Allgemeines Diskussionsforum | Wo wird der Hrywnjakurs enden?

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
UAFRIEND
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Wo wird der Hrywnjakurs enden?

#1 Beitragvon UAFRIEND » Donnerstag 7. Oktober 2010, 08:48

erlaube mir mal dein Therad zu miss brauchen ;). Seit heut morgen sind 100 Griwna nur noch 8,94 € wert, glaubt ihr es lohnt sich bei 12 mal 1000 auf Vorrat zu wechseln?Oder bliciken wir wirklich wieder den 15 Griwna entgegen?

MG
UA Friend

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8856
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Re: Wo wird der Hrywnjakurs enden?

#2 Beitragvon Handrij » Donnerstag 7. Oktober 2010, 14:54

Ausgehend von den Zahlen und Analysen bei der Zentralbank Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... gehe ich ehrlich gesagt nicht von einem Kurs von 15 Hrywnja aus.
Die Exporte sinken zwar gerade wieder und gleichzeitig steigen die Importe, doch gibt es in diesem Jahr mehr ausländische Investitionen als im letzten Jahr, was dieses Defizit ausgleicht. Zudem wird es im November vom IWF weitere 1,5 Mrd. Dollar geben. Womit das Hauptproblem benannt ist: Für die Zentralbank ist das Hrywnja Dollar-Verhältnis entscheidend und für eine tiefergehende Analyse muss man beim Handel und bei der Kapitalbilanz auf die Währungsräume schauen, woher eben das Geld in die Ukraine kommt bzw. wohin es geht.
Hauptimpuls für den derzeitigen Anstieg des Hrywnja/Eurokurses (Ziel unter 8 Hrywnja/Dollar) ist jedoch der Anstieg des Euro/Dollarkurses, also weniger die in der Ukraine stattfindenden Prozesse. Derzeit ist die FED wesentlich aktiver beim Verbilligen ihrer Währung. Jedoch sollte der Euro, wenn Irland oder/und Griechenland "fallen", wieder abschmieren. Wann und ob das eintritt? Frag lieber den Kaffeesatz, als Experten ...

Möge mich Bayernbanker berichtigen ... :-D

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bayernbanker
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wo wird der Hrywnjakurs enden?

#3 Beitragvon bayernbanker » Freitag 8. Oktober 2010, 12:14

At Handrij : :-D , Danke, fühle mich geehrt:-)! Kann und will das aber nur bestätigen! Die NBU hat meines Erachtens kein Interesse, noch mehr Valutenkredite von Privaten zum Kollabieren zu bringen. Zumal jetzt ja ein Janukowitsch-Getreuer Stellmakh an die Seite gesetzt wurde. Und mit Sicherheit will man auch demonstrieren, dass unter dem neuen Präsidenten alles besser, schöner und stabiler wird. Daneben besteht für eine grosse Abwertung kein aktueller Bedarf. Stahl wird sowieso in USD abgerechnet und die ukrainischen Topfirmen werden auch in USD nach Russland verkauft. Spekulationsattacken sind auch unwahrscheinlich, weil es eh keinen freien Devisenmarkt gibt. Nur eine evtl.Freigabe des Wechselkurses könnte mal für Ausschläge sorgen - aber der derzeitigen Administration ist der freie Markt eh net so wichtig;-)! Ergo keine heftigen Schwankungen nach dzt.Erkenntnis. Wenn der USD gegenüber dem EUR auf 1,5 fällt, steht aber halt die Griwna gegenüber dem EUR bei 12 - das kann passieren!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8856
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Re: Wo wird der Hrywnjakurs enden?

#4 Beitragvon Handrij » Dienstag 12. Oktober 2010, 02:30

Es hilft zwar nicht bei dem Problem weiter, aber verdeutlicht, dass man mit Prognosen vorsichtig sein sollte: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bayernbanker
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Wo wird der Hrywnjakurs enden?

#5 Beitragvon bayernbanker » Dienstag 12. Oktober 2010, 10:28

Genau, deswegen soll man ja auch nur seinen eigenen Prognosen Glauben schenken;-)! Aber mal im Ernst - anscheinend überlegt Tigipko sogar wieder verstärkte Devisenmarktbeschränkungen - alleine das sollte die Schwankungen bei der Griwna beschränken. Die Devisenreserven sind dank der erfolgreichen Euroanleihen wieder auf Höchststand. Deswegen sind auch für die Zahlungen von Naftogaz an Gazprom genug Reserven vorhanden, was in der Vergangenheit immer mal wieder für Probleme gesorgt hat!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Allgemeines Diskussionsforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste