Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur | Die Zukunft ukrainischer Armee sei in Berufssoldaten – Dmytro Salamatin - UI

Automatisch integrierte Meldungen von der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Nachricht
Autor
RSS-Bot-UI
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 28. April 2012, 14:49
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 39 Mal

Die Zukunft ukrainischer Armee sei in Berufssoldaten – Dmytro Salamatin - UI

#1 Beitragvon RSS-Bot-UI » Donnerstag 17. Mai 2012, 19:16

UkrInform
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Kiew, den 17. Mai /UKRINFORM/. Der ukrainische Verteidigungsminister Dmytro Salamatin ist davon überzeugt, die Zukunft der ukrainischen Armee gehöre den Berufssoldaten.


Das habe er während seiner im Plan nicht vorgesehen Arbeitsreise nach der Garnison Desnjanskyj im Gebiet Tschernihiw erklärt, berichtet der Pressedienst des ukrainischen Verteidigungsministeriums.


„Vor uns steht die Aufgabe, eine grundsätzlich neue Armee zu bauen, die ausschließlich durch Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit zu ergänzen ist. Und wir werden diese Aufgabe erfüllen. Das System der Einberufung zum Grundwehrdienst gehört zum gestrigen Tag. Wir aber müssen vorwärts gehen“, - betonte Dmytro Salamatin.


Den Worten des Chefs des Verteidigungsamtes nach sei der Übergang von Ergänzung der Armee ausschließlich durch Soldaten auf Zeit und Berufssoldaten eine sehr wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe, die vom ukrainischen Präsidenten vor uns gestellt worden ist, deshalb haben wir maximal wirkungsvoll alle Möglichkeiten, Ressourcen, Erfahrungen und Ausbildungsbasis zu verwenden, um die erforderlichen Reformen in allerkürzester Frist leisten zu können.


Wie es berichtet wird, habe Dmytro Salamatin unvermutet den realen Stand von Dingen im 169. Ausbildungszentrum des ukrainischen Heeres geprüft. Er machte sich mit der ganzen Infrastruktur der Garnison sowie der Kasernen bekannt.


Eine besondere Aufmerksamkeit lenkte der Verteidigungsminister der Gestaltung des Ausbildungsverfahrens im Zentrum, das seit mehreren Jahrzehnten jüngere Kommandeure und Führer sowie Fachleute in mehreren Fächern ausgebildet hat. (A)



Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Ukrainische Nationale Nachrichtenagentur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste