Politik | "An der Zusammenarbeit der Ukraine mit der NATO hat sich nichts geändert" Rogosin

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
DevilsNeverCry
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 171
Registriert: Donnerstag 4. März 2010, 22:13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

"An der Zusammenarbeit der Ukraine mit der NATO hat sich nichts geändert" Rogosin

#1 Beitragvon DevilsNeverCry » Montag 12. Juli 2010, 20:53

Россия видит неуклонность Украины в сотрудничестве с НАТО

Курс Киева на партнерство с НАТО не изменится, несмотря на смену власти на Украине.
Такое мнение озвучил постпред России при НАТО Дмитрий Рогозин, сообщает "Интерфакс-Украина" со ссылкой на радиостанцию "Эхо Москвы".
"План украинского партнерства, сотрудничества с НАТО не изменился. Весь объем сотрудничества, который был при Ющенко, он сохранился и при Януковиче, это факт", - сообщил он.
"Я информировал об этом политическое руководство России", - добавил постпред.
Он также напомнил, что сам альянс заявляет, что присоединение Украины и Грузии остается одной из целей НАТО.


Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Laut dem russischen NATO Botschaftler Rogosin hat sich die Partnerschaft UA's zur NATO nicht geändert. UA verfolgt in diesem Bereich die gleichen Ziele wie die Vorgängerregierung, so Rogosin.
Er merkte noch an das der Wunsch der Allianz UA und Georgien in die atalantischen Strukturen zu integrieren immer noch da sei.

Rogosin gilt bekanntlich als Hardliner und Nationalist. Er lehnt jegliche Zusammenrabeit des nahen Auslands mit dem Westen ab. Genauso wie er kritisieren auch andere rechte Kreise (z. B. Dugin) Russlands die Haltung UA's zur NATO. Ich denke das liegt nicht nur an den Mannövern wie sie gerade mit der NATO vollzogen werden, sondern das neben solchen auch weiterhin von einer Integration gesprochen wird. Das steht nicht nur in Dokumenten wie über Sea Breeze sondern selbst in den nationalen Jahrsprogrammen zwischen NATO und UA. Im Grunde ist die Haltung UA's Doppeldeutig, ich denke dieser Artikel von Ukraine-Nachrichten beschreibt das sehr gut: http://www.ukraine-nachrichten.de/artik ... r-der-nato

So lange also von einer Integration gesprochen wird und gleichzeitig Anti-NATO Gesetze fallen, sind zweiteres völlig sinnlos da sie durch eine Mehrheit schnell wieder abgeschafft werden können.

Rogosin hat auch angemerkt das er darüber die russische Führung unterrichten wird.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast