Recht, Visa und DokumenteKfZ-Zulassung Ukraine (Spezial)

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie http://bit.ly oder http://tinyurl.com nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Josh
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 23. Mai 2020, 20:17
    iPhone Safari
Bildschirmauflösung: 414x736
Deutschland

KfZ-Zulassung Ukraine (Spezial)

#1 Beitrag von Josh » Samstag 23. Mai 2020, 20:52

Hallo Freunde,
wie ihr es im Betreff schon gelesen habt, geht es um eine KFZ-Zulassung in der Ukraine. Da es sich jedoch um einen „Spezialfall“ handelt, konnte ich bisher keine klaren Infos aus den bisherigen Threats entnehmen.
Folgendes liegt vor:
Ich selbst bin geschäftlich ca. 120 Tsd km/Jahr unterwegs. Die Strafen für Ordnungswidrigkeiten im Verkehr wurden heuer verschärft. Der (grüne) Trend geht aber in eine weitaus schärfere Richtung.
Da meine Mitarbeiter & ich auf meinen Führerschein angewiesen sind, möchte ich mein KfZ in der Ukraine Zulassen. (Ich bin kein Raser, keine Sorge!) Außerdem sieht es wirklich cool aus 😎😉Das wäre nicht mein erstes ausländisches Kennzeichen, nur hat die EU die Gesetze dafür „angepasst“. Somit ist das nicht mehr möglich (IT, FR, GB,..).

Ein Kollege/Freund meinerseits ist Ukrainer. Er lebt seit 10 Jahren hier, halt einen ukrainischen Pass & Familie in der Heimat, welche regelmäßig besucht wird.
Zum Auto selbst: Nicht älter als 1 Jahr, Euro 6d Temp, Diesel, 6-Zylinder mit 3 Liter Hubraum.

Lässt sich dafür etwas machen? Das Auto zB über die Familie laufen zu lassen ? Was muss ich beachten, was wird auf mich zukommen? Vielleicht hat jemand Erfahrung & kann eine ungefähre Summe/Zahl nennen?

Ich wäre euch wirklich wirklich sehr dankbar, wenn sich hier einige Leute finden würden, die mir dafür Auskunft geben könnten!!

Beste Grüße und schönes Wochenende!

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

маркус
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 14. Juni 2018, 13:16
    Macintosh Safari
Bildschirmauflösung: 1440x900
Großbritannien

Re: KfZ-Zulassung Ukraine (Spezial)

#2 Beitrag von маркус » Samstag 23. Mai 2020, 21:58

1. Kommt darauf an wieviel Strafe du dann vor Gericht bekommst.
Das ist Hinterziehung der KFZ-Steuer und Steuerhinterziehung ist eine Straftat. Also musst du das mit dem Richter ausmachen.
2. Zoll und Einfuhrumsatzsteuer
Da du als EU Bürger ein Auto aus einem nicht EU-Staat fährst, wird 19% Einfuhrumsatzsteuer fällig + 10% Zoll auf Fahrzeuge.
Der Zoll wird das schätzen lassen, da wird das dann ganz teuer.
Am Besten vergiß die dumme Idee gleich wieder

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Chris
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 24
Registriert: Donnerstag 27. Juni 2019, 14:17
    Macintosh Chrome
Bildschirmauflösung: 1440x900
Deutschland

Re: KfZ-Zulassung Ukraine (Spezial)

#3 Beitrag von Chris » Sonntag 24. Mai 2020, 11:20

Eine wirklich "geniale" Idee!

1. Bei der Zulassung in der UA fallen ca. 45% Steuern für das Auto an. Es zählt der amtliche Zeitwert.
2. Eine Person, die ihren Wohnsitz in Deutschland hat, darf ein ausländisches Fahrzeug NICHT nutzen, weil dies ein Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz bedeuten würde. Die Befreiung von der Kraftfahrzeugsteuer entfällt nämlich nur bei der Nutzung des Fahrzeuges durch Personen, die nicht ihren Wohnsitz im Inland haben. Verstoß gegen § 2 (5) KraftStG und Steuerhinterziehung gemäß § 370 AO.
3. Selbst wenn das Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen geblitzt wird und der Fahrer nicht bezahlt, wird das Fahrzeug in die sog. EUCARIS Liste eingetragen. Hierbei sind alle beteiligten Länder aufgefordert, das Fahrzeug an der Grenze (zur UA wahrscheinlich Polen) auf nicht bezahlte Verkehrsverstöße zu untersuchen, den ausstehenden Betrag nebst Zinsen und Verzugsgebühren einzutreiben und das Fahrzeug ggf. zu konfiszieren.
4. Gegen den Fahrer des Fahrzeuges, der meist auf den Bildern gut zu erkennen ist, wird, sofern er seinen Wohnsitz in Deutschland hat, die Ordnungswidrigkeit auch bei Führen eines ausländischen Fahrzeugs zugestellt. Wird nicht bezahlt, wird Haft angeordnet.
5. Der Halter des Fahrzeugs erhält außerdem auf Dauer ein Einreiseverbot für die EU.

Vielleicht sollten Sie es doch mal mit verkehrsgerechtem Verhalten versuchen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Kfz-Einfuhr in UA
    von wolfgang » Sonntag 12. Januar 2014, 13:14 » in Recht, Visa und Dokumente
    0 Antworten
    2107 Zugriffe
    Letzter Beitrag von wolfgang
    Sonntag 12. Januar 2014, 13:14
  • KFZ Einfuhr
    von meridist » Dienstag 1. Mai 2018, 18:03 » in Recht, Visa und Dokumente
    9 Antworten
    9693 Zugriffe
    Letzter Beitrag von remus25
    Dienstag 6. August 2019, 18:17
  • Zulassung eines Neuwagens in Dnepropetrowsk
    von arc01 » Sonntag 18. August 2013, 19:17 » in Recht, Visa und Dokumente
    1 Antworten
    684 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ahrens
    Montag 19. August 2013, 10:28