflieger:

Bitte! Das ist Unsinn was der Spiegel dort schreibt!

Handel USA- Russland 2013 in US$ (gerundet)

Exporte 11,1 Millarden
Importe 27,1 Milliarden.
Gesamthandelvolumen: 38,2 Milliarden
Handelsüberschuss: - 16 Milliarden

Heisst USA hat Russland mehr Ware abgekauft als Verkauft (USA ist also Kunde von Russland)

Handel USA- Russland 2014 in US$ (gerundet)

Exporte 10,7 Millarden (also -0,40 Mrd im VGl zu 2013)
Importe 23,6 Milliarden. (also - 3,5 Mrd. im VGL zu 2013)
Gesamthandelvolumen: 34,3 Milliarden (also -3,9 Mrd. im VGL zu 2013)
Handelsüberschuss: - 12,9 Milliarden (-4,1 Mrd)

Ersten 3 Monate 2014

Exporte 2,83 Milliarden
Importe 6,31 Milliarden
Gesamthandelsvolumen: 9,31 Mrd
Handelsüberschuss: -3,48 Mrd

Ersten 3 Monate 2015

Exporte 1,93 Milliarden (-0,9 Mrd im VGL zu 2014
Importe 4,52 Milliarden (-1,79 Mrd im WGL zu 2014)
Gesamthandelsvolumen: 6,45 Mrd (- 2,86 MRD im VGL zu 2014)
Handelsüberschuss: -2,60 Mrd (-0,88 Mrd im VGL zu 2014)


Also ich kann hier kein Wachstum zu den Jahren 2013 / 2014 /2015 erkennen.

Du?

Quelle:http://www.census.gov/foreign-trade/balance/c4621.html

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Similar Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag