VermischtesWo aus Nachbarn ganz schnell Feinde werden: Navid Kermani reist durch Kriegsgebiete im Osten

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien aus allen anderen Bereichen ....
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9069
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 1836 Mal

Wo aus Nachbarn ganz schnell Feinde werden: Navid Kermani reist durch Kriegsgebiete im Osten

#1 Beitrag von Handrij » Sonntag 11. Februar 2018, 17:11

Navid Kermani bereiste schon Kriegsgebiete wie Syrien, Afghanistan und den Gazastreifen. In seinem neuen Buch erzählt er von den östlichen Grenzen Europas: Für den "Spiegel" reiste er ins Baltikum, von dort aus nach Weißrussland und in die Ukraine, auf die Krim und schließlich in die Kaukasusregion. Warum? Die Antwort sind seine Reportagen. Kermanis Blick für sprechende Details, sein ausgeprägtes Sensorium für Stimmungen und Atmosphären bewähren sich auch in der für ihn fremden Region. Überdies hat er sich vorbereitet. Zu seiner wichtigsten Lektüre zählt "Bloodlands", die erschütternde Analyse von Timothy Snyder, die vom millionenfachen Blutzoll erzählt, den die Menschen dieses Gebietes unter Hitler und Stalin zahlen mussten. Es sind versehrte Landstriche und Städte, die Kermani bereist.
Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Vorheriges ThemaNächstes Thema