Kultur, Religion und Geschichte | Zweiter Weltkrieg: Lebensraum für Südtiroler – Hitlers Sturm auf die Krim

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien zur Kultur, Religion und Geschichte der Ukraine
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 8855
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 1799 Mal
Ukraine

Zweiter Weltkrieg: Lebensraum für Südtiroler – Hitlers Sturm auf die Krim

#1 Beitragvon Handrij » Montag 2. Juli 2012, 16:28

Sewastopol auf der Krim galt als stärkste Festung der Welt. Nur unter schwersten Verlusten gelang der Wehrmacht im Juli 1942 ihre Eroberung. Mit frappierenden Folgen für Goebbels' Propaganda.


Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag


Bogonag
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Zweiter Weltkrieg: Lebensraum für Südtiroler – Hitlers Sturm auf die Krim

#2 Beitragvon Bogonag » Dienstag 3. Juli 2012, 13:26

Habe hier aber nicht verstanden was dieser Bericht mit der jetzigen und zukünftigen Ukraine zu tun hat.


Daraus geht aber mal wieder klar hervor auf was für einen " Dummbansen " und Vollidioten ein großer Teil eines großen Volkes reingefallen ist und deren Generäle ihm Treue geschworen haben. Das war doch eine Militästrategie wie von einem Besoffenen, Sewastopol und wie kann man nur die Krim den Südtirolern andenken, die haben so viel Platz und auch eine gänzlich andere Naturbeschaffenheit in Südtirol, so das die dafür nun gar nicht in Frage kamen, na ja eben "Gefreiter" . Aber die "treue Generalität" .........???? wenn ich da nur an den 20. Juli und was danach bis zum Kriegsende noch geschah, dann ist Schande noch ein mildes Wort.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5189
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 5171 Mal
Danksagung erhalten: 2741 Mal
Ukraine

Re: Zweiter Weltkrieg: Lebensraum für Südtiroler – Hitlers Sturm auf die Krim

#3 Beitragvon Sonnenblume » Dienstag 3. Juli 2012, 17:14

Sei froh, dass du nicht zu dieser Zeit gelebt hast.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bogonag
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Zweiter Weltkrieg: Lebensraum für Südtiroler – Hitlers Sturm auf die Krim

#4 Beitragvon Bogonag » Dienstag 3. Juli 2012, 21:41

Sonnenblume hat geschrieben:Sei froh, dass du nicht zu dieser Zeit gelebt hast.



Gott sei Dank, das ich das nicht mitmachen musste, mir tun aber alle, mitsamt meinen Eltern leid die es mitmachen mussten und hoffe das so eine Zeit nicht wiederkommt. Gerade darum sollte man genau drauf achten wem man aufs Pferd hilft. Die Geschichte und die Aktualität lehren uns, das es immer die selben Typen sind die mit trara und demonstrierter Stärke etwas darstellen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag



Zurück zu „Kultur, Religion und Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast