Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Wladimir Putin werde die Ukraine zur Suche nach Formaten der Zusammenarbeit mit der GUS zwingen – Wolodymyr Fessenko - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7519
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 8 Mal

Wladimir Putin werde die Ukraine zur Suche nach Formaten der Zusammenarbeit mit der GUS zwingen – Wolodymyr Fessenko - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot » Mittwoch 28. März 2012, 18:16

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 28. März /UKRINFORM/. Die Ukraine habe sich darauf vorzubereiten, dass Wladimir Putin die GUS-Idee in die Praxis umsetzen würde, was eigentlich ohne Einfluss auf zweiseitige Beziehungen nicht bleiben werde.


Diese Meinung hat Wolodymyr Fessenko, der Vorstandsvorsitzende des Zentrums für angewandte politische Forschungen „Penta“, zum Ausdruck gebracht, indem er am Mittwoch in UKRINFORM die politische Bilanz des Monats aus der Reihe „Zwölf Stufen“ gezogen hat.


„Putin hat eine klare Anspielung darauf gemacht, dass die GUS zum Vorrang seiner Außenpolitik gehören wird. Und wir haben uns darauf vorzubereiten – nach den entsprechenden Formaten sowohl für eine Gegenwirkung, als auch für ein Zusammenwirken zu suchen, um unsere nationalen Interessen verteidigen zu können“, - kündigte Wolodymyr Fessenko an.


Der Politologe hob hervor, die Stellungnahme der Russischen Föderation in dieser Frage werde hart, insbesondere in bezug auf den Anschluss der Ukraine an die Freihandelszone mit der GUS, sein. „Putin deutete dem Wiktor Janukowytsch an, man müsse dieses Abkommen möglichst schneller ratifizieren. Bis jetzt aber, so viel ich weiß, würde die Ukraine mit der Ratifizierung dieses Abkommens nicht eilig sein, denn dort gebe es eine Reihe von problematischen Fragen“, - betonte Wolodymyr Fessenko. (A)



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste