Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Wir wissen, was Demokratie ist – Mykola Asarow - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

Wir wissen, was Demokratie ist – Mykola Asarow - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Freitag 15. Juni 2012, 14:15

UkrInform

Kiew, den 15. Juni /UKRINFORM/. Es ist für die ukrainische Macht bekannt, was Demokratie ist und sie schafft alle Bedingungen für die Beachtung der grundlegenden Menschen – und Bürgerrechte.


Darüber erklärte der Ministerpräsident der Ukraine Mykola Asarow während des Treffens am Donnerstag mit dem Vorsitzenden der Fraktion "Die Grünen" im Europaparlament Rebecca Harms (BRD) und dem EU-Abgeordneten aus der deutschen Fraktion „Die Grünen“ Werner Schulz.


«Wir wissen sehr gut, was Demokratie ist, wie es ist, in der Opposition zu sein, und wir schaffen alle Bedingungen, damit diese grundlegenden Menschen- und Gesellschaftsrechte in der Ukraine beachtet werden», - berichtete Mykola Asarow.


Er hat betont, dass sich die EU-Abgeordneten während des Besuches der Ukraine persönlich überzeugen können, dass es im Land die Demokratie gibt sowohl es gilt die Meinungsfreiheit als auch es gibt keine politische Repressalien.


«Wir schätzen Ihren Besuch der Ukraine und Ihr absolut natürliches Interesse für die Resonanzfälle hoch. Gleichzeitig haben sie die Möglichkeit, die Ukraine mit ihren leiblichen Augen zu sehen, sich mit verschiedenen Meinungen bekannt zu machen und vielleicht während Ihres Besuches der Ukraine bekommen Sie neue Information bezüglich der Prozesse, die im Land geschehen. Die Ukraine - das freie Land und die Regierung drängt niemandem ihre Meinung auf. Die ukrainische Opposition äußert ihre Meinung ganz frei und niemand stört, die Regierung zu kritisieren. Und wenn es objektiv geschieht, verhalten wir uns dazu absolut normal», - hat der Ministerpräsident betont.


Er fügte hinzu, dass die Regierung die Realisierung der strukturellen Reformen in Anbetracht der Meinung der Öffentlichkeit begann. Der Regierungschef unterstrich, dass es während der Realisierung der Reformen Fehler möglich gibt. Insbesondere hat die Regierung eine komplizierte Reform im medizinischen Bereich begonnen, während deren Durchführung die Meinung sowohl der gesellschaftlichen Organisationen als auch der Opposition außerordentlich wichtig ist. Jedoch, den Worten von Mykola Asarow zufolge beunruhigt dieses Thema die Opposition gar nicht, - sie hat sich auf den unbegründeten Anschuldigungen der Macht in den politischen Repressalien konzentriert.


„Wenn die Opposition uns, zum Beispiel, in diesen Fragen kritisieren würde, würden wir es nur begrüßen“, - hat Mykola Asarow betont.


Der Ministerpräsident hat die europäische Fraktion "Die Grünen" darüber auch informiert, dass die Ukraine die Programme über die Senkung der schädlichen Einflüsse auf die Ökologie jetzt realisiert, unter anderem beschäftigt sich die Ukraine mit der Verringerung der Treibhausauswürfe in die Atmosphäre und mit Hilfe der USA beschäftigt sie sich mit der Verarbeitung des Raketenbrennstoffes.


Außerdem hat Mykola Asarow berichtet, dass es in den inländischen Chemiebetrieben eine große Menge der schädlichen Abfälle angesammelt wurde.


«Wir beschäftigen uns mit der Abfuhr dieser Abfälle aus unserem Territorium und ihrer Verarbeitung in jenen Ländern, die die entsprechende Ausrüstung haben. Wenn Sie sich für solchen Aspekt unserer Tätigkeit interessieren, könnten wir Ihnen die notwendige Information gewähren und die Zusammenarbeit in diesem Bereich beginnen», - hat der Regierungschef zusammengefasst.



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast