VermischtesZeit: Ein Tag im Katastrophengebiet

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien aus allen anderen Bereichen ....
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 9423
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1867 Mal
Ukraine

Zeit: Ein Tag im Katastrophengebiet

#1 Beitrag von Handrij » Freitag 14. August 2009, 22:29

Seit der Evakuierung vor mehr als 20 Jahren ist die Gegend um Tschernobyl unbewohnt. Wie es heute dort aussieht, zeigt unsere Bildergalerie Von Christian Horn

Am 26. April 1986 ereignete sich in der Ukraine der bisher schwerste Unfall in der Geschichte der Nukleartechnik: Die Kernschmelze in Block 4 des Kernkraftwerks von Tschernobyl kostete Tausenden Menschen die Gesundheit oder gar das Leben. Seit dem Unglück ist das Gebiet um den Reaktor unbewohnt, die leer stehenden Städte wurden geplündert und dem Verfall preisgegeben. Ab und an findet ein Graffitisprayer den Weg in die Sperrzone - oder eine Gruppe Touristen, die den Trip ins Katastrophengebiet von Kiew aus gebucht haben. Ein Tag dauert der Ausflug, die Strahlenbelastung für die Besucher liegt angeblich unter der eines Langstreckenfluges. Einst ließ das Riesenrad im Freizeitpark Prypiats die Bewohner der Stadt über Kiefernwälder weit über das flache Land schauen.

Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema