Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Das Wirtschaftsministerium bereitet die Berechnungen der möglichen Verluste im Falle einer Ablehnung des Assoziierungsabkommens vor – Petro Poroschenko - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

Das Wirtschaftsministerium bereitet die Berechnungen der möglichen Verluste im Falle einer Ablehnung des Assoziierungsabkommens vor – Petro Poroschenko - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Mittwoch 6. Juni 2012, 14:15

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 6. Juni /UKRINFORM/. Das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung und Handel bereitet sich vor, die Berechnungen der möglichen Verluste für die Ukraine und ihre Bürger im Falle der Verweigerung des Assoziierungsabkommens mit der EU zu präsentieren.


Davon hat der Leiter des Ministeriums Petro Poroschenko bei der Debatte während des nationalen „runden Tisches“, der den künftigen parlamentarischen Wahlen gewidmet war, angekündigt.


"Ich bin absolut überzeugt: es gibt einfach keine Alternative für das Assoziierungsabkommen. Und heute bereitet das Wirtschaftsministeriumzur Präsentation absolut klare wirtschaftliche Berechnungen der Folgen einer Mitgliedschaft in einer oder anderer Integrationsunion oder außerhalb dieser Union vor, und wie viel jeder ukrainische Bürger für diese politische Vergnügung aus seiner eigenen Tasche bezahlen muss, um außerhalb der Europäischen Union zu sein, oder genauer gesagt, wie viel es aus seiner eigenen Tasche herausgenommen wird, damit diese Wirtschaft nicht konkurrenzfähig wird. Und dieses Thema muss das Schlüsselthema bei den Wahlen sein", -  sagte Herr Poroschenko.


Er fügte hinzu, dass das Hauptziel der Wirtschaftspolitik des Staates innerhalb des Landes ist - einen hoch bezahlten und hoch qualifizierten Arbeitsplatz zu schaffen, damit das Land konkurrenzfähig wird, und auf dem Außenmarkt – so viel wie möglich ausländische Investitionen zu beschaffen, und nicht die "Staatsdarlehen und nicht unter die staatlichen Garantien".


In diesem Kontext führte Herr Poroschenko die positiven Beispiele mit dem Kommen der Firmen Shell und Shevron auf den ukrainischen Markt und mit der Durchführung von qualitativen Ausschreibungen an. (A)



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste